Radtour Top

Unterwegs auf dem Dach Belgiens

· 4 Bewertungen · Radtour · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
StädteRegion Aachen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rafahrer auf der Vennbahn
    / Rafahrer auf der Vennbahn
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
  • / Hohes Venn
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
  • / Signal de Botrange
    Foto: Dominik Ketz, CC BY, Tourismusagentur Ostbelgien
  • / Draisinenstation Kalterherberg
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
  • / Hohes Venn
    Foto: vennbahn.eu, D. Ketz
  • / See von Robertville
    Foto: ostbelgien.eu, D. Ketz
  • / Radfaher in Eifeler Heckenlandschaft
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
  • / Gespenster am Noir Flohay Signal de Botrange
    Foto: Dany Heck, Tourismusagentur Ostbelgien
  • /
    Foto: eastbelgium.com, Tourismusagentur Ostbelgien
  • / See von Robertville
    Foto: ostbelgien.eu, D. Ketz
  • / Holzstege im Hohen Venn
    Foto: eastbelgium.com/Dominik Ketz, Tourismusagentur Ostbelgien
  • / See von Robertville
    Foto: RSI Robertville
  • /
    Foto: Château de Reinhardstein, Tourismusagentur Ostbelgien
  • / Aussichtspunkt auf das Hohe Venn
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
  • / Eifeldom Kalterherberg
    Foto: Bernd Läufer, Monschau Touristik
  • / Draisinenfahrt Kalterherberg - Sourbrodt
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
  • / Radfahrer auf der Vennbahn
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • / Familie im Hohen Venn
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
  • / Draisinenstation in Kalterherberg
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
  • / Räder im Hohen Venn
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
m 800 700 600 500 35 30 25 20 15 10 5 km
Entdecken Sie auf dieser Tour die deutschbelgische Grenzregion zwischen Kalterherberg und Robertville, die mit zalreichen Flüssen und Bächen, einem Stausee, einer mittelalterlichen Burg sowie dem höchsten Punkt Belgiens im Hohen Venn Einiges zu bieten hat.
mittel
39,7 km
3:30 h
474 hm
474 hm

Die Tour startet am ehemaligen Bahnhof von Kalterherberg und führt uns gleich zu Beginn der Tour durch die Ausläufer des Osthertogenwalds auf das Dach Belgiens, wie Signal de Botrange als höchster Punkt Belgiens auch genannt wird.

Weit und offen präsentiert sich diese einmalige Landschaft  hier mit ihren  Tümpeln, Mooren und Birkenwäldern. Holzstege führen sicher durch das einst unwegsame Gelände und sorgen dafür, dass man die Landschaft trockenen Fußes erkunden kann . Unabhängig von der Jahreszeit fasziniert das Hochmoor dabei dabei durch seine vielfältigen Pflanzenarten. Farbenprächtig zeigt es sich im Frühling und Sommer, während im Winter die knorrigen Birken mit ihren bizarr anmutenden Silhouetten eine schaurig schöne Atmosphäre erzeugen.

Über die urigen Örtchen Ovifat und Longfaye geht es weiter zum See von Robertville. Am Fuße des Hohen Venns gelegen bietet das malerische Örtchen eine grüne Oase in purer Natur. Der verträumte See, die von den Flüssen und Bächen tief in die Landschaft gegrabene Täler, dunkle Wälder sowie die hervorragend erhaltene mittlalterliche Burg Reinhardstein prägen diese Region. 

Weiter führt die Tour über die die Dörfer Walk, Bruyerses, Gueuzaine und Champagne zur Vennbahn. Wo einst Züge mit Kohle und Stahl verkehrten, können heute Radfahrer die einzigartige Mittelgebirkslandschaft der Eifel/Ardennen bequem und steigungsarm erkunden. Viel erinnert dabei  nicht mehr an den einstigen Betrieb der Vennbahn zwischen Aachen und dem Norden des Großherzogtums. Vereinzelt aufgelassene Bahnhöfe wie beispielsweise das gut erhaltene Bahnhofsgebäude bei  Sourbrodt, abgestellte Waggons oder erstarrte Signalanlagen sind Zeugen dieser bewegten Zeit. In eleganten Bögen schlängelt sich die Trasse dann oberhalb der Rur zurück zum Startpunkt in Kalterherberg.

 

Highlights entlang der Strecke

  • Eifeldom Kalterherberg
  • Signal de Botrange
  • Hohes Venn
  • See von Robertville
  • Burg Reinhardstein
  • Vennbahn
  • Rurtal

Autorentipp

Machen Sie einen Abstecher zur nicht direkt an der Strecke gelegenen Burg Reinhardstein, die liebevoll restauriert wurde.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
689 m
Tiefster Punkt
486 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bleiben Sie bitte auf den ausgewiesenen Wegen.

Weitere Infos und Links

 

Touristinformationen:

Monschauer Land Touristik e.V.

Seeufer 3

52152 Simmerath

Tel: (0049) 2472 / 804822

Email:info@eifel-tipp.de

Homepage : www.eifeltipp.de

 

 

Zu den Sehenswürdigkeiten in Belgien

Tourismusagentur Ostbelgien

Hauptstraße 54

B-4780 Sankt Vith

Tel. (0032)80 22 76 64

E-Mail:  info@ostbelgien.eu

Homepage: www.ostbelgien.eu 

Start

Bahnhof Kalterherberg (505 m)
Koordinaten:
DG
50.521354, 6.206827
GMS
50°31'16.9"N 6°12'24.6"E
UTM
32U 302009 5600326
w3w 
///dachten.geräte.berühmtesten

Ziel

Bahnhof Kalterherberg

Wegbeschreibung

Streckenführung

Die Tour ist komplett ausgeschildert. Von Knotenpunkt 38 geht es über die belgischen Knotenpunkte 71, 86, 83, 80, 76, 77, 78, 89, 81, Richtung Knotenpunkt  91. Nach erreichen der Vennbahn kurz hinter Champagne folgen Sie dann dem Vennbahnlogo zurück zum Startpunkt.

Für einen Besuch des höchsten Punkts Belgiens verlassen Sie kurzfristig das Knotenpunktsystem und biegen zwischen Knotenpunkt 80 und 76 rechts auf die Rue de Botrange ab.

 

Streckencharakter

Die Streckenabschnitte auf der Venbnahn sind komplett asphaltiert. Auch die anderen Wege sind gut befestigt, führen teilweise aber auch über wassergebundene Teilstücke. Insbesondere der Weg zum höchsten Punkt Belgiens ist durch einige kernige Steigungen geprägt und auch die zu querenden Fluss- und Bachtäler sorgen für ein ständiges auf und ab und erfordern daher eine gute Grundkondition. Auf dem lezten Teilstück heißt es dann gemütlich ausrollen lassen auf der steigungsarmen Vennbahn.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bitte beachten Sie, dass während der Woche in Radtransport in den Bussen des AVV nur in Randzeiten möglich ist Eine Anreise mit dem ÖPNV inklusive Fahrradtransport während der Woche gestaltet sich daher schwierig. An Sonn und Feiertagen empfiehlt sich allerdings eine Anreise mit dem Fahrradbus des AVV. Der Fahrradbus transportiert Sie und Ihr Fahrrad (in einem extra dafür vorgesehenen Anhänger) in den Sommermonaten bis zur Haltestelle Bf. Kalterherberg. Abends können Sie dann entspannt mit dem Fahrradbus wieder zurück nach Aachen fahren.

 

Ihre persönliche Verbindungsauskunft mit Tarifinformation und Mitnahmebedingungen für die Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie unter: www.avv.de

Anfahrt

Nutzen Sie für die individuelle Planung Ihrer Anreise mit dem PKW unseren Anfahrtsplaner und geben Sie als Zielort "Bahnhofstrasse, Monschau-Kalterherberg" ein.

Koordinaten

DG
50.521354, 6.206827
GMS
50°31'16.9"N 6°12'24.6"E
UTM
32U 302009 5600326
w3w 
///dachten.geräte.berühmtesten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

A9 RADWANDERKARTE „VELO TOUR“ HOHES VENN- EIFEL 1 : 50.000

Ausrüstung

Mit dem Wetter angepasster Kleidung, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,2
(4)
Arnold Möthrath
26.10.2019 · Community
Gemacht am 26.10.2019
Foto: Arnold Möthrath, Community
Britta Brumm
23.06.2019 · Community
Man sollte sich nicht allein auf die oben angegebenen Knotenpunkte verlassen, sondern eine Radwanderkarte mitnehmen (Velotour Ostbelgien) oder ein GPS-Gerät, denn es fehlen Knotenpunkte.
mehr zeigen
Gemacht am 23.06.2019
Antje
24.08.2018 · Community
Eine tolle abwechslungsreiche Tour, die auch insgesamt über das Knotenpunktsystem sehr gut ausgeschildert ist. Lediglich die letzten Knotenpunkte 89 und 81 sind schwieriger zu finden, hier sollte man auf jeden Fall auf die Karte zurückgreifen und den letzten genannten Punkt 91 scheint es nicht mehr zu geben. Hier fährt man jetzt zu Knotenpunkt 45 und stößt dann automatisch auf den Vennbahnweg. Auf jeden Fall aber absolut empfehlenswert!
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
39,7 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
474 hm
Abstieg
474 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.