Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Lautertal Rundwanderung

· 3 Bewertungen · Wanderung · Schwäbische Alb
Profilbild von Sven Gebhart
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sven Gebhart 
  • Foto: Sven Gebhart, Community
m 650 600 550 500 14 12 10 8 6 4 2 km
Auf gut markierten Wegen von Unterwilzingen durch das wunderschöne Lautertal in das Wolfstal und auf dem Alb-Südrandweg über Erbstetten zurück.
leicht
Strecke 15,1 km
4:15 h
229 hm
257 hm
678 hm
526 hm
Schöne Rundtour im Lautertal vorbei an Burgruinen und pittoresken Felsformationen.

Autorentipp

Alternative Einstiege: Erbstetten, Laufenmühle/Wolfstal
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
678 m
Tiefster Punkt
526 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 1,12%Schotterweg 34,33%Naturweg 44,47%Pfad 18,05%Straße 2%
Asphalt
0,2 km
Schotterweg
5,2 km
Naturweg
6,7 km
Pfad
2,7 km
Straße
0,3 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Vorsicht bei der Querung von Hauptverkehrsstraßen bei Erbstetten und Unterwilzingen.

Weitere Infos und Links

http://www.muehlenstrasse-oberschwaben.de/muehlenuebersicht/zwischen-nau-blau-und-donau/item/gasthof-laufenmuehle-lauterach-mit-tuffsteinsaege-lauterach

Start

Parkplatz Unterwilzingen (552 m)
Koordinaten:
DD
48.265068, 9.541635
GMS
48°15'54.2"N 9°32'29.9"E
UTM
32U 540196 5345903
w3w 
///absprache.reis.dialoge
Auf Karte anzeigen

Ziel

Parkplatz Unterwilzingen

Wegbeschreibung

Die Tour startet an der Grilstelle am Ortsausgang Unterwilzingen (mit cem Auto in Richtung Erbstetten fahrend, Lautertalstraße) wo sich ebenfalls Parkmöglichkeiten bieten. Wir gehen am markierten Wanderweg in Richtung Laufenmühle. Für ca. 2,5 km folgen wir nun dem Weg zwischen der wunderschön meandrierenden Großen Lauter auf der einen und den imposanten Kalkfelsen auf der anderen Seite. Auf halber Strecke, in etwa auf Höhe der Reichnstein, befindet sich eine weitere frei nutzbare Grillmöglichkeit am Wegrand. Teile der Strecke sind zudem als Leerpfad ausgeschildert und bieten interssante Informationen rund um die Lauter und deren Ökosystem. Nach etwas mehr als 2,5 km erreichen wir die Laufenmühle mit ihrem Gasthaus. Wir lassen diese rechts liegen und folgenden ein Stück der Teerstraße leich bergab bis zur Kreuzung mit dem Schild Wolfstal dem wir von der Straße links abzweigend folgen. Ab hier führt uns die Route durch eine mystisch anmutende Talenge  vorbei an der Bärehöle deren Namen sich auf die frühere existenz von Wölfen und Bären zurückführen lässt. parallel zum vorgeschlagenen sehr gut begehbaren Schotterweg verläuft an derr linker Hangseite ein weiterer, alternativ begehbarer Weg, dessen Einstieg sich unmittelbar nach dem zuvor beschriebenen Schild mit der Aufschrift "Wolfstal" befindet und der nach ca 2 km auf den hier beschriebenen Schotterweg zurückführt. Nach ca. 2,7 km kreuzen wir einen weiteren Wanderweg und gehen weiter in Richtung Wolfsfalle. Die Abzweigung zur Wolfsfalle nach einem einem weiteren km Gehstrecke ignorieren wir und folgen weiter dem Wegverlauf auf den HW2 in Richtung Erbstetten bis der Wanderweg aus dem Wald heraus über einen Wiesenweg an eine Hauptverkehrstraße aus Richtung Erbstetten führt und von dieser gekreuzt wird. Hier gehen wir nun ein ganz kurzes Stück nach rechts entlang der Straße und queren diese in Höhe des gegenüberliegenden Feldweges um auf diesem in den dahinterliegenden Wald zu gelangen. Wir nehmen den erstmöglichen Waldweg nach links und folgen diesem dicht am Waldrand verlaufenden Weg bis zu einem Waldparkplatz mit einer Informationstafel. Der Weg führt weiter entlang des Waldrandes bis er oberhalb von Erbstetten wieder auf eine Teerstraße trifft. Hier führt die Beschilderung entlang der PKW-Straße hangabwärts nach Erbstetten hinein. Wir folgen hier jedoch der alternativen Route und queren die Straße in den gegenüberliegenden Weg hinein weiter entlang der Waldrandes und  des Ortsrandes von Erbstetten um an dessen Ende rechts bergan dem Wegmarkierung mit dem roten Dreieck folgend in Richtung Wartstein/Lautertal. Dieser Wegabschnitt führt uns durch einen schön strukturierten Buchenmischwald auf mal mehr mal weniger schmalen Pfaden zu einer Grillhütte am Trauf. Kurz dahinter bietet sich bei guten Wetter von einer Rastbank die Sicht zum Bussen. Der Weg führt weiter durch den Wald bis zur Wartburg von deren begehbarem Turm sich eine herrliche Sicht über das Lautertal bietet. Wir folgen von hier ausghend der Beschliderung mit der schwarzen Burg bzw. dem HW5 (roter Balken) und passieren so noch weitere Burgrelikte entlang der Strecke bis uns der Weg aus dem Wald heraus in das offene Lautertal führt. Wir gehen hier nach links entlang der Lauter und überqueren diese nach ca. 800 m. Daraufhin gehen wir weiter die Lauter zu unserer Linken zurück nach Unterwilzingen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Parkplatz Unterwilzingen, Ebstetten, Laufenmühle/Wolfstal

Koordinaten

DD
48.265068, 9.541635
GMS
48°15'54.2"N 9°32'29.9"E
UTM
32U 540196 5345903
w3w 
///absprache.reis.dialoge
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,7
(3)
Helmut Walter 
04.07.2017 · Community
Sehr schöne Tour auf bequemen Wegen. Eine tolle Empfehlung. Herrliche Aussichten, kühle Wiesengründe, schattige Täler für heiße Sommertage.
mehr zeigen
Idylle am frühen Morgen
Foto: Helmut Walter, Community
Wartburg
Foto: Helmut Walter, Community
Wiesengrund am oberen Wolfstal
Foto: Helmut Walter, Community
Bärenhöhle
Foto: Helmut Walter, Community
Laufenmühle
Foto: Helmut Walter, Community
Die Lauter im Kanal
Foto: Helmut Walter, Community
Profilbild von Heike  Schleicher
Heike Schleicher
03.10.2016 · Community
Montag, 3. Oktober 2016, 20:11 Uhr
Foto: Heike Schleicher, Community
Montag, 3. Oktober 2016, 20:12 Uhr
Foto: Heike Schleicher, Community
Montag, 3. Oktober 2016, 20:12 Uhr
Foto: Heike Schleicher, Community

Fotos von anderen

+ 5

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
15,1 km
Dauer
4:15 h
Aufstieg
229 hm
Abstieg
257 hm
Höchster Punkt
678 hm
Tiefster Punkt
526 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.