Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Heroldstatt - Eistal, Tiefental und Sontheimer Höhle

Wanderung · Schwäbische Alb
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Günther Weinert - Wanderfex 
  • Blick nach Heroldstatt
    / Blick nach Heroldstatt
    Foto: Günther Weinert - Wanderfex, Community
  • Blick ins Tiefental
    / Blick ins Tiefental
    Foto: Günther Weinert - Wanderfex, Community
  • /
    Foto: Günther Weinert - Wanderfex, Community
  • Die "gelbe Gabel" führt Sie zunächst durch das Tiefental
    / Die "gelbe Gabel" führt Sie zunächst durch das Tiefental
    Foto: Günther Weinert - Wanderfex, Community
  • /
    Foto: Günther Weinert - Wanderfex, Community
  • Tiefental
    / Tiefental
    Foto: Günther Weinert - Wanderfex, Community
  • /
    Foto: Günther Weinert - Wanderfex, Community
  • / Aussichtspunkt "Großer Fels"
    Foto: Günther Weinert - Wanderfex, Community
  • / Die Tour können Sie über den Aussichtspunkt "Großer Fels" abkürzen. Schöner Pfad ins Tiefental.
    Foto: Günther Weinert - Wanderfex, Community
  • / Blockhütte im Tiefental/Eistal
    Foto: Günther Weinert - Wanderfex, Community
  • /
    Foto: Günther Weinert - Wanderfex, Community
  • / Sontheimer Höhle
    Foto: Günther Weinert - Wanderfex, Community
  • / Sontheimer Höhle
    Foto: Günther Weinert - Wanderfex, Community
  • / Sontheimer Höhle
    Foto: Günther Weinert - Wanderfex, Community
  • / Sontheimer Höhle
    Foto: Günther Weinert - Wanderfex, Community
450 600 750 900 1050 m km 2 4 6 8 10 12

Gemütliche Wanderung auf der Schwäbischen Alb, die Sie zur ältesten Schauhöhle Deutschlands führt
mittel
12,7 km
3:29 h
229 hm
229 hm

Die Wanderung führt Sie durch zwei bewaldete Trockentäler der Schwäbischen Alb zur Sontheimer Höhle. Trockentäler sind durch die Kraft von Fließgewässer geschaffene Täler, in denen heute in der Regel kein Wasser mehr fließt. Das Wasser kann jedoch in Karstgebieten sehr wohl in tieferliegenden Schichten unterirdisch fließen.

Suchen Sie weitere Touren auf der Schwäbischen Alb? Dann könnten Sie diese Rundwanderungen interessieren:

  • Burg Hohenneuffen und Albtrauf - da muss ich hin!
  • Heubach/Rosenstein - Höhlen, Aussichten und eine Ruine
  • Wiesensteig - Filsursprung, Schertelshöhle und Reußenstein
  • Schopfloch - Gutenberger Höhlen, Heimenstein Höhle und Schopflocher Moor
  • Lautertal - Höhlen, Burgen und Flussidyll!

Geben Sie einfach bei "Suche" das Stichwort "Wanderfex" ein. Dort werden Sie die Touren finden.

Autorentipp

Von Heroldstatt ist es nach Blaubeuren auch nicht mehr weit. Besuchen Sie doch diese nette Gemeinde, die mit vielen interessanten Sehenswürdigkeiten und Wanderungen begeistert.

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
761 m
Tiefster Punkt
617 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Feste Schuhe, insbesondere in Höhlen, sind immer sinnvoll!

Ausrüstung

Normale Wanderbekleidung

Weitere Infos und Links

Weitere Wanderungen, die sich lohnen:

  • Aurich - Idyllisches Kreuzbachtal
  • Bebenhausen - Ein Kloster, ein Jagdschloss und ganz viel Schönbuch! 
  • Burg Hohenneuffen - da muss ich hin! 
  • Erlenbach/Dahn - Berwartstein und Drachenfels 
  • Gundelsheim - Durch das beliebte Fünfmühlental zur Falknerei Burg Guttenberg 
  • Helfenberg - Ruinen und Burgen in Nah und Fern 
  • Heubach/Rosenstein - Höhlen, Aussichten und eine Ruine 
  • Hohenhaslach - Über den Judenfriedhof Freudental zur Pfeiferhütte 
  • Kleiningersheim - Die Kirche bleibt im Dorf! 
  • Klingenmünster - Burgen, Aussichtspunkte und Brunnen
  • Kürnbach - Altes Genzland zwischen Württemberg, Hessen und Baden
  • Markgröningen - Leudelsbachtal und Enztal 
  • Mühlacker - Die Enzschlingen bei Mühlhausen 
  • Mühlbach - Zur Wallfahrtskirche Ottilienberg 
  • Nothweiler - 4 Burgen und 1 Bergwerk 
  • Oberöwisheim - Hohlwegwanderung im Kraichgau 
  • Ochsenbach - Über den Strombergrücken zur Ruine Blankenhorn 
  • Seibelseckle - Zum Wildsee und zur Darmstädter Hütte 
  • Solitude/Bärenschlössle - Wo einst der König jagte 
  • Untergrombach - Vom Michaelsberg zum Judenfriedhof 
  • Vom Schloss Lichtenstein zur Nebelhöhle 
  • Wiesensteig - Filsursprung, Schertelshöhle und Reußenstein
  • ... und hier gibt's noch mehr Rundwanderungen:

https://www.outdooractive.com/de/autor/guenther-weinert-wanderfex/105872506/

Start

Parkplatz bei der Sontheimer Höhle (750 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.435290, 9.684617
UTM
32U 550638 5364909

Ziel

Parkplatz bei der Sontheimer Höhle

Wegbeschreibung

Folgen Sie zunächst dem HW7 Richtung Heroldstatt. Auf der Wacholderheide biegen Sie nach links ab hinunter in das Tiefental. Im Tiefental übernimmt die "gelbe Gabel auf weißem Grund" die Führung. Bald treffen Sie auf den "roten Balken auf weißem Grund" (HW7), dem Sie sich anvertrauen.

Dieses Wanderzeichen führt Sie aus dem Tiefental heraus, über die Albhochfläche und an der Lindenhütte vorbei. Bald treffen Sie auf den Eistobelweg und folgen dann der "gelben Gabel auf weißem Grund" durch das Eistal, bis Sie bei der Blockhütte wieder auf den Tiefentalweg treffen, dem Sie nach links folgen. Das "gelbe Dreieck auf weißem Grund" führt Sie bis zur Sontheimer Höhle. Beachten Sie die Öffnungszeiten!

Wanderungen im Lautertal finden Sie unter diesem Link: https://www.outdooractive.com/de/wanderung/schwaebische-alb/lautertal-hoehlen-burgen-und-flussidyll-/112647291/

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Öffentlicher Busverkehr nach Heroldstatt

Anfahrt

Über die B28 und L230

Parken

Großzügige Parkmöglichkeiten bei der Sontheimer Höhle
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kartenempfehlungen des Autors

Ehingen - Münsingen, Wanderkarte 1:35.000

Karte 26 des Schwäbischen Albvereins


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,7 km
Dauer
3:29 h
Aufstieg
229 hm
Abstieg
229 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.