Wanderungempfohlene Tour

Große-Rurtal-Runde - Zwischen Widdau und Hammer

· 11 Bewertungen · Wanderung · Eifel
LogoStädteRegion Aachen
Verantwortlich für diesen Inhalt
StädteRegion Aachen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Uhusley Douglasien:
    / Uhusley Douglasien:
    Foto: Copyright: Jessica Jehnen
  • / Wanderpfad Rurtal
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Fichtenwälder entlang des Weges
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Wanderpfad Rurtal
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Rurtal
    Foto: Copyright: Jessica Jehnen
  • / Hammerwerk:
    Foto: Copyright: Rureifel Tourismus
  • / Steinbruch mit Wegkreuz:
    Foto: Copyright: Jessica Jehnen
  • / Sonnenuntergang über der Rur
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Grasbewachsener Pfad
    Foto: Michael Lock, Michael Lock
  • / Fachwerkhaus in Widdau
    Foto: Krzysztof Luzar, Bernd Läufer
  • / Rastliegen oberhalb des Rurtals
    Foto: Michael Lock, Michael Lock
  • / Rastliegen oberhalb des Rurtals
    Foto: Michael Lock, Michael Lock
  • / Rurtal
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Rurtal
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Rurtal
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Pfad oberhalb der Rur
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Grasbewachsener Pfad
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
m 420 400 380 360 340 320 300 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Entdecken Sie auf dieser ca. 9 Kilometer langen Runde das malerische Rurtal zwischen Hammer und Widdau mit tollen Ausblicken auf die Fluss- und Auenlandschaft entlang der Rur.
mittel
Strecke 8,5 km
2:30 h
260 hm
260 hm
421 hm
321 hm

Die Tour startet in Hammer und führt zunächst durch die Ortschaft bis zum alten Hammerwerk. Das ehemalige Werksgebäude  dokumentiert eindrucksvoll die hiesigen Produktions- und Arbeitsverhältnisse im 18. Jahrhunderts. Seitlich des wirtschaftshistorischen Gebäudes ist der vormalige Wasserlauf der das zum Antrieb des Hammerwerkes erforderliche Wasser führte, zu erkennen.

Nach Querung der Rur entfernt sich der Weg zunächst vom Fluss und verläuft durch eine naturbelassene, von Wäldern geprägte Landschaft Richtung Widdau. Kurz vor Erreichen der Ortschaft passieren Sie dabei einen alten Steinbruch, in dem früher die Bruchsteine für die Häuser und Kirchen in der Umgebung abgebaut wurden. Ein nahegelegenes Kreuz erinnert an die lange Tradition der Eifler Wegkreuze, die entweder zum Gedenken, zur Andacht oder auch zum Dank aufgestellt wurden.

Im Anschluss erreichen Sie Widdau, einer der urigsten Orte des Monschauer Landes. Im Südhang der Rur gelegen, hat er bis heute seinen heimeligen Charakter bewahrt. Freunde alter Fachwerkhäuser kommen hier voll auf ihre Kosten.

Direkt nach Verlassen der Ortschaft überqueren Sie die Rur erneut und begleiten den Fluss durch das idyllische Tal wieder zurück nach Hammer.  Durch eine malerische Landschaft bahnt sich der Fluss hier durch ein tiefes Kerbtal den Weg zur Rurseenplatte.

Der Aufstieg zur Uhusley, die ihren Namen übrigens dem in den Felsspalten nistenden Uhu verdankt, ist von meterhohen Douglasien am Wegesrand gesäumt. Wenn man die grünen Nadeln des ursprünglich in Nordamerika heimischen Baumes zerreibt, verströmen sie einen aromatischen, zitronenartigen Duft. Lohn des mühevollen Aufstiegs ist  ein schöner Blick auf das dichtbewaldete Tal der Rur bevor es zurück nach Hammer geht, wo die tolle Tour endet.

Autorentipp

Machen Sie nach der Tour noch einen Abstecher zur nahgelegenen Rurtalsperre. Die Orte Rurberg, Einruhr und Woffelsbach laden mit gemütlichen Cafés zum Verweilen ein.
Profilbild von Michael Lock
Autor
Michael Lock 
Aktualisierung: 19.08.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
421 m
Tiefster Punkt
321 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bleiben Sie bitte auf den ausgewiesenen Wegen.

Weitere Infos und Links

RURSEE-TOURISTIK GMBH
Seeufer 3
52152 Simmerath-Rurberg
Tel. +49 (0) 2473 93770
Email:info@rursee.de
Internet: www.rursee.de

Start

An der Streng (Simmerath-Hammer) (321 m)
Koordinaten:
DD
50.564731, 6.333547
GMS
50°33'53.0"N 6°20'00.8"E
UTM
32U 311163 5604818
w3w 
///wollen.beurteilt.zufällig

Ziel

An der Streng (Simmerath-Hammer)

Wegbeschreibung

Streckenführung:

Der Rundweg ist mit der Nr.86 ausgeschildert.

 

Streckencharakter:

Die Route ist auf Grund geringer Steigungen auch für ungeübte Wanderer geeignet. Neben asphaltierten Passagen führt die Route über geschotterte bzw. naturbelassene Waldwege und Pfade.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die dem Startpunkt nächstgelgene Haltestelle ist die Haltestelle Hammer Kirche und wird von der Buslinie 83 angefahren. Ihre persönliche Verbindungsauskunft mit Tarifinformation für die Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie unter: www.avv.de 

Anfahrt

Nutzen Sie für die individuelle Planung Ihrer Anreise mit dem PKW unseren Anfahrtsplaner und geben Sie als Zielort "An der Streng, Simmerath-Hammer" ein.

Parken

Parkmöglichkeiten erhalten Sie am Campingplatz Hammer.

Koordinaten

DD
50.564731, 6.333547
GMS
50°33'53.0"N 6°20'00.8"E
UTM
32U 311163 5604818
w3w 
///wollen.beurteilt.zufällig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Flyer der Rurseetouristik erhältlich im Nationalpark-Tor Rurberg und dem Nationalpark-Infopunkt in Einruhr.

Kartenempfehlungen des Autors

Die Wanderkarte Nr. 3 „Monschauer Land - Rurseengebiet“ des Eifelvereins bietet Ihnen eine zusätzliche Orientierungsmöglichkeit ISBN: 978-3761615843

Ausrüstung

Mit wasserdichten Wanderschuhen, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(11)
Tom Gantenberg
18.04.2021 · Community
Kurze schöne Tour mit einigen kurzen knackigen Steigungen
mehr zeigen
Tania Barbosa
21.02.2021 · Community
Gemacht am 20.02.2021
Foto: Tania Barbosa, Community
Foto: Tania Barbosa, Community
Foto: Tania Barbosa, Community
Sven Rzepka 
23.08.2020 · Community
Schöne Runde.
mehr zeigen
Gemacht am 23.08.2020
Foto: Sven Rzepka, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 37

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,5 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
260 hm
Abstieg
260 hm
Höchster Punkt
421 hm
Tiefster Punkt
321 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.