Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Traufgang Ochsenbergtour in Albstadt

14 Wanderung • Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt:
Albstadt Tourismus
  • Heidensteinhöhle
    / Heidensteinhöhle
    Foto: Albstadt Tourismus
  • Traufgang Ochsenbergtour
    / Traufgang Ochsenbergtour
    Foto: Albstadt Tourismus
  • Blick vom Schnecklesfelsen
    / Blick vom Schnecklesfelsen
    Foto: Albstadt Tourismus
  • Traufgang Ochsenbergtour
    / Traufgang Ochsenbergtour
    Foto: Albstadt Tourismus
  • Heidensteinhöhle
    / Heidensteinhöhle
    Foto: Albstadt Tourismus
  • Ochsenhaus auf dem Traufgang Ochsenbergtour
    / Ochsenhaus auf dem Traufgang Ochsenbergtour
    Foto: Albstadt Tourismus
  • Auf der Kälberwiese
    / Auf der Kälberwiese
    Foto: Albstadt Tourismus
  • / "Einbaum"-Installation auf der Kälberwiese
    Foto: Albstadt Tourismus
  • Traufgänge
    / Traufgänge
    Video: Stadt Albstadt
Karte / Traufgang Ochsenbergtour in Albstadt
600 750 900 1050 1200 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Parkplatz Kälberwiese Kälberwiese Parkplatz Schnecklesfels Klarafels Heidensteinhöhle Albstadt-Ebingen Alpenblick Parkplatz Ochsenberg badkap

Premiumweg Deutsches Wandersiegel

Fantastische Alpenblicke, die Behausung von urzeitlichen Jägern und Affen und ein herrliches Naturschutzgebiet machen die zehn Kilometer des Traufgangs „Ochsenbergtour“ zu einer spannenden und abwechslungsreichen Strecke.

mittel
9,9 km
3:30 Std
373 hm
373 hm

Was für eine Panoramatour! Es sind der einmalige Alpenblick, die urzeitliche Höhle, unberührte Heidelandschaften, das schöne Naturschutzgebiet Mehlbaum und die felsigen Aussichtsvorsprünge, die Wanderer von der Ochsenbergtour schwärmen lassen.

Die Ausblicke, die der dichte Mischwald immer wieder frei gibt, bieten fortwährend neue Blickwinkel auf Albstadt. Hier oben bekommt man wenig mit von der Hektik im Tal, denn allein die Stille der Natur umgibt uns auf dem Schnecklesfelsen und seinen prächtigen Aussichtsbalkonen oder am Vesperplatz Alpenblick inmitten friedlicher Heidelandschaft.

Die ca. 40 m lange Heidensteinhöhle, in der einst unsere noch jagenden Vorfahren eine schützende Behausung fanden, lässt vermuten, dass man es sich hier auch in der Steinzeit schon gemütlich machen konnte. Die typische Jurahöhle ist eine von nur fünf Fundstellen von Überresten eines Menschenaffen in Deutschland. Besichtigung unbedingt empfehlenswert!

Highlights am Traufgang Ochsenbergtour in Albstadt:

  • Schnecklesfels
  • Heidensteinhöhle   
  • Fernsicht Alpenblick
  • Naturschutzgebiet Mehlbaum
  • Spielplatz am Ochsenhaus
  • Vor- und frühgeschichtlicher Skulpturenpfad

Autorentipp

Und nach der Wanderung ins erfrischende Nass oder in die entspannende Sauna. Mehr unter www.badkap.de.

outdooractive.com User
Autor
Ulrike Wieland
Aktualisierung: 24.09.2018

Premiumweg Deutsches Wandersiegel Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
950 m
850 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Höhengaststätte Ochsenhaus
Brauhaus Zollernalb
Cafè Früholz
badkap Gastronomie GmbH
Gasthof Linde
Gasthof Linde

Sicherheitshinweise

Bitte beachten Sie die Hinweise zu aktuellen Sperrungen unter www.traufgaenge.de/Wegemanagement/Sperrungen

 

GEMEINSAM MIT RESPEKT
Gemeinsame Resolution der Nutzer von Wald und Flur für deren Erhalt und partnerschaftliche Nutzung.

  • Nutze die Wege, folge der Beschilderung und respektiere Wegesperrungen.
  • Hinterlasse keine Spuren wie Müll oder Hundekot, behandle Deinen Weg schonend.
  • Respektiere andere Nutzer von Wald und Flur.
  • Nimm Rücksicht auf Tiere und Pflanzen.
  • Plane im Voraus und nutze das Tageslicht

 

HAFTUNGSHINWEIS:

Trotz der wiederholten Kontrolle und der gewissenhaften Ausarbeitung der Wegbeschreibungen übernimmt der Herausgeber keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben in der hier vorliegenden Beschreibung.

 

NUTZUNGSHINWEIS:

Liebe Wanderfreunde, die Traufgänge führen auf naturbelassenen Wegen entlang der Traufkanten des Albtraufes und durch unberührte Naturschutzgebiete und Wälder. Die Natur zu erhalten und zu schützen ist uns ein wichtiges Anliegen.

Ebenso möchten wir auf die Risiken an den Traufkanten hinweisen und bitten Sie deshalb, auf den ausgewiesenen Wegen zu bleiben und vorhandene Felsköpfe aus Sicherheitsgründen nicht zu betreten. Des Weiteren weisen wir auf das Vorhandensein natürlicher Waldgefahren hin. Witterungsbedingt können manche Stellen auf dem Weg, aufgeweicht und rutschig sein und sind daher mit besonderer Vorsicht zu begehen. Festes Schuhwerk ist folglich auf allen Touren empfehlenswert, Trittsicherheit unabdingbar.

Die Nutzung der Premium-Wanderwege Traufgänge erfolgt auf eigene Gefahr.

 

MARKIERUNG UND BESCHILDERUNG:

Bei den Traufgängen handelt es sich um Rundwanderwege, die in beide Richtungen begangen werden können. Daher erfolgt die Beschilderung sowohl in die eine als auch in die andere Richtung. Gehen Sie die Runde doch einmal anders herum und Sie werden völlig neue Perspektiven und andere Blickwinkel entdecken.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist empfehlenswert

Weitere Infos und Links

Tourist- Information Albstadt
Marktstr. 35, 72458 Albstadt
Tel. 07431 / 160-1204
www.traufgaenge.de 
www.albstadt-tourismus.de

 

Start

Parkplatz Kälberwiese in Albstadt-Ebingen (905 hm)
Koordinaten:
Geographisch
48.224430 N 9.006700 E
UTM
32U 500497 5341245

Ziel

Parkplatz Kälberwiese in Albstadt-Ebingen

Wegbeschreibung

Auf dem „Schnecklesfelsen“ genießen wir bei einer kurzen Rast den Blick über den Stadtteil Ebingen, bevor wir zwischen den Stämmen eines abwechslungsreichen Mischwaldes entschwinden. Vorbei am Hexenplatz werfen wir einen Blick auf die etwa 40 Meter lange Heidensteinhöhle,   eine typische Jurahöhle, die in der letzten Eiszeit von altsteinzeitlichen Menschen bewohnt wurde.   Sie gehört zudem zu einer der nur fünf Fundstellen von Menschenaffen in Deutschland. Weiter durch die tiefen, verwunschenen Wälder der Hochalb nähern wir uns der Aussicht „Alpenblick“. Hier berauschen wir uns bei guter Sicht an dem freien Blick auf die Kronenreihe der Alpen, blicken auf Eiger, Säntis bis zur Zugspitze.

Durch die Wälder des Kreuzbühls zur rechten und der Kulturlandschaft zur linken geht es unter dem Blätterdach der Bäume zum Ochsenberg, welcher zum Verweilen einlädt. Mit einem Spielplatz sowie Pferden und Kühen auf den Koppeln bietet der Ochsenberg   auch für Kinder eine nette Abwechslung.

Am Hang entlang durch ein Naturschutzgebiet betrachten wir Wacholderheiden und Orchideen am Wegesrand. Wir umrunden den knapp 950 Meter hohen „Katzenbuckel“ und steigen an seiner Flanke wieder auf die Hochfläche zum Ausgangspunkt zurück.

Seit 2012 wird auf der Kälberwiese, nahe der Traufgang-Ochsenbergtour, ein vor- und frühgeschichtlicher Skulpturenpfad eingerichtet.
Hier verweisen "Einbaum"-Installationen oder ein inszeniertes "Keltisches Hügelgrab" auf die Gesteinsform des Weißen Jura und das damit assoziierte vorgeschichtliche Jura-Meer wie auch auf früheste Formen von Besiedlung in der Region. Weitere spektakuläre Funde und ausführliche Informationen aus dieser Zeit beherbergt das nahegelegene Museum im
Kräuterkasten in Albstadt-Ebingen.

 

Unterkünfte und Gastronomie direkt am Weg:

Höhengaststätte Ochsenhaus, Restaurant
Ochsenberg 1, 72459 Albstadt
Tel. 07431 / 72327

 

Unterkünfte und Gastronomie in der Nähe:

Brauhaus Zollernalb - Restaurant / Brauhaus
> TRAUFGÄNGE GASTGEBER
Bahnhof 4, 72458 Albstadt
Tel. 07431 / 9482941

Café Früholz
> TRAUFGÄNGE GASTGEBER
Sonnenstr. 46, 72458 Albstadt-Ebingen
Tel. 07431 / 2698

Gasthof Linde - Hotel/Restaurant

> TRAUFGÄNGE GASTGEBER

Untere Vorstadt 1, 72458 Albstadt-Ebingen

Tel. 07431 /134140

badkap - Restaurant

> TRAUFGÄNGE GASTGEBER

Beibruck 1, 72458 Albstadt-Ebingen

Tel. 07431 / 98147 202

Kaffeewerk Zollernalb - Café / Rösterei
Kientenstr. 51, 72458 Albstadt
Tel. 07431/9897250

Alb Appartements ***** Ferienwohnungen
Enzianweg 20, 72458 Albstadt-Ebingen
Tel: 07431 / 9391760

Apartments by Intermezzo ****
Untere Vorstadt 5, 72458 Albstadt-Ebingen
Tel: 0171 / 2404710

Ferienwohnung Molch **
Obere Vorstadt 29, 72458 Albstadt-Ebingen
Tel: 07434 / 7391337

Sonnencamping Albstadt****
Campingplatz / Mietbungalows / Schlaf-Fässer
Beibruck 54, 72458 Albstadt-Ebingen
Tel: 07431 / 9370348 - Mobil: 0152/56895577

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Linie 76/77
Einstieg: Albstadt-Ebingen, Bürgerturm H1
Ausstieg: Albstadt-Ebingen, Raidental

Albstadt-Ebingen, Raidental zum Parkplatz Kälberwiese = 0,4 km

 

Linie 45

Einstieg: Albstadt-Ebingen, Busbahnhof H7 / Bürgerturm H2

Ausstieg: Albstadt-Ebingen, badkap

Albstadt-Ebingen, badkap zum Einstieg in die Ochsenbergtour = 1,0 km


Weitere Infos auch unter www.naldo.de

Anfahrt

Über die B27 kommend abzweigen auf B463 Richtung Albstadt/Sigmaringen. B463 folgen nach Albstadt-Ebingen. Ausfahrt Kientenstraße nehmen. Anschließend rechts abbiegen auf Meßstetter Straße  (L433). Im Kreisverkehr nehmen Sie die 2. Ausfahrt . In Sonnenstraße links abbiegen. Im Kreisverkehr erste Ausfahrt (Raidenstraße) nehmen. Bei Kreuzbühlstraße rechts abbiegen und der Straße auf den Berg folgen bis zum Parkplatz.

Parken

72458 Albstadt

  • Parkplatz Kälberwiese (Verlängerung Kreuzbühlstraße, 72458 Albstadt-Ebingen)
  • Gasthaus Ochsenhaus (Ochsenberg 1, 72458 Albstadt-Ebingen)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Eine kostenlose Broschüre mit allen neun Traufgängen inkl. Kartenmaterial können Sie telefonisch unter 07431 / 160-1204 oder unter www.traufgaenge.de anfordern.

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Michael Norz
30.09.2018
Wanderkarte am Parkplatz
Wanderkarte am Parkplatz
Foto: Michael Norz, Community
Foto: Michael Norz, Community
Foto: Michael Norz, Community

Michael Norz
30.09.2018
Schöne Runde für den Sonntag Nachmittag, wobei 3h30 zu viel ist.
Bewertung
Gemacht am
30.09.2018

Konrad Friedgen
28.07.2018
Auf der nur zehn Kilometer langen, ausgesprochen aussichtsreichen Ochsenbergtour wartet eine beeindruckende Dichte von Höhepunkten auf den Wanderer. Dabei werden in der Mehrzahl schmale Wald- und weiche Wiesenpfade beschritten, aber auch breite Forstwege. Stille, unberührte Heidelandschaften, eine begehbare, urzeitliche Höhle und mehrere traumhafte Panoramablicke von ausgesetzten Felsennestern, die der dichte Mischwald immer wieder frei gibt, gehören zum Streckenprofil. So reiht sich die Ochsenbergtour nahtlos ein in das grandiose Konzept der Traufgänge auf der Hochalb rund um Albstadt. Die Runde führt eine Weile am steil abfallenden, aussichtsreichen Albtrauf entlang und gestattet vom Schnecklesfelsen herausragende Blicke auf Albstadt-Ebingen. Darüber hinaus wissen die unberührten Wacholderheiden im Naturschutzgebiet Mehlbaum und auf der Kälberwiese jeden Traufgänger zu begeistern. Die Heidensteinhöhle punktet allerdings eher mit ihren historischen Wurzeln und altsteinzeitlichen Hintergründen als mit ihrer heutigen Begehbarkeit. Alles in Allem handelt es sich beim Traufgang Ochsenbergtour um eine wunderschöne Route. Hier ein Link zum ausführlichen und bebilderten Wanderbericht der Wehrer Watzmänner: https://www.die-wehrer-watzmaenner.de/index.php?option=com_content&view=article&id=367:traufgang-ochsenbergtour&catid=65&Itemid=226&showall=&limitstart=
Bewertung
Gemacht am
27.06.2018
Im Naturschutzgebiet Mehlbaum
Im Naturschutzgebiet Mehlbaum
Foto: Konrad Friedgen, Community
Auf der Kälberwiese
Auf der Kälberwiese
Foto: Konrad Friedgen, Community
Blick vom Schnecklesfelsen auf Albstadt-Ebingen
Blick vom Schnecklesfelsen auf Albstadt-Ebingen
Foto: Konrad Friedgen, Community
Die urzeitliche Heidensteinhöhle liegt mitten im Wald
Die urzeitliche Heidensteinhöhle liegt mitten im Wald
Foto: Konrad Friedgen, Community
Am Aussichtspunkt Alpenblick
Am Aussichtspunkt Alpenblick
Foto: Konrad Friedgen, Community

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,9 km
Dauer
3:30 Std
Aufstieg
373 hm
Abstieg
373 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.