Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Alb-Donau-Kreis Eiszeitpfad - Neandertalerweg

Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Alb-Donau-Kreis Tourismus
  • Neandertalerweg - Hohlenstein im Lonetal
    / Neandertalerweg - Hohlenstein im Lonetal
    Foto: Alb-Donau-Kreis Tourismus, Alb-Donau-Kreis Tourismus
Karte / Alb-Donau-Kreis Eiszeitpfad - Neandertalerweg
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12

Eindrucksvolle Wandertour zur den Steinzeithöhlen des Lonetals und Fundstätten der legendären Eiszeitkunst.

mittel
12,3 km
3:10 h
135 hm
135 hm

In den Höhlen im Lonetal haben bereits Steinzeitmenschen wie der Neandertaler gelebt. Sie streiften umher und machten Jagd auf eiszeitliche Tiere wie das Mammut.

Wir wollen dem Neandertaler ein wenig auf die Spur kommen und wandern von der Lindenau aus durch den Wald zur Bocksteinhöhle, die auf einem Felsporn über dem Tal liegt. Der weite Ausblick hätte auch dem Neandertaler gefallen um Ausschau auf Beute zu halten. Unser nächstes Ziel ist der Hohlenstein am Rand des Talgrunds. Hier haben Archäologen den legendären "Löwenmensch" entdeckt, eine aus Mammutelfenbein geschnitzte Figur. Wir bleiben im Tal und gehen den Fluss entlang zum Archäopark Vogelherd. Hier können wir eiszeitliche Jagdtechniken selbst ausprobieren. Über Stetten und durch den Wald gelangen wir zurück nach Lindenau.

Autorentipp

In Lindenau Geopark-Infostelle mit Ausstellung "Höhle des Löwenmenschen" sowie Gaststätte mit schönem Biergarten.

outdooractive.com User
Autor

Alb-Donau-Kreis Tourismus

Aktualisierung: 14.11.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
528 m
462 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

www.tourismus.alb-donau-kreis.de

www.weltkultursprung.de

www.archaeopark-vogelherd.de

Start

89192 Rammingen-Lindenau, Gaststätte Schlössle (522 hm)
Koordinaten:
Geographisch
48.540702, 10.170654
UTM
32U 586408 5377061

Ziel

89192 Rammingen-Lindenau, Gaststätte Schlössle

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt nach Niederstotzingen/Stetten/Archäopark

Zug: Linie R5 Ulm - Langenau - Aalen (täglich)

Bus: Linie 59 Ulm - Langenau - Heidenheim (täglich)

Anfahrt

Anfahrt über die Autobahn A7 Ausfahrt 118 Niederstotzingen oder 119 Langenau

Parken

Parkplätze am Schlössle Lindenau oder am Archäopark Vogelherd Niederstotzingen

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (1)

V. W.
07.01.2018
Sehr schöne Runde mit vielen Höhlen als Höhepunkte! Und, wer möchte, natürlich auch noch mit dem Besuch des Archäoparkes Vogelherd. Die vielen naturbelassenen Pfade (was im Sommer sicher herrlich ist!) sind bei der aktuellen Witterung allerdings ziemlich matschig und man muss aufpassen, wo man hintritt! Aber wir sind ja selber schuld, wenn wir gerade jetzt dort wandern wollten ;-) Alles in allem eine tolle Tour mit kleinen Einblicken in die Eiszeit! Dankeschön!
Gemacht am
07.01.2018

Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,3 km
Dauer
3:10 h
Aufstieg
135 hm
Abstieg
135 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch Einkehrmöglichkeit geologische Highlights familienfreundlich botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.