Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Themenweg / Lehrpfad Etappentour

Wildnis-Trail (Gesamt)

· 5 Bewertungen · Themenweg / Lehrpfad
Verantwortlich für diesen Inhalt
StädteRegion Aachen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Nationalpark Eifel
    / Nationalpark Eifel
    Foto: A. Simantke
  • / Beschilderung Wildnistrail
    Foto: Nationalparkverwaltung
  • / Wandern auf dem Wildnistrail
    Foto: G. Priske
  • / Rursee im Nationalpark Eifel
    Foto: M. Usadel
  • / Wandern auf dem Wildnistrail
    Foto: G.Priske
  • / Wandern auf dem Wildnistrail
    Foto: G. Priske
  • / Wandern auf dem Wildnistrail
    Foto: S. Wilden
  • / Seeufer am Rursee
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • / Rurseeufer
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • / Luftbild Rursee
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • / Wanderer am Rursee
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
ft 2500 2000 1500 1000 500 50 40 30 20 10 mi

 Genießen Sie auf dem Wildnis-Trail einmalige Ausblicke auf die Talsperren Rur-, Ober- und Urftsee. Entspannen Sie, während Sie auf dem Wildnis-Trail durch romantische Bachtäler und beeindruckende Buchenwälder wandern und genießen Sie "Naturidylle pur".
mittel
84 km
21:00 h
2048 hm
2416 hm

Rauschende Bäche, duftende Blumenwiesen, tiefe Wälder und weite Panoramablicke. ln vier Etappen zwischen 18 und 25 km Länge führt der Wildnis-Trail einmal quer durch den Nationalpark Eifel und zeigt Ihnen die Vielfalt und Schönheit der Natur. Von Monschau-Höfen im Süden bis zur nördlichen Spitze bei Hürtgenwald- Zerkall. Richtungsweiser mit dem Wildkatzen- Piktogramm führen Sie durch sämtliche Lebensräume und Landschaften: Die Narzissenwiesen und Nadelwälder im südlichen Nationalpark, die Talsperren- und Flusslandschaften im Herzen des Gebietes, das weite Grasland des ehemaligen Truppenübungsplatzes Vogelsang und die naturnahen Laubwälder im Norden. Was Sie unterwegs sowie an den jeweiligen Etappenstartpunkten und -zielen erwartet, erfahren Sie bei den einzelnen Etappenbeschreibungen.

 

Highlights entlang der Strecke

  • Nationalpark-Tor Höfen
  •  Romantische Wiesentäler mit Narzissenblüte und Wildkräutern
  • Das idyllische Erkensruher Tal.
  • Die Naturwaldzelle »Im Brand«
  • Nationalparkinfopunkt Einruhr
  • Rursee
  • Urftstaumauer
  • Wüstung Wollseifen
  • Ehemalige NS-Ordensburg Vogelsang.
  • Eifel-Blick Modenhübel
  • Nationalpark-Tor Gemünd
  • Feuerwachturm in Wolfgarten
  • Kloster Mariawald.
  • Nationalpark-Tor in Heimbach
  • Hetzinger Wald
  • idyllisches Schliebachtal
  • Nationalpark
  • Infopunkt in Zerkall

Autorentipp

Informieren Sie sich in den Informationszentren in Höfen, Einruhr, Gemünd, Vogelsang und Zerkall über die faszinierende Naturlandschaft des Nationalpark Eifel.
outdooractive.com User
Autor
Michael Lock 
Aktualisierung: 27.09.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
625 m
Tiefster Punkt
176 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bleiben Sie auf den ausgewiesenen Wegen.

Weitere Infos und Links

Zu touristischen Highlights:

 

Monschauer Land Touristik e.V.
Seeufer 3
52152 Simmerath
Tel: +49 (0)2472 / 804822
Email: info@eifel-tipp.de
Homepage : www.eifeltipp.de

 

Zum Nationalpark Eifel

 

Nationalparkforstamt Eifel
Urftseestraße 34
53937 Schleiden-Gemünd
Tel.: +49 (0) 24 44. 95 10-0
Fax: +49 (0) 24 44. 95 10-85
info@nationalpark-eifel.de
Homepage www.nationalpark-eifel.de

Start

Nationalpark-Tor Höfen (543 m)
Koordinaten:
DG
50.534158, 6.253495
GMS
50°32'03.0"N 6°15'12.6"E
UTM
32U 305369 5601626
w3w 
///rennen.unkraut.bauwesen

Ziel

Nationalpark-Infopunkt Zerkall

Wegbeschreibung

Der Weg ist komplett ausgeschildert. Der stilisierte Wildkatzenkopf weist Ihnen den Weg. Schwierigkeitsgrad, Steigung sind etappenabhängig und den einzelnen Etappenbeschreibungen zu entnehmen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt zum Startpunkt nach Höfen Kirche

Die dem Startpunkt nächstgelgene Haltestelle ist "Kirche" (in Monschau Höfen).

Ihre persönliche Verbindungsauskunft mit Tarifinformation und den Mitnahmebedingungen von Fahrrädern für die Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie unter: www.avv.de 

Den Startpunkt erreichen Sie, wenn Sie zu Fuß der Hauptstraße in Busfahrtrichtung folgen, nach wenigen Metern liegt der Startpunkt der Route (Nationalpark-Tor) auf der rechten Straßenseite.

 

Rückfahrt von Einruhr nach Aachen

Zurück geht es von Zerkall mit der Rurtalbahn, die in Düren Anschluss an die RE-Züge nach Aachen und Köln hat.

 

Anfahrt

Nutzen Sie für die individuelle Planung Ihrer Anreise mit dem PKW unseren Anfahrtsplaner und geben Sie als Zielort "Nationalparktor, Höfen" ein.

 

 

Parken

Parkplätze sind am Startpunkt vorhanden.

Koordinaten

DG
50.534158, 6.253495
GMS
50°32'03.0"N 6°15'12.6"E
UTM
32U 305369 5601626
w3w 
///rennen.unkraut.bauwesen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer: Der Wildnistrail im Nationalpark Eifel, €12,95, ISBN 978-3-7616-2154-7

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte: Nationalpark Eifel, 1:25.000, Hrsg. Eifelverein e.V., € 10, ISBN 3-921805-51-1

Ausrüstung

Mit wasserdichten Wanderschuhen, dem Wetter angepasste Kleidung, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour.

Fragen & Antworten

Frage von Gisela Beyer · 26.07.2020 · Community
Kann man den Wildnis-Trail auch reiten ?
mehr zeigen
Antwort von Frank Loosen · 26.07.2020 · Community
Nein, es gibt keine Reitwege. Auch gibt es einige Brücken die nur zu Fuß passierbar sind. Es gibt viele sehr schmale und steile Wege.
1 weitere Antwort

Bewertungen

4,0
(5)
Lars Henriksson
07.04.2019 · Community
Wollte alle Etappen des Wildnistrails machen und fing mit der letzten Etappe rückwärts an. Von Zerkall nach Heimbach. Meine hohen Erwartungen wurden nicht erfüllt. Von den 18 km waren ca. 1,5 km Wanderpfade. Der Rest lief auf Wegen, die für Autos gebaut wurden, nicht für Wanderer. Diese Forstwege und Feldwege waren zum großen Teil sehr langweilig. Meistens Schotterwege, zum Glück nur wenige km gepflastert. Auch mit bestem Willen kann hier kein "Wildnisgefühl" aufkommen. Die anderen Etappen des Trails sind jetzt von meiner Prioritäten-Liste entfernt worden.
mehr zeigen
Gemacht am 07.04.2019
Ende des Wildnistrails. Und Anfang meiner Tour.
Foto: Lars Henriksson, Community
Wildnistrail???
Foto: Lars Henriksson, Community
Ende meiner Tour in Heimbach
Foto: Lars Henriksson, Community
Eric Niebergall
15.07.2018 · Community
P
mehr zeigen
Tina Jül
30.04.2017 · Community
Sehr abwechslungsreich, wobei man für die Schleifen auch Nerven haben muss...und Kondition. Stellenweise ist der Weg eher schwer statt mittel!
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
84 km
Dauer
21:00h
Aufstieg
2048 hm
Abstieg
2416 hm
Streckentour Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 4 Etappen
mittel Etappe 1
24,5 km
6:30 h
581 hm
832 hm
Erleben Sie rauschende Bäche, duftende Blumenwiesen, tiefe Wälder und weite Panoramablicke: die entstehende Wildnis des Nationalparks Eifel.  ln ...
2
StädteRegion Aachen
mittel Etappe 2
20 km
5:30 h
611 hm
572 hm
Erleben Sie rauschende Bäche, duftende Blumenwiesen, tiefe Wälder und weite Panoramablicke: die entstehende Wildnis des Nationalparks Eifel.
4
StädteRegion Aachen
Themenweg / Lehrpfad · Eifel

Wildnis-Trail Etappe 3 (Gemünd-Heimbach)

mittel Etappe 3
23,1 km
5:30 h
320 hm
466 hm
Erleben Sie rauschende Bäche, duftende Blumenwiesen, tiefe Wälder und weite Panoramablicke: die entstehende Wildnis des Nationalparks Eifel.
4
StädteRegion Aachen
Themenweg / Lehrpfad · Eifel

Wildnis-Trail: Etappe 4 (Heimbach - Zerkall)

mittel Etappe 4
17,5 km
4:30 h
464 hm
477 hm
Erleben Sie rauschende Bäche, duftende Blumenwiesen, tiefe Wälder und weite Panoramablicke: die entstehende Wildnis des Nationalparks Eifel.
3
StädteRegion Aachen
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.