Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Kloster Obermarchtal - An Donau und Lauter

· 6 Bewertungen · Wanderung · Schwäbische Alb
Profilbild von Günther Weinert - Wanderfex
Verantwortlich für diesen Inhalt
Günther Weinert - Wanderfex 
  • Innenhof des Klosters Obermarchtal
    Innenhof des Klosters Obermarchtal
    Foto: Günther Weinert - Wanderfex, Community
m 650 600 550 500 10 8 6 4 2 km
Vielfältige Rundwanderung, die durch das Donautal und Lautertal führt. Sehenswert ist der Ausgangs- und Endpunkt: Die barocke Klosteranlage Obermarchtal.
mittel
Strecke 10 km
2:56 h
203 hm
203 hm
657 hm
508 hm

Obermarchtal ist ein guter Ausgangspunkt für unterschiedliche Wanderungen. Diese Wanderung soll einen kleinen Einblick in die Täler von Donau und Lauter ermöglichen und den Mündungsbereich der Lauter zeigen. Dabei gibt es einige Besonderheiten am Wegesrand, wie z.B. das Wolfstal, ein mystisches Trockental mit der Bärenhöhle, das in der Eiszeit entstanden ist. Die Rundwanderung läßt sich zusätzlich über die Burg Reichenstein ausdehnen. Dabei wandern Sie an der Laufenmühle vorbei, wo Sie in der warmen Jahreszeit den herrlichen Biergarten genießen können. Sind Sie in Talheim angekommen, können Sie entsprechend der Outdooractive-Karte gleich den Ausgangspunkt ansteuern oder einen Schwenk über Rechtenstein machen. Rechtenstein hat einen Bahnhof. Fast hätte ich es vergessen: Packen Sie im Sommer die Badehose ein. Beim Wehr badet die Dorfjugend.

Wenn Sie weitere schöne Abschnitte im Lautertal kennen lernen wollen, dann sollten Sie diese Rundwanderungen unbedingt machen:

https://www.outdooractive.com/de/wanderung/schwaebische-alb/erbstetten-lautertal-und-wolfstal-schoenheiten-der-schwaebischen-alb/116300225/

https://www.outdooractive.com/de/wanderung/schwaebische-alb/lautertal-hoehlen-burgen-und-flussidyll-/112647291/

Autorentipp

Auszeit in einer klösterlichen Atmosphäre? Übernachten Sie doch einmal in einem Kloster. Hier ist es möglich!
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
657 m
Tiefster Punkt
508 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 12,76%Schotterweg 15,66%Naturweg 37,16%Pfad 25,15%Straße 2,24%Unbekannt 7%
Asphalt
1,3 km
Schotterweg
1,6 km
Naturweg
3,7 km
Pfad
2,5 km
Straße
0,2 km
Unbekannt
0,7 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Die Wege bei den Wanderfex-Touren sind so gewählt, dass diese Wanderwege in der Regel gut begehbar sind.

Weitere Infos und Links

Weitere Wanderungen, die sich lohnen:

  • Aurich - Idyllisches Kreuzbachtal
  • Bebenhausen - Ein Kloster, ein Jagdschloss und ganz viel Schönbuch! 
  • Burg Hohenneuffen - da muss ich hin! 
  • Erlenbach/Dahn - Berwartstein und Drachenfels 
  • Gundelsheim - Durch das beliebte Fünfmühlental zur Falknerei Burg Guttenberg 
  • Helfenberg - Ruinen und Burgen in Nah und Fern 
  • Heubach/Rosenstein - Höhlen, Aussichten und eine Ruine 
  • Hohenhaslach - Über den Judenfriedhof Freudental zur Pfeiferhütte 
  • Kleiningersheim - Die Kirche bleibt im Dorf! 
  • Klingenmünster - Burgen, Aussichtspunkte und Brunnen
  • Kürnbach - Altes Genzland zwischen Württemberg, Hessen und Baden
  • Markgröningen - Leudelsbachtal und Enztal 
  • Mühlacker - Die Enzschlingen bei Mühlhausen 
  • Mühlbach - Zur Wallfahrtskirche Ottilienberg 
  • Nothweiler - 4 Burgen und 1 Bergwerk 
  • Oberöwisheim - Hohlwegwanderung im Kraichgau 
  • Ochsenbach - Über den Strombergrücken zur Ruine Blankenhorn 
  • Seibelseckle - Zum Wildsee und zur Darmstädter Hütte 
  • Solitude/Bärenschlössle - Wo einst der König jagte 
  • Untergrombach - Vom Michaelsberg zum Judenfriedhof 
  • Vom Schloss Lichtenstein zur Nebelhöhle 
  • Wiesensteig - Filsursprung, Schertelshöhle und Reußenstein
  • ... und hier gibt's noch mehr Rundwanderungen:

https://www.outdooractive.com/de/autor/guenther-weinert-wanderfex/105872506/

Start

Kloster Obermarchtal (538 m)
Koordinaten:
DD
48.235249, 9.569974
GMS
48°14'06.9"N 9°34'11.9"E
UTM
32U 542323 5342604
w3w 
///abgesetzt.meiner.methodisch
Auf Karte anzeigen

Ziel

Kloster Obermarchtal

Wegbeschreibung

Durch das Kloster führt der Fernwanderweg HW5 des Schwäbischen Albvereins (roter Balken auf weißem Grund). Dieser Wanderweg führt Sie auf die andere Donauseite, die Donau hinab bis zum Mündungsbereich der Lauter und die Lauter hinauf bis zum "Biosphären-Infozentrum Lauterach" mit Cafeteria und Wasserspielplatz . Der HW7 bringt Sie dann ins Wolfstal und zur Bärenhöhle.

Nachdem Sie das Wolfstal erkundet haben, führt Sie der HW7 (roter Balken auf weißem Grund) aus dem Lautertal hinauf zum Bismarckstein beim Hochberg und nach Talheim hinab.

Wandern Sie nun geradlinig durch Talheim hindurch und halten Sie sich im weiteren Verlauf unbedingt rechts. Der Bahndamm hat einen Durchlass (Bild). Auf der anderen Seite des Bahndamms sind Sie wieder auf dem HW5, der Sie zum Ausgangspunkt zurück bringt.

Alternative: Der "rote Balken" (HW7) führt über Talheim zum Brühlhof (Rechtenstein) ins Donautal. Beim Brühlhof nach links gehen (Brühlhofstraße) und dem schon bekannten Weg zum Kloster folgen (HW5).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Busverkehr oder Zugverbindung (Rechtenstein)

Anfahrt

Über die B311

Parken

Parkplätze bei der Klosteranlage

Koordinaten

DD
48.235249, 9.569974
GMS
48°14'06.9"N 9°34'11.9"E
UTM
32U 542323 5342604
w3w 
///abgesetzt.meiner.methodisch
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kartenempfehlungen des Autors

Ehingen - Münsingen, Wanderkarte 1:35.000

Karte 26 des Schwäbischen Albvereins

Ausrüstung

Sie sollten bequeme Wanderschuhe bevorzugen. Gute Schuhe schonen Ihre Gelenke! Stiefel geben Ihnen einen guten Halt und schützen Ihre Knöchel!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,7
(6)
Bernd Baumann 
23.05.2021 · Community
Super schön und abwechslungsreich! Einer unserer Lieblingstouren
mehr zeigen
A L
02.06.2020 · Community
Uns hat die Tour wenig Freude gemacht, da etwa die Hälfte der Strecke über einen extrem befahrenen Fahrradweg führt und wir am Ende im Gänsemarsch auf dem schmalen Grünstreifen daneben gelaufen sind, war sehr nervig. Knapp die weitere Hälfte führt steil gerade bergauf, begleitet vom Straßenlärm der Straße die gekreuzt wird, und steil bergab durch ein wenig ansehnliches Dorf. Der Ausblick auf das Kloster konnte das nicht mehr wett machen. Die Ausblicke auf Donau und Lauter halten sich in Grenzen, da entweder durch dichtes Gebüsch getrennt oder der Weg etwas abseits liegt. Das einzige wirkliche Highlight, die Wolfsschlucht, gerne mit Einkehr in dem sehr netten Café Wolfshöhle, bewandert man besser in einer eigenen Tour (siehe z. B. "Erbstetten - Lautertal und Wolfstal" des gleichen Autors) in Verbindung mit der Lauter in nördlicher Richtung. Wir haben uns geärgert, extra für diese Tour soweit angereist zu sein.
mehr zeigen
Maik L.
02.05.2020 · Community
Tolle und abwechslungsreiche Tour mit toller Aussicht. 2,5-max. 3Std.! Der Aufstieg war augrund von Regen kaum machbar/ sehr matschig und rutschig.
mehr zeigen
Gemacht am 02.05.2020
Foto: Maik L., Community
Foto: Maik L., Community
Foto: Maik L., Community
Foto: Maik L., Community
Foto: Maik L., Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 7

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10 km
Dauer
2:56 h
Aufstieg
203 hm
Abstieg
203 hm
Höchster Punkt
657 hm
Tiefster Punkt
508 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.