Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Bernstadt - Lonetal - Fohlenhaus -Bernstadt

· 6 Bewertungen · Wanderung · Schwäbische Alb
Profilbild von Ernst Findeis
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ernst Findeis 
  • Salzbühlfelsen
    Salzbühlfelsen
    Foto: Ernst Findeis, Community
m 540 520 500 12 10 8 6 4 2 km
Rundwanderung Bernstadt und Lonetal. An der Lone entlang, vorbei am Salzbühlfelsen, Fohlenhaus, Mehlsack- und Hubertusfelsen.
leicht
Strecke 12,6 km
3:13 h
55 hm
52 hm
558 hm
504 hm
Die Rundtour führt von Bernstadt aus ins Lonetal. Auf einem schönen Schotterweg geht es flussabwärts vorbei am Salzbühlfelsen mit der Höhle bis zum Fohlenhaus. Das Fohlenhaus ist eine Doppelhöhle, bei der eine steinzeitliche Besiedlung wie auch bei anderen Lonetalhöhlen nachgewiesen wurde. Auf dem Rückweg auf der anderen Seite der Lone passieren wir den "Mehlsackfelsen" und den "Hubertusfelsen". Am Ortsrand, entlang dem "Bergwald", kommen wir zurück nach Bernstadt.

Autorentipp

Einkehrmöglichkeit: Landgasthof Waldhorn Bernstadt.

X
X
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
558 m
Tiefster Punkt
504 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Start

Riedwiesenhalle Bernstadt (555 m)
Koordinaten:
DD
48.498589, 10.029547
GMS
48°29'54.9"N 10°01'46.4"E
UTM
32U 576056 5372230
w3w 
///zulauf.schleife.zauberer
Auf Karte anzeigen

Ziel

Riedwiesenhalle Bernstadt

Wegbeschreibung

Wir parken bei der Riedwiesenhalle am Ortseingang von Bernstadt aus Langenau kommend. Bei der Ausfahrt des Parkplatzes überqueren wir die Straße und gehen nach dem Überqueren gleich gerade aus weiter in die Lindenstraße. Am Ende der Straße biegen wir nach rechts in die Lerchenstraße, um nach ca. 50 Metern gleich wieder links abzubiegen. An der nächsten Gabelung rechts ortsauswärts halten. In der Ferne grüßt uns die Wachholderheide "Rausenbart". Wir schlagen jedoch am dritten Feldweg links den Weg ins Tal ein. Im Tal angekommen halten wir uns links und wandern am Waldrand ("Horn") entlang, bis der Wald einen Rechtsknick macht. Hier spazieren wir auf dem Feldweg hinunter zur Teerstraße. Dieser folgen wir rechts talwärts bis ins Lonetal. 

Nach dem Wanderparkplatz, aber vor der Lonebrücke, biegen wir rechts ab. Der Weg führt jetzt immer der Lone entlang. Etwas 100 m nach der Abzweigung erscheint rechts im Wald der "Salzbühlfelsen" mit seiner kleinen Höhle. Nach weiteren 2 km auf dem Schotterweg erreichen wir den Höhepunkt der Wanderung, das "Fohlenhaus" mit seinen zwei Höhlen und dem 20 m hohen Felsen. Wir gehen auf dem unteren Wiesenweg vorbei am Fohlenhaus ca. 300 Meter am Waldrand entlang und biegen danach links ab, die Lone überquerend. Auf einem ausgeschilderten Schotterweg geht es zurück zum Wanderparkplatz Lonetal. Wir wandern aber nicht bis zum Parkplatz, sondern biegen vor der Brücke rechts ab, weiter der Lone entlang. Nach ca. 1,5 km liegt am Wegrand der "Mehlsackfelsen", der seinen Namen seinem Aussehen zu verdanken hat. Nach weiteren 500 m sehen wir links auf der gegenüberliegenden Seite der Lone den "Hubertusfelsen".

Bei der Teerstraße angekommen biegen wir links auf den Radweg ab. Nach 50 m  überqueren wir die Straße. Jetzt wandern wir, uns immer links haltend zum Wald hinauf. Wer nun Hunger bekommen hat kann einen kleinen Anstecher (100 m) ins "Landgasthof Waldhorn" nach Bernstadt machen - ein gutes Bier und ein zünftiges Vesper im schönen Biergarten lohnen sich immer. Dem Waldrand folgend sehen wir links die Häuser von Bernstadt und die große Salzhalle. Am Ende des Waldes biegen wir links ab und gehen vor bis zur Otterngasse. Hier rechts halten und bis zum Bernstadter Schloss (Rathaus) gehen. Am Schloss links in die Schmiedgasse und nach ca. 200 m ist der Parkplatz wieder erreicht. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
48.498589, 10.029547
GMS
48°29'54.9"N 10°01'46.4"E
UTM
32U 576056 5372230
w3w 
///zulauf.schleife.zauberer
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,8
(6)
Mustafa Akkoyun
26.08.2017 · Community
Schöne flache Tour und vielen Rast- und Sitzgelegenheiten. Gelegentlich Radfahrer. Teilweise unbefestigt. Ab Höhe Fohlenhaus (4,9km) lohnt sich ein Abstecher durch den Bannwald. Die Strecke geht dann schön aufwärts mitten durch den Wald. Man schließt hierbei am Scheitel (5,8km) wieder auf die ursprüngliche Strecke auf. Am Ende der Tour (10,7km) war bei uns das Stück am Waldrand nicht passierbar. Wir haben dann westwärts über den großen Bogen durch den Wald verlängert.
mehr zeigen
Gemacht am 25.08.2017
Foto: Mustafa Akkoyun, Community
Foto: Mustafa Akkoyun, Community
Foto: Mustafa Akkoyun, Community
Foto: Mustafa Akkoyun, Community
Foto: Mustafa Akkoyun, Community
Foto: Mustafa Akkoyun, Community
Foto: Mustafa Akkoyun, Community
Foto: Mustafa Akkoyun, Community
Rene Rütter
09.07.2017 · Community
Eine sehr schöne Tour. Wir haben heute leider nur die Hälfte geschafft , da ein Unwetter auf zog. Die Tour kann man auch größten teils, mit ein paar umwegen, mit dem Kinderwagen befahren! Wir werden die Tour auf alle Fälle nochmals Laufen!
mehr zeigen
Sonntag, Juli 2017
Foto: Rene Rütter, Community
Rainer Lange 
30.03.2017 · Community
Schöne, interessante Tour durch dieses idyllische, ruhige Tal. Im Frühjahr 2017 leider einige Wege durch die Forstwirtschaft beschädigt, bzw. einer ganz zerstört. Da konnte aber problemlos eine Alternative gefunden werden.
mehr zeigen
Gemacht am 29.03.2017
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 11

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
12,6 km
Dauer
3:13 h
Aufstieg
55 hm
Abstieg
52 hm
Höchster Punkt
558 hm
Tiefster Punkt
504 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.