Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Von Ehingen zum Urdonautal - Natour 2

· 1 Bewertung · Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Ländliche Idylle bei Ehingen.
    / Ländliche Idylle bei Ehingen.
    Foto: Outdooractive Redaktion
m 700 650 600 550 500 8 6 4 2 km Hungerbrünnele Kapelle "Mühlener Dom" "Mate-Stoi"
Auf unserer Wanderung begegnen wir einer Fasnets-Figur und steinzeitlichen Funden. Ein Blick in das Tal der Urdonau rundet diese Tour ab.
mittel
Strecke 9 km
2:30 h
201 hm
200 hm
Die eigenwillige Behausung eines Ehinger Originals, der "Mühlener Dom", eine steinzeitliche Fundstelle und der gemütliche Rastplatz "Gesundheitsbrünnle" sind nur einige sehenswerte Wegpunkte auf unserer Wanderung ins Urtal der Donau.
Profilbild von Gemeinde Ehingen
Autor
Gemeinde Ehingen
Aktualisierung: 20.02.2014
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
654 m
Tiefster Punkt
513 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Unterer Parkplatz Segelfluggelände (533 m)
Koordinaten:
DD
48.282233, 9.679633
GMS
48°16'56.0"N 9°40'46.7"E
UTM
32U 550420 5347893
w3w 
///ausstieg.untersuchen.rundes

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz gehen wir zurück zur Landstraße und folgen auf der gegenüberliegenden Straßenseite dem Sträßchen hinauf zum Wald. Wir machen einen kurzen Abstecher links aufwärts: nach 20 Metern rechts im Wald steht der „Mate-Stoi“. Hier hauste jahrzehntelang der Schlechtenfelder Matthias Oßwald (1834-1902) in einem selbstgebauten Steinhaus. Den Außenseiter kennt in Ehingen jedes Kind als „Pfanne-Mate“ der Ehinger Fasnet. Zurück am Waldrand wandern wir den Pfad entlang, der bald hinter der Waldkante verläuft. In Höhe der letzten Häuser von Schlechtenfeld steigen wir ab, vorbei an einem Betonmasten und einem Teich über die Ortsstraße links, zum „Mühlener Bach“, den die Stadt Ehingen in den 90er Jahren renaturierte. Auf einem Fußpfad folgen wir dem Bächlein entlang aufwärts. Bei einer starken Rechtsbiegung geht es abwärts zur Straße. Links oben steht der Grenzstein von 1714, der die Jagdgrenze zwischen Vorderösterreich und Württemberg markierte. Kurz danach wandern wir über einen Parkplatz und am Waldrand entlang. Hoch oben erscheint der „Mühlener Dom“, die Kapelle der kleinen Ortschaft. Sobald die ersten Häuser sichtbar werden, bei einer starken Rechtsbiegung wenden wir uns rechts aufwärts. Das „Felsställe“ ist eine jungsteinzeitliche Fundstelle. Wir gehen weiter aufwärts bis zum Sträßchen, dort geradeaus am Waldrand entlang. Nach einem Jägerstand betreten wir offenes Gelände mit einem herrlichem Blick ins Schlechtenfelder Tal, in dem vor 150.000 Jahren die Urdonau nach Ehingen und weit ins Oberland floss (Untermarchtal-Mochental-Ehingen-Schelklingen-Blaubeuren-Ulm). Am Waldrand liegt das „Hungerbrünnele“ (Rastmöglichkeit). Bei der ersten Wegegabelung wenden wir uns links, beim Querweg ebenfalls links und gehen aufwärts bis zur Kreuzung. Hier geht es rechts leicht abwärts. Bald liegt rechts unten das „Gesundheitsbrünnele“, ein beliebtes Ehinger Wanderziel und Rastmöglichkeit. Wir laufen auf dem Forststräßchen, an der Eschenbachhütte rechts, dann geradeaus bis zum zweiten Querweg und dort rechts. Nach etwa 100 Metern bei der hölzernen Hinweistafel wandern wir rechts abwärts ins Faudertal, an dessen Ende unser Startpunkt liegt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Ehingen

Anfahrt

Über B311, Abzweigung nach Schlechtenfeld, Mochental, Abzweigung rechts: Hinweisschild „Flugplatz“

Parken

Unterer Parkplatz Segelfluggelände

Koordinaten

DD
48.282233, 9.679633
GMS
48°16'56.0"N 9°40'46.7"E
UTM
32U 550420 5347893
w3w 
///ausstieg.untersuchen.rundes
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Martin Eggler 
23.02.2014 · Community
Schöner Spaziergang.
mehr zeigen
Gemacht am 23.02.2014
Ausblick
Foto: Martin Eggler, Community

Fotos von anderen

Ausblick

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
201 hm
Abstieg
200 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.