Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
ThemenwegTop

Bergwiesenpfad Altastenberg, Start und Ziel in Winterberg-Altastenberg

Themenweg • Sauerland
  • Bergwiesen bei Winterberg-Altastenberg
    / Bergwiesen bei Winterberg-Altastenberg
    Foto: Ronja Henke, Ferienwelt Winterberg
  • Bergwiesen bei Winterberg-Altastenberg
    / Bergwiesen bei Winterberg-Altastenberg
    Foto: Ronja Henke, Ferienwelt Winterberg
  • Bergwiesen bei Winterberg-Altastenberg
    / Bergwiesen bei Winterberg-Altastenberg
    Foto: Ronja Henke, Ferienwelt Winterberg
  • Blick auf Winterberg-Altastenberg
    / Blick auf Winterberg-Altastenberg
    Foto: Ronja Henke, Ferienwelt Winterberg
  • Bergwiesen bei Winterberg-Altastenberg
    / Bergwiesen bei Winterberg-Altastenberg
    Foto: Ronja Henke, Ferienwelt Winterberg
  • Bergwiesen bei Winterberg-Altastenberg
    / Bergwiesen bei Winterberg-Altastenberg
    Foto: Ronja Henke, Ferienwelt Winterberg
  • Arnika
    / Arnika
    Foto: Ronja Henke, Ferienwelt Winterberg
  • Dukatenfalter
    / Dukatenfalter
    Foto: Ronja Henke, Ferienwelt Winterberg
  • Storchenschnabel
    / Storchenschnabel
    Foto: Ronja Henke, Ferienwelt Winterberg
Karte / Bergwiesenpfad Altastenberg, Start und Ziel in Winterberg-Altastenberg
450 600 750 900 1050 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 4.5 Tourist-Information Altastenberg Kapelle
Wetter

Bunt blühende Bergwiesen, magere Weiden und urwüchsige Heiden - rund um Altastenberg gibt es sie heute noch. Wandern Sie auf dem rund 4,8 km langen Naturweg, vorbei an weidenden Rindern, Ziegen und Schafen, durch die Geschichte dieser faszinierenden Landschaft! Entlang des Weges laden Informationstafeln an sieben Stationen dazu ein, die vielfältigen Lebensräume, ihre historische Nutzung und die Maßnahmen des LIFE–Projektes näher kennenzulernen.
leicht
4,8 km
1:33
84m
84m
alle Details
Wussten Sie, dass Bergwiesen zu den artenreichsten Pflanzengesellschaften in Nordrhein-Westfalen gehören? Die farbenprächtigen Bergwiesen, die sogenannten "Goldhaferwiesen", sind etwas ganz besonderes. In ihrer charakteristischen Zusammensetzung, mit all den Bergland-Kräutern, findet man sie nur in den Hochlagen von Eifel und Sauerland.

Besonders prächtig entfaltet sich die Blütenpracht der Bergwiesen in der zweiten Mai-Hälfte bis zur Mahd im Juli. Dann erstrahlen Storchenschnabel, Wiesenknöterich und Co. Doch auch in der Zeit der Heuernte, der Nachblüte und im Altweibersommer bietet die Wiesenlandschaft bis in den Herbst hinein immer viel Sehenswertes.

Für Schmetterlinge, Heuschrecken und viele andere Tiere sind die blütenreichen Bergwiesen und Weiden ein wahres Paradies.

Borstgrasrasen sind der „beweidete Bruder“ der Bergwiesen. Das vom Vieh verschmähte raue Borstgras gab diesem einzigartigen Lebensraum seinen Namen. Hier blüht eine bekannte Heilpflanze mit leuchtend goldgelben Blüten: Arnika oder Bergwohlverleih, wie sie auch genannt wird. Sie und viele andere Arten der Bergwiesen und Weiden können sich mit Unterstützung des LIFE-Projektes „Bergwiesen bei Winterberg“ ihren Lebensraum wieder zurückerobern.

Die Heiden auf den kargen Böden der Bergkuppen entstanden durch die jahrhundertelange Beweidung. Mit Hilfe des LIFE-Projektes betätigen sich hier wieder Ziegen und Schafe als fleißige Landschaftspfleger und erhalten so die Heiden.

outdooractive.com User
Autor
Ronja Henke
Aktualisierung: 23.08.2016

Schwierigkeit leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
782m
711m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

RundtourRundtour
EinkehrmöglichkeitEinkehrmöglichkeit
familienfreundlichfamilienfreundlich
aussichtsreich
botanische Highlights
faunistische Highlights

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk und ggf. Rucksackverpflegung

Start

Parkplatz Skigebiet Altastenberg (nähe Sportplatz) (773 m)
Koordinaten:
Geogr. 51.187512 N 8.468768 E
UTM 32U 462874 5670811

Ziel

Parkplatz Skigebiet Altlastenberg (nähe Sportplatz)

Wegbeschreibung

Der Naturweg bei Altastenberg startet am zentralen Parkplatz des Skigebiets südwestlich des Ortes (bei Sportplatz und Kapelle). Von dort aus folgt man der auffälligen Beschilderung - dem orangefarbenen Dukatenfalter.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Altastenberg ist von Winterberg erreichbar über die Buslinie S40.

Anfahrt:

Altastenberg erreichen Sie von Winterberg aus über die Bundesstraße 236.

Parken:

Parkplatz Skigebiet Altastenberg

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte zumindest einen Titel eingeben.

Schwierigkeit leicht
Strecke 4,8 km
Dauer 1:33 Std.
Aufstieg 84m
Abstieg 84m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.