Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Vergessene Pfade: Romantischer Pfad bei Heroldstatt

Wanderung · Schwäbische Alb
Profilbild von Diethard und Regula Loehr
Verantwortlich für diesen Inhalt
Diethard und Regula Loehr 
  • Anfangs geht es über die Albhochfläche
    Anfangs geht es über die Albhochfläche
    Foto: Diethard und Regula Loehr, Community
m 700 650 600 8 6 4 2 km
Klein aber fein ist diese Wanderung bei Heroldstatt. Wald, Wiesen, Felsen, Tälchen und ein schmaler Grat. Auch der Schlenker über die Sontheimer Höhle lohnt sich. Diese hat an Wochenenden und an Feiertagen geöffnet. Die Tour entstammt mit kleinen Abweichungen einer Tour aus dem Buch „Vergessene Pfade“ Der ein oder andere Pfad wird hier in der Tat wahrscheinlich nicht so oft begangen.
leicht
Strecke 9,3 km
2:34 h
241 hm
246 hm
747 hm
617 hm

Autorentipp

Bei Gebrauch eines Smartphones: Tour herunterladen und den offline-Modus zum Navigieren nutzen.

Besuch der Sontheimer Höhle (Mai bis Oktober):
Samstags 14.00 bis 17.00 Uhr
Sonn- und Feiertags 10.00 bis 17.00 Uhr
Führungen beginnen zur jeden vollen Stunde
Info:

Höhlen-Rasthaus (Januar bis November):
Samstags 14.00 bis 18.00 Uhr (November geschlossen)
Sonn- und Feiertags 9.00 bis 18.00 Uhr

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
747 m
Tiefster Punkt
617 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 6,51%Schotterweg 41,28%Naturweg 27,81%Pfad 17,29%Unbekannt 7,08%
Asphalt
0,6 km
Schotterweg
3,8 km
Naturweg
2,6 km
Pfad
1,6 km
Unbekannt
0,7 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Parkplatz außerhalb vonHeroldstatt-Sontheim (730 m)
Koordinaten:
DD
48.431273, 9.676075
GMS
48°25'52.6"N 9°40'33.9"E
UTM
32U 550010 5364457
w3w 
///gürtel.alben.standuhr
Auf Karte anzeigen

Ziel

Parkplatz außerhalb von Heroldstatt-Sontheim

Wegbeschreibung

Auf einem Asphaltweg geht es in Richtung Süden. Nach ca. 1 Kilometer biegt der Weg nach links ab. Diesem folgen wir bis rechterhand nach einer kleinen Baumgruppe ein Feldweg abzweigt, der in einen Wald hineinführt (Jägerstand).

An einer Wegegabelung nehmen wir den linken Weg, der schon etwas zugewachsen wirkt. Wir kommen an einem offenen Holzschuppen vorbei und bald wird der Weg  schon wieder besser.

Wir folgen diesem Weg bis auf der rechten Seite ein breiter Pfad abzweigt zum Großen Fels, einem wunderschönen Rastplätzchen mit einem Tisch und zwei Bänken und schöner Aussicht.

Auf einem schmalen Pfad geht es nun weiter. Wir folgen diesem, lassen die Forstwege links liegen, und steigen den immer schmäler werdenden Rücken wie auf einem Grat abwärts in Richtung Tiefental. Bemooste Felsen säumen den Weg und die erstaunlichen „Tiefblicke“ ins Eis- und Tiefental machen diesen Abschnitt der Wanderung zu etwas ganz Besonderem.

Unten im Eistal angekommen geht es nach links weiter. Schon bald mündet dieser Weg in das Tiefental. Hier gibt es eine komfortable Grillstelle mit Schutzhütte.

Unser Weiterweg führt uns jetzt in das auch bei Radfahrern beliebte Tiefental, dem wir ein gutes Stück in Richtung Sontheimer Höhle folgen. Wieder säumen Felsen unseren Weg. Nachdem der Weg sich um einen Felsen auf der rechten Talseite schlängelt, verlassen wir die Hauptroute nach rechts und steigen über die Kohlhaldensteige auf bis wir die Anhöhe erreicht haben.

Achtung: je nach Jahreszeit kann dieser Pfad evtl. etwas zugewuchert sein. Im Frühjahr, Herbst und Winter sollte er aber gut zu begehen sein. Alternativ kann man auch im Tiefental weitergehen , um dann über den nicht zu übersehenden Wanderweg zur Sontheimer Höhle zu gelangen.

Weiterweg nach der Kohlhaldensteige bis zur Sontheimer Höhle:
Oben angekommen überqueren wir einen Weg und gegen geradeaus weiter. Wir folgen dem schönen Waldweg bis links der Weg zur Sontheimer Höhle abzweigt (Schild). Leicht abwärts gehend kommen wir erst an der Kohlhaldenhöhle vorbei und erreichen kurz darauf die Sontheimer Höhle mit dem Rasthaus. Eine steile Treppe führt durch das beeindruckende Felsportal in die Tiefe. Selbst wenn die Höhle nicht offen hat, lohnt sich dieser Blick.

Vom Rasthaus geht es weiter. Wir folgen dem Sträßchen an der Abzweigung nach links. Bald schon zweigt ein Wanderweg nach links ab, der uns zurück ins Tiefental bringt. Weiter geht es in Richtung Heroldstatt-Sontheim. Nie wird es uns langweilig, denn das vormals bewaldete Tal geht nun in ein schönes Trockental mit Heidelandschaft über.

Unser Weiterweg zweigt wieder nach links ab. Wir folgen der Beschilderung in Richtung Ennabeuren. An einer Schafweide vorbei, erreichen wir eine Anhöhe mit schöner Heide. Immer linkshaltend mündet der Weg an einer Deponie schließlich in ein Asphaltsträßchen, dem wir nun das letzte Stück unserer Wanderung bis zu unserem Ausgangspunkt (Parkplatz) folgen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

A8 bis Merklingen. Der L230 in Richtung  Laichingen folgen. Dann weiter bis es links nach Heroldstatt-Sontheim geht.

Parken

In Heroldstatt in Richtung Ortsmitte fahren. Vor dem Gasthaus Lamm geht es nach rechts in den Justinger Weg. Dieser führt aus dem Ort heraus (Radwegzeichen). An einem Funkmasten geht es nach links. Dem Asphaltweg folgen bis links der Wald beginnt. Kurz darauf kommt ein Fahrverbotsschild. Davor hat es auf der linken Seite ein paar unbeschilderte Parkplätze (ca. 2 km vom Ort).

Koordinaten

DD
48.431273, 9.676075
GMS
48°25'52.6"N 9°40'33.9"E
UTM
32U 550010 5364457
w3w 
///gürtel.alben.standuhr
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe sind von Vorteil.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,3 km
Dauer
2:34 h
Aufstieg
241 hm
Abstieg
246 hm
Höchster Punkt
747 hm
Tiefster Punkt
617 hm
Rundtour geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.