Wanderung Top

Zur Ölmühle

· 6 Bewertungen · Wanderung · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
StädteRegion Aachen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Helmut_Kaulard, Rursee-Touristik
  • / Tiefenbach
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • /
    Foto: Sascha Schmitz, Rursee-Touristik
  • /
    Foto: RURSEE-TOURISTIK GMBH, RURSEE-TOURISTIK GMBH
  • / Tiefenbach vor Dedenborn
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • /
    Foto: Sascha Schmitz, Rursee-Touristik
  • / Kirche St. Lucia
    Foto: Gemeinde Simmerath
  • /
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • /
    Foto: Heinz Georg Pauly, Community
  • / Tiefenbachtal vor der Ölmühle
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Entlang des Tiefenbachs
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • /
    Foto: Heinz Georg Pauly, Community
  • / Tiefenbachtal vor der Ölmühle
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • / Eifelbach
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • / Pause an der Rur
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • / Wandern im Rurtal
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
m 500 400 300 10 8 6 4 2 km
Die abwechslungsreiche Wanderung führt uns durch die einzigartige Heckenlandschaft des Monschauer Landes. Über Höhen, Täler, Wälder, Wiesen und Flüsse bietet die Wanderung ein abwechslungsreiches Profil und ebenso vielfältige Impressionen und Eindrücke.
leicht
10,9 km
3:00 h
241 hm
239 hm

Start- und Zielpunkt der ca. 11 Kilometer langen Tour ist das malerische Dorf Eicherscheid. Es liegt inmitten jahrhundertealter Flurhecken und hat auch in seinem Inneren sehr viel Charme. Denkmalgeschützte Fachwerkhäuser, die sich hinter meterhohen Hausschutzhecken vor dem scharfen Eifelwind verstecken, kleine Kapellchen und Wegkreuze prägen den Ortskern.  Nach Verlassen des idyllischen Örtchens führt die Tour durch die  Heckenlandschaft des Monschauer Landes. Landschaftsprägend für diese einzigartige Kulturlandschaft sind die zahlreichen Viehhecken. Sie umzäunen die Viehweiden – statt Stacheldraht – und bieten den Tieren idealen Windschutz, wenn die Eifelstürme über das Land fegen.

Nördlich von Huppenbroich erreicht man mit Mariagrube einen ehemaligen Schieferbruch, der seinerzeit eines der frühesten „Wirtschaftsunternehmen“ Simmeraths war. Von 1847 bis etwa 1924 wurde hier unterirdisch Schiefer für den Bau der umliegenden Ortschaften und Kirchen abgebaut. Wo damals die Werksgebäude standen, befindet sich heute der Jugendzeltplatz Tiefenbachtal.

Durch das Naturschutzgebiet Tiefenbachtal geht es dann stetig bergab und Sie erreichen nach nur wenigen Kilometern eine ehemalige Ölmühle.  Dort wurden im 17. Jahrhundert Bucheckern- und sonstige Speiseöle hergestellt. Der inzwischen in Privatbesitz befindliche Gebäudekomplex aus Bruchstein liegt malerisch im Tiefenbachtal und besteht aus einem Wohnhaus und einem zweigeschossigen Anbau. Vor dem Wohnhaus steht ein Holzkreuz aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Der Weg führt weiter bis ins Rurtal, dem niedrigsten Punkt dieser Tour. Die Rur entspringt im Hohen Venn und schlängelt sich gefällereich durch die Eifel, bis sie schließlich bei Roermond in die Maas mündet. Anders, als in der kargen Vennlandschaft herrscht im Rurtal ein gemäßigtes Klima. Daher wurde früher viel Obstanbau betrieben, was bis heute an zahlreichen Obstbäumen im Ortsbild der Rurtaldörfer ablesbar ist. Vom Rurtal geht es zum Schluss der Tour bergauf zurück nach Eicherscheid, wo die wunderschöne Tour Ihr Ende findet.

Autorentipp

Lassen Sie den Tag in einem der gemütlichen Cafés im Ortszentrum von Simmerath ausklingen.
Profilbild von Michael Lock
Autor
Michael Lock 
Aktualisierung: 01.02.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
557 m
Tiefster Punkt
325 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bleiben Sie auf den Ausgewiesenen Wegen.

Weitere Infos und Links

RURSEE-TOURISTIK GMBH
Seeufer 3
52152 Simmerath-Rurberg
Tel. +49 (0) 2473 93770
Email:info@rursee.de
Internet: www.rursee.de

Start

Eicherscheid (Parkplatz Bachstraße) (547 m)
Koordinaten:
DG
50.579116, 6.305380
GMS
50°34'44.8"N 6°18'19.4"E
UTM
32U 309227 5606489
w3w 
///faires.ebenso.gelagert

Ziel

Eicherscheid (Parkplatz Bachstraße)

Wegbeschreibung

Der Rundweg ist mit der Nr.47 ausgeschildert. Der Weg ist abwechslungreich und führt überwiegend über Pfade und Schotterwege, aber auch über Feld- und Waldwege.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die dem Startpunkt nächstgelgene Haltestelleist  Eicherscheid Ehrenmal und wird von verschiedenen Buslinien angefahren. Ihre persönliche Verbindungsauskunft mit Tarifinformation für die Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie unter:

www.avv.de

Anfahrt

Nutzen Sie für die individuelle Planung Ihrer Anreise mit dem PKW unseren Anfahrtsplaner und geben Sie als Zielort "Eicherscheid 25" ein.

Parken

Parken können Sie in Eicherscheid am Parkplatz in der Bachstraße.

Koordinaten

DG
50.579116, 6.305380
GMS
50°34'44.8"N 6°18'19.4"E
UTM
32U 309227 5606489
w3w 
///faires.ebenso.gelagert
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Flyer der Rurseetouristik erhältlich im Nationalpark-Tor Rurberg und dem Nationalpark-Infopunkt in Einruhr.

Kartenempfehlungen des Autors

Die Wanderkarte Nr. 3 „Monschauer Land - Rurseengebiet“ des Eifelvereins bietet Ihnen eine zusätzliche Orientierungsmöglichkeit ISBN: 978-3761615843

Ausrüstung

Mit wasserdichten Wanderschuhen, dem Wetter angepasste Kleidung, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(6)
Mario Schmidt
03.06.2019 · Community
Anfänglich sehr schöne Tour, die am Ende eher langweilig wird. Leider gibt es keine Möglichkeit irgendwo einzukehren.
mehr zeigen
Gemacht am 02.06.2019
Thomas Wagner
23.08.2018 · Community
Richtig. Auf dieser relativ kurzen Wanderung sind keine Einkehrmöglichkeiten.
mehr zeigen
Leon Mastenbroek
15.04.2018 · Community
Very nice trip! Although be cautious about the difficulty about this route. Bring food and a lot of water by yourself, because there are no restaurant or stops that we know. Also we've met some nice people along the track which shared some beers with us! The real German spirit :)
mehr zeigen
Gemacht am 07.04.2018
This route is not for the elderly people :)
Foto: Leon Mastenbroek, Community
Foto: Leon Mastenbroek, Community
Foto: Leon Mastenbroek, Community
Foto: Leon Mastenbroek, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

This route is not for the elderly people :)
+ 12

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
10,9 km
Dauer
3:00h
Aufstieg
241 hm
Abstieg
239 hm
Rundtour kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.