Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Themenroute Etappe

Wasserburgen-Route: Etappe 7a Heimbach-Rheinbach

Themenroute · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
StädteRegion Aachen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Burg Eicks
    / Burg Eicks
    Foto: Apart Fotodesign – Alexander Pallmer, Nordeifel Tourismus GmbH
  • Burg Flamersheim
    / Burg Flamersheim
    Foto: S. Wulf
  • Burg Niederkastenholz
    / Burg Niederkastenholz
    Foto: Nordeifel Tourismus e.V.
  • Burg Satzwey
    / Burg Satzwey
    Foto: StädteRegion Aachen
  • Hardtburg
    / Hardtburg
    Foto: Kreis Euskirchen
  • /
    Foto: Rureifel Tourismus e.V.
  • Burg Kommern
    / Burg Kommern
    Foto: Nordeifel Tourismus e.V.
  • / Burg Eicks
    Foto: Apart Fotodesign – Alexander Pallmer, Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Schloss Eicks
    Foto: StädteRegion Aachen
  • / Burg Eicks
    Foto: Apart Fotodesign – Alexander Pallmer, Nordeifel Tourismus GmbH
  • / Burg Eicks
    Foto: Apart Fotodesign – Alexander Pallmer, Nordeifel Tourismus GmbH
0 150 300 450 600 m km 10 20 30 40 50

Burgen über Burgen erwarten Sie auf der Etappe von Heimbach bis Rheinbach und wie die Ortsnamen schon andeuten ist auch Wasser durch die zahlreichen Wassergräben, Flüsse und Bäche entlang der Route mit dabei.

mittel
55,2 km
3:30 h
457 hm
483 hm

Die ca. 55 Kilometer umfassende Etappe von Heimbach bis Rheinbach gehört zu den burgenreichsten Etappen  der Wasserburgen-Route. Der Weg schlängelt sich von Heimbach aus am Rande der Eifel entlang in Richtung Rheinland. Neben den zahlreichen imposanten Burgen entlang der Strecke führt die Route auch am Freichlichtmuseum in Kommern vorbei, das immer einen Besuch Wert ist. Am Zielort in Rheinbach erwarten Sie dann mit Glasmuseum und Hextenturm noch zwei weitere Highlights.

 Burgen entlang der Strecke:

  • Burg Hengebach
  • Burg Vlatten
  • Burg Berg
  • Schloss Eicks
  • Burg Kommern
  • Burg Satzvey
  • Schloss Wachendorf
  • Untere Burg Antweiler
  • Burg Arloff
  • Burg Kirspenich
  • Hardtburg
  • Burg Niederkastenholz
  • Burg Flamersheim
  • Burg Schweinheim
  • Burg Ringsheim
  • Rheinbacher Burg/Hexenturm

 

Sonstige Highlights entlang der Strecke:

  • Nationalpark-Tor Heimbach
  • Jugendstilkraftwerk Heimbach
  • LVR-Freilichtmuseum Kommern, Mechernich-Kommern
  • Steinbachtalsperre, Euskirchen-Kirchhein
  • Alte Mühle Arloff, an der Erf
  • Laurentiusbrunnen Niederkastenholz
  • Feuerwehrmuseum Euskirchen-Flamersheim
  • Kutschenmuseum Rheinbach
  • Naturparkzentrum Himmeroder Hof

Autorentipp

Gastronomiebetriebe finden Sie in den Ortschaften  Heimbach, Mechernich, Eicks, Kommern, Satzvey, Kreuzweingarten und Flamersheim.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
354 m
Tiefster Punkt
179 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bleiben Sie bitte auf den ausgewiesenen Wegen

Ausrüstung

Mit dem Wetter angepasster Kleidung, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour.

Weitere Infos und Links

Zu den Sehenswürdigkeiten in Heimbach

Rureifel-Tourismus e. V.
An der Laag 4
52396 Heimbach
Tel.: +49 24 46 / 80 579-0
Email:info@.rureifel-tourismus.de
Homepage :www.rureifel-tourismus.de

 

Zu den Sehenswürdigkeiten im Kreis Euskirchen

Nordeifel Tourismus GmbH
Bahnhofstraße 13
53925 Kall
Tel: 00 49 (0) 24 41 / 99 457 - 0
E-Mail: info@nordeifel-tourismus.de
www.nordeifel-tourismus.de

 

Zu den Sehenswürdigkeiten in der Rhein-Voreifel

Rhein-Voreifel Touristik e.V.
Rathausstr. 34
53343 Wachtberg
Tel.: 0228-9544100
info@rhein-voreifel-touristik.de
www.rhein-voreifel-touristik.de

Start

Heimbach Bahnhof (206 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.635427, 6.473294
UTM
32U 321327 5612331

Ziel

Rheinbach Bf.

Wegbeschreibung

Die Route ist überwiegend asphaltiert und nur auf kleinen Teilstücken, wie z.B.  kurz vor Vlatten, der Abschnitt hinter Burg Satzvey oder der Bereich hinter Wachendorf, geht es über wassergebundene Wege. Hin und wieder gibt es straßenbegleitende Radwege oder auch eine Ortsdurchfahrt, wo die Straße genutzt werden muss. Straßenquerungen mit allerdings nur mäßigen KFZ-Verkehr sind zu bewältigen.  Eine größere Steigung ist im Bereich vor Wachendorf zu bewältigen und auch ansonsten gehte es auf der Tour häufig "auf und ab". Erst ab Arloff wird die Strecke dann ebener und ist zumeist asphaltiert mit wenig KFZ-Verkehr-Berührungspunkten.

 

Streckenführung:

Die Wasserburgen-Route ist komplett per blau-weißer Einschubschilderung ausgeschildert, der Sie einfach folgen können.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Regionalzügen bis Bf. Heimbach. Ab hier beginnt die Etappe.

Sollten Sie die Etappe als Tagesausflug fahren, können Sie vom Bahnhof Rheinbach mit Regionalzügen zurück zum Startpunkt gelangen bzw. die Rückreise antreten.

Ihre persönliche Verbindungsauskunft mit Tarifinformation und Mitnahmebedingungen für die An- und Abreise mit dem ÖPNV erhalten Sie unter: www.db.de

Anfahrt

Nutzen Sie für die individuelle Planung Ihrer Anreise mit dem PKW unseren Anfahrtsplaner und geben Sie als Zielort „An der Laag"  in Heimbach ein.

Parken

Parkmöglichkeiten am Nationalpark-Tor bzw. am Bahnhof in Heimbach sind vorhanden.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

bikeline-Radtourenbuch Wasserburgen-Route , Hrsg. Verlag Esterbauer GmbH, 13,90 Euro - ISBN: 978 – 3 – 85000 –373 – 5,

Kartenempfehlungen des Autors

Tourenkarte Wasserburgen-Route, Kompassverlag Radwegekarte 1:50.000 8,99 Euro ISBN 978-3-85026-802-8


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
55,2 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
457 hm
Abstieg
483 hm
Streckentour Etappentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.