Wanderung Top

Biber Bäche Eifelwälder (Themen-Tour 1)

· 21 Bewertungen · Wanderung · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
StädteRegion Aachen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Bachaue Eifel
    / Bachaue Eifel
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Burg Nideggen
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / RurUfer
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Bachtal Eifel
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Wiesenlandschaft Eifel
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Wiesenlandschaft Eifel
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Eifellandschaft
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Wegweisende Beschilderung
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Eifellandschaft im Frühling
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Hochlandrinder am RurUfer
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Treppenpfad
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Fachwerkhaus in der Eifel
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Fernblick Burg Nideggen
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Hochlandrind am RurUfer
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Wanderweg Nationalpark Eifel
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Wiesenlandschaft Eifel
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • /
    Foto: Daniel Schichler, Community
  • / Ge- und Verbote
    Foto: Landesbetrieb Wald und Holz NRW
m 500 400 300 200 12 10 8 6 4 2 km
Auf dieser Route wandern Sie vorwiegend durch die knorrigen Eichenwälder des Hetzinger Walds und können die Dynamik von den typischen, größeren und kleineren Eifelbächen erleben.
mittel
12,2 km
3:30 h
405 hm
408 hm

Inmitten einer Landschaft aus WALD und WASSER ist im Nationalpark Eifel die Faszination WILDNIS hautnah erlebbar. Auf gut ausgebauten, thematischen Wanderrouten lässt sich der Nationalpark und seine Umgebung immer wieder neu entdecken. 240 Kilometer Wanderwege stehen Ihnen im Nationalpark offen.

 

Die ca. 12 km lange Wanderung führt durch die knorrigen Eichenwälder des Hetzinger Waldes und entlang von Kaldenbach, Schliebach und Odenbach, drei mäandrierende MiIttelgebirgsbäche mit den für sie typischen steinigen Bachbetten. Die im Sommer meist nur idyllisch dahinplätschernden Rinnsale können sich in niederschlagsreicheren Phasen in imposante Sturzbäche verwandeln. Aufmerksame Beobachter finden in den Eichenwäldern des Hetzinger Waldes am Wegesrand ggf. Nagespuren von Bibern oder entdecken andere Tierarten, wie z.B. Spechte, Singvögel, Rehe, Hirsche oder Wildschweine, die hier heimisch sind. Hinzu kommt eine Artenvielfalt von Insekten (Schmetterlinge und Käfer) die sich insbesondere in den Kahlschlagflächen wohlfühlt sowie eine vielseitige Pflanzenwelt.

 

Autorentipp

Mehrmals wöchentlich bieten die Ranger des Nationalparks spannende  geführte Touren an – kostenlos und ohne Anmeldung. (www.nationalpark-eifel.de)
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
404 m
Tiefster Punkt
190 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Nationalparkverwaltung bittet Sie, das Wegegebot unbedingt zu beachten. Dieses gewährleistet für Tiere und Pflanzen nötige Ruhezonen und ist ein wichtiger Baustein in dem Kompromiss zwischen Naturschutz und Naturerleben durch den Menschen - zwei wichtige Ziele eines Nationalparks.

 

Aufgrund potentieller Bibervorkommen bitte auch das Anleingebot für Hunde beachten.

 

 

Weitere Infos und Links

Nationalparkforstamt Eifel
Urftseestraße 34
53937 Schleiden-Gemünd
Tel.: +49 (0) 24 44. 95 10-0
Fax: +49 (0) 24 44. 95 10-85
www.nationalpark-eifel.de
info@nationalpark-eifel.de

Start

Parkplatz Scheidbaum ()
Koordinaten:
DG
50.656721, 6.432858
GMS
50°39'24.2"N 6°25'58.3"E
UTM
32U 318550 5614796
w3w 
///gleichzeitig.meinen.tischler

Ziel

Parkplatz Scheidbaum

Wegbeschreibung

Streckenführung

Die Tour ist komplett als T1 markiert bzw. ausgeschildert. Wer die Tour abkürzen möchte kann stattdessen an einer Stelle der Beschilderung "T1 Kurz" folgen.

Streckencharakter

 Der Streckenverlauf beinhaltet leichte und mittelschwere Auf- und Abstiege. Neben nur wenigen asphaltierten Passagen führt die Route überwiegend über naturbelassene Wege und Pfade. Aufgrund einiger Steigungen ist eine gute Grundkondition hilfreich.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die dem Startpunkt nächstgelegene Haltestelle ist "Nideggen/Schmidt Schule".  Folgen Sie der Nideggener Straße für 50 m und biegen Sie dann links ab auf die Monschauer Straße, die später zur Heimbacher Straße wird. Dieser folgen Sie für ca. 2 km und biegen dann links ab "Am Scheidbaum". Dann nach 50 m wieder rechts und sie gelangen zum Startpunkt der Tour.


Ihre persönliche Verbindungsauskunft mit Tarifinformation für die Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie unter: www.avv.de

 

Da die Bushaltestelle über 2 km vom Startpunkt entfernt liegt, wir eine Anreise mit PKW oder Taxi empfohlen.

Anfahrt

Nutzen Sie für die Planung Ihrer Anreise unseren Anfahrtsplaner und geben Sie als Zieladresse "Am Scheidbaum" in Nideggen ein.

Parken

Sie können Ihren PKW bequem auf dem Wanderparkplatz Scheidbaum abstellen, der gleichzeitig Start- und Zielpunkt der Tour ist.

Koordinaten

DG
50.656721, 6.432858
GMS
50°39'24.2"N 6°25'58.3"E
UTM
32U 318550 5614796
w3w 
///gleichzeitig.meinen.tischler
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer: Wanderungen im Nationalpark Eifel, Hrsg. NRW-Stiftung u. Eifelverein, J.P. Bachem Verlag, ISBN 978-3-7616-2068-7

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte: Nationalpark Eifel, 1:25.000, Hrsg. Eifelverein e.V., ISBN 3-921805-51-1

Ausrüstung

Mit wasserdichten Wanderschuhen, dem Wetter angepasste Kleidung, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(21)
Michael Ebel
01.11.2020 · Community
Sind heute den T1 Wanderweg gelaufen. Sehr schöner Wald mit zahlreichen Bächen. Top beschildert, zahlreiche und gute Rastmöglichkeiten. Allerdings ist der Rundweg einen großen Teil sehr am Waldrand gelegen und mir zu nahe an den angrenzenden Ortschaften. Mein Tipp: Im Norden an der Gabelung T1 und T1 (Kurz) die Kurz-Route wählen. Diese erscheint mir nicht sonderlich kürzer als der T1 Rundweg und schlängelt sich quer durch den traumhaft schönen Eichenwald.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Herrliche Herbstfarben
+ 41

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,2 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
405 hm
Abstieg
408 hm
Rundtour botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.