Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rechtenstein - Donautal - Großes Lautertal

· 4 Bewertungen · Wanderung · Schwäbische Alb
Profilbild von Ernst Findeis
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ernst Findeis 
  • Weg an der Donau entlang
    Weg an der Donau entlang
    Foto: Ernst Findeis, Community
m 650 600 550 500 12 10 8 6 4 2 km
Ab Rechtenstein der Donau entlang. Weiter durch das wildromantische Schelmental bis Unterwilzingen. Dann geht´s durch das Große Lautertal und hinauf zum Bismarckstein.
mittel
Strecke 13,6 km
3:50 h
244 hm
244 hm
657 hm
512 hm
Nach Rechtenstein geht es zunächst auf einem schmalen, wildromantischen Pfad zwischen der Donau und den Kalkwänden der Hochwartfelsen entlang. Daran schließt sich das Schelmental mit seinen Felsformationen an. Im Frühjahr ist der Weg gesäumt von ganzen Wiesen voller Märzenbecher. Weiter führt der Weg hinauf zum Kreuzberg bei Unterwilzingen und hinunter ins Dorf Unterwilzingen. Dann liegt das Große Lautertal vor uns. Rechts haltend geht es im Lautertal weiter. An der rauschenden Lauter entlang wandern wir vorbei an traumhaft schönen Felsen. Unterwegs läd ein Grillplatz zur Raste ein. Nach wenigen Kilometern ist die Laufenmühle und das Informationszentrum Biosphärengebiet erreicht. Von hier aus geht es durch den Wald steil bergauf zum Hochberg mit dem Bismarckstein. Die Sicht auf die Klöster Ober- und Untermarchtal, hinüber zum Bussen und über ganz Oberschwaben ist atemberaubend. Bei guter Wetterlage reicht der Blick bis zu den Alpen. Auf dem Panoramaweg geht´s zurück nach Rechtenstein.

Autorentipp

Einkehrmöglichkeit besteht in der Laufenmühle im Großen Lautertal mit dem herrlichen Biergarten (www.biergartenfuehrer.de)

Wer kann, sollte an Wochenenden das Große Lautertal meiden, da zuweilen ganze Busladungen mit Wanderern hierher gekarrt werden.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
657 m
Tiefster Punkt
512 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 14,18%Schotterweg 55,69%Naturweg 15,72%Pfad 9,46%Straße 3,95%Unbekannt 0,97%
Asphalt
1,9 km
Schotterweg
7,6 km
Naturweg
2,1 km
Pfad
1,3 km
Straße
0,5 km
Unbekannt
0,1 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Donaubrücke in Rechtenstein (512 m)
Koordinaten:
DD
48.240663, 9.546813
GMS
48°14'26.4"N 9°32'48.5"E
UTM
32U 540599 5343194
w3w 
///völlig.abteilung.gesuch
Auf Karte anzeigen

Ziel

Donaubrücke in Rechtenstein

Wegbeschreibung

Wir starten an der Donaubrücke in Rechtenstein und wandern am Kraftwerk vorbei auf der Hayinger Straße Richtung Ortschaft. Nach dem Kraftwerk biegen wir links in die Braunselstraße ab, vorbei am Rathaus geht es hinunter zur Donau. Weiter dem Fluss entlang kommen wir auf einen teilweise schmalen, aber wildromantischen Pfad an dem rechts die Kalkwände der Hochwartfelsen emporsteigen. Sitzbänke laden zum stillen Genießen ein oder geben Gelegenheit die majestätischen Schwäne vorbeiziehen zu lassen. Weiter gehts am Fluss entlang bis eine Brücke zu sehen ist. Hier biegen wir rechts ab ins Schelmental (blaue Raute). Durch das Schelmental wandern wir an schönen Felsformationen vorbei, bis wir eine Verkehrstraße erreichen. Wenn wir an der Verkehrskreuzung stehen, sehen wir halbrechts auf der gegenüberliegenden Seite einen schmalen, geteerten Feldweg, der sich den Berg hinaufzieht. Diesen Weg nehmen wir und spazieren den Berg hinauf bis zum Wald. Oben angekommen, geht´s gerade aus weiter, immer am Waldrand entlang, bis wir zu dem mit einer Tujahecke umzäunten Stationenweg kommen. Hier überquern wir die Straße rechts haltend. Nach ca. 30 m führt ein Weg hinunter zum Ort Unterwilzingen. Wir durchqueren den Ort, vorbei an der kleinen Kirche geht´s bis hinunter zur Brücke, die über die Lauter führt. Nach der Brücke biegen wir gleich rechts ab ins Große Lautertal. Das Große Lautertal führt uns vorbei an herrlichen Felsformationen, einem großen Grillplatz, an der Laufenmühle, bis dort, wo das Wolfstal ins Lautertal mündet. Hier sehen wir rechts eine alte, restaurierte Steinsäge und einige Meter weiter befindet sich das Informationszentrum Biosphärengebiet.

Hier muss man etwas aufpassen, um den weiteren Weg zu finden. Gleich nach der Brücke und der Steinsäge (Richtung Parkplatz Informationszentrum) führt nach etwa 30 Metern ein kaum erkennbarer Pfad rechts hinein in den Wald und steil nach oben zum Hochberg. Wenn wir nach ca. 2 km aus dem Wald heraustreten, sehen wir schon das große Kreuz am Bismarckstein. Für den Aufstieg werden wir großartig belohnt mit einem herrlichen Blick über ganz Oberschwaben.

Talwärtsblickend geht der Weg links vom Kreuz hinunter nach Talheim. Wir gehen aber nicht bis hinunter nach Talheim, sondern biegen auf der Hälfte des Wegs ins Tal am Hinweisschild Rechtenstein scharf nach rechts ab und wandern weiter auf dem Panoramaweg, der sich auf halber Höhe am Hochberg entlangzieht. So haben wir noch ein Stück unseres Weges diesen tollen Blick ins Tal. Wir folgen weiter dem Hinweisschild Rechtenstein und kommen so wieder zurück zur Donaubrücke.

X

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
48.240663, 9.546813
GMS
48°14'26.4"N 9°32'48.5"E
UTM
32U 540599 5343194
w3w 
///völlig.abteilung.gesuch
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wandertouren Alb-Donau-Kreis

26 Traumpfade zwischen Alb und Donau

kostenlos zu bestellen unter: www.tourismus.alb-donau-kreis.de

X

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,8
(4)
Bart Michiels 
05.04.2021 · Community
Super tolle Tour, wechselhaft, sehr schöne Landschafte. Kleine Tipp, holen Sie sich ein Eis beim Pausa Eckle in Rechtenstein.
mehr zeigen
Alexander Volz
20.04.2019 · Community
Danke für die schöne Wanderung sehr angenehm zu laufen. Haben noch nen kleinen Abstecher zur Burg Reichenstein gemacht der Aufstieg auf den Turm lohnt sich man hat eine wunderbare Aussicht auf das Lautertal.
mehr zeigen
Samstag, 20. April 2019, 20:06 Uhr
Foto: Alexander Volz, Community
Siegfried Graf 
12.04.2016 · Community
Gemacht am 15.11.2015
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,6 km
Dauer
3:50 h
Aufstieg
244 hm
Abstieg
244 hm
Höchster Punkt
657 hm
Tiefster Punkt
512 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.