Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen gemerkt
 Teilen
Wanderung

Wanderung: Einsiedelei

(1) • Wanderung • Sauerland
  • Einsiedelei
    / Einsiedelei
    Foto: TI Lennestadt & Kirchhundem, Tourist-Information Lennestadt-Kirchhundem
Karte / Wanderung: Einsiedelei
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10
Wetter

Kurzweilig mit schönen Aussichten und historischem Höhepunkt.
mittel
11 km
2:15
304m
304m
alle Details

Autorentipp

Auch für Familien geeignet.

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
599m
407m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

RundtourRundtour
EinkehrmöglichkeitEinkehrmöglichkeit
aussichtsreich

Start

Wanderparkplatz Einsiedelei (540 m)
Koordinaten:
Geogr. 51.065640 N 7.983970 E
UTM 32U 428806 5657615

Ziel

Wanderparkplatz Einsiedelei

Wegbeschreibung

Durch Nadel-, Buchen- und Mischwälder wandernd  gewinnt man unmerklich an Höhe bis zu einer Wegkreuzung an der Straße zur Einsie delei und nimmt nach links den Aufstieg zur Wolfhardt in Angriff, überwindet die Kuppe und erreicht nach sanftem Abstieg die Schutzhütte am Rahrbacher Kreuz. Nach einem ebenen Weg durch Wiesen und Weiden folgt ein steilerer Abstieg hinab nach Rahrbach. Nach Überquerung der B517 erklimmt man auf engem Naturpfad eine Wallanlage aus dem Mittelalter, die „Landhecke“. Am Grenzstein von 1690 biegt man links ab und wandert nun deutlich abwärts nach Welschen Ennest zurück.

Anfahrt:

Von Altenhundem folgt man der B517 bis Welschen Ennest.

Parken:

Wanderparkplatz Einsiedelei

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte zumindest einen Titel eingeben.
Siegerland Wittgenstein ›
22.04.2011
Diesen Rundweg haben wir heute in etwas abgewandelter Form begangen. Achtung : Die Wegkenzeichnung 502 sucht man vergebens. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen ersteinmal vom Wanderparkplatz die A1 Richtung Apollmicke zu gehen. Von dort aus sind wir der A1 noch Richtung Rahrbach gefolgt. Oben angekommen belohnte uns ein schöner Blick weit über das Land. An der Schutzhütte haben wir dann zu Mittag gegessen und sind dann vom vorgegeben Weg ( A1 ) abgewichen Richtung Rahrbacher Kreuz. Weiter ging es Bergab nach Rahrbach wo wir im Hotel Rahrbacher Hof rasteten um unseren Hunden eine Pause zu gönnen und wir ein kühles Pils genossen haben. Alsdann bestiegen wir die Rahrbacher Höhe und querten die Bundesstrasse in Richtung Landhecke / Welschen Ennest. Von Welschen Ennest folgten wir der Markierung X5 bzw. W den Berg hinauf in die Richtung der Einsiedelei. Etwa in der hälfte ab Welschen Ennest und Einsiedelei steht linker Hand ca. 50 meter im Wald eine etwas verwahrloste Bankgruppe wo wir uns für das letzte Stück nocheinmal mit einem stück Kuchen stärkten um dann mit neuem Mut bis zum Wanderparkplatz Einsiedelei zu Wandern. Insgesammt eine schöne Tour die so etwa 15 km Weg beinhaltete. Auf feste hohe Wanderschuhe sollte man hier nicht verzichten da der Weg teilweise sehr steil auf und ab ging. Inklusive ausgibiger Pausen waren wir 5 std. unterwegs
Bewertung
Gemacht am
22.04.2011
Blick von der Schutzhütte Rahrbach
Blick von der Schutzhütte Rahrbach
Foto: Siegerland Wittgenstein, Community


Schwierigkeit mittel
Strecke 11 km
Dauer 2:15 Std.
Aufstieg 304m
Abstieg 304m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.