Sprache auswählen
Community
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Mountainbike

Große Ettlinger MTB-(Trail-)Runde

· 1 Bewertung · Mountainbike · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • SMDH Ettlingen
    / SMDH Ettlingen
    Foto: Mountainbikeclub Karlsruhe, Mountainbikeclub Karlsruhe
  • / Ausblick vom Bismarckturm
    Foto: isocont GmbH, Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e.V.
  • / Beim Toter Mann Stein
    Foto: Stefan Glatz, Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e.V.
m 500 400 300 200 100 35 30 25 20 15 10 5 km Beim/Toter Mann-Stein Carl-Schöpf-/Hütte Wattkopf Wildschweingehege

Die lange und (fahr)technisch anspruchsvolle Tourenversion rund um Ettlingen. Höhepunkte: Der höchste Punkt der Stadt Ettlingen an der Carl-Schöpf-Hütte mit der anschließenden Abfahrt ins Moosalbtal, der Tote-Mann-Trail zur Moosalb und natürlich der Strommasten-Downhill, ein angelegter MTB-Trail mit Variationen für verschiedene Könnerstufen.
mittel
35,5 km
4:27 h
875 hm
875 hm

Autorentipp

Zur Mitte der Tour kommt man wieder um Start/Ziel am Freibad-Parkplatz vor: Die Tour kann daher leicht "halbiert" werden, um so nur den Wattkopf- oder Kreuzelberg-Teil mitzunehmen.
Profilbild von Stefan Glatz
Autor
Stefan Glatz
Aktualisierung: 08.10.2019

Schwierigkeit
S1 mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
405 m
Tiefster Punkt
132 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Diese Tour ist wegen des Toten-Mann-Trails und insbesondere wegen des Strommasten-Downwills nicht für Mountainbike-Anfänger geeignet.

Die Benutzung der Strecken und Verbindungswege erfolgt auf eigene Gefahr. Mit der Markierung des ist für die EIgentümer der Wege, die betroffenen Gemeinden, Forstverwaltungen und den Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord, keine Verkehrssicherungspflicht verbunden. Radler haben sich auf die waldtypischen Gefahren einzustellen und sind für Unfälle und Stürze hieraus selbst verantwortlich. Mit Fahrzeugverkehr und temporären Streckensperrungen z.B. im Zuge der Waldbewirtschaftung oder der Jagdausübung ist immer zu rechnen. Warnbeschilderungen der Forstverwaltungen, des Jagdbetriebes oder sonstige Warnhinweise sind unbedingt zu beachten. Gegenseitige Rücksichtnahme ist Ehrensache.

Weitere Infos und Links

Mountainbike-Fahrtechnikkurse bietet TRAILSKILLS in Ettlingen, Bad Herrenalb und Remchingen an. Von März bis Oktober gibt es Kurse für Einsteiger, weiterhin Aufbaukurse für geübte Mountainbiker*innen, reine Ladies-Kurse nur für Frauen und neu ab 2020 auch für Kinder ab 7 Jahren. Weiterhin gibt es unregelmäßig und auf Anfrage Kurse beim MTB-Club Karlsruhe.

Start

Parkplatz & S1-Haltestelle Albgau-Freibad Ettlingen Schöllbronner Straße (140 m)
Koordinaten:
DG
48.936240, 8.416802
GMS
48°56'10.5"N 8°25'00.5"E
UTM
32U 457289 5420531
w3w 
///lebensweg.obersten.unklaren

Ziel

Parkplatz & S1-Haltestelle Albgau-Freibad Ettlingen Schöllbronner Straße

Wegbeschreibung

Nach dem Start am Parkplatz vor ’’bei der Hell“ und am Horbachquell - Biotop auf den Panoramaweg bis zum Anstieg des Richard-Massinger-Weg (Verlängerung Wilhelmstraße).  Den Panoramaweg entlang der Waldgrenze bis Oberweier. Linkskehre nach Wasserbehälter Oberweier Richtung Carl-Schöpf-Hütte. Abfahrt entlang Waldgrenze ins Moosalbtal. Vorsicht bei der Querung der L 613! Entlang der ’’Wässerwiesen“ rechts absteigend kurzer Blocktrail zur Schöllbronner Mühle, Querung der K 3553. Bergan in das kleine Tal hinein zur Steinbruch-Grillhütte. Rechts bergauf in Richtung der Wegekreuzung "Untere Raustatt", von dort weiter in Richtung "Toter Mann". Der Trail hinunter ins Tal ist anfangs flach und wird steiler. Gegen Ende nicht verpassen, beim linkerhand stehenden Gedenkstein aus dem Jahr 1570 zu stoppen. Am Trailende bei der Brücke über die Moosalb links hoch auf dem Forstweg und nach ca. 200m in den unauffälligen Trail des "alten" Graf-Rhena-Wegs. Dieser verläuft meist leicht abfallend parallel zum "neuen" Graf-Rhena-Forstweg bis kurz vor den Heuweg nach Spessart. Anstieg Richtung Spessart über den "Heuweg" (Straße) auf Höhe Kläranlage bis zum ’’Oberen Tabakmühlenweg“, der wieder zum Albgaubad führt.

Die zweite Hälfte der Tour führt vorbei an den Tennisplätzen und über die Alb zum ’’Vogelsruhweg“ bis zum Fuchsbauweg oberhalb der Jagdhütte. Weiter über den leichten Trail ’’Grenzweg“ kurz auf den Grünwettersbacher Weg und dann zum Wildgehege. Nach dem Gehege am rechten Rand der Strommasten-Schneise zum Einstieg des Strommasten-Downhill-Trails des MTB-Clubs Karlsruhe. An dessen Ende nach links Richtung Hedwigsquelle. Links der Quelle bergan durch die Essigwiesenklamm, letztes Stück auf einem Trail bergauf. Auf der Höhe dem Fuchsbauweg bis zum Wattkopf-Sendeturm folgen. Links abwärts auf dem Trail zur Friedrichshöhe (kleine Schutzhütte), rechts am Bismarckturm vorbei zum Parkplatz Vogelsang. Anschließend über Steigenhohl-, Vogelsang-, Friedrich- und Schöllbronner Straße wieder zum Startpunkt zurück, und unterwegs in der Altstadt noch zur Belohnung drei Kugeln Eis essen.

Das Beschilderungssystem des Schwarzwaldvereins gibt zusätzliche Orientierungspunkte, einfach den Wegpunkten folgen:

Ettlingen Albgaubad - Bei der Hell - Weiligquelle - Waldsaum - Fleckenhöhe - Waldsaumhalle - Hebigsäcker - Steinäcker - Scheuerklamm - Carl-Schöpf-Hütte - Beim Rimmelsbacher Hof - Tannenbrunnenhütte - Mühlwiese - Tannenbachbrückle - Schöllbronner Mühle - Beim Toter Mann Stein - Obere Raustatt - Schöllbronn Solbrunnen - Windwiesenklinge - Kochmühle - Untere Eselsklinge - Eselsklinge - Rüppich - Steigenklinge - Untere Detschenklinge - Wasserwerk - Ettlingen Schützenkreuz - (Ettlingen Albgaubad) - Beim Watt - Überm Wattkopftunnel - Unterer Vogelsruhweg - Muckenklinge - Jagdhütte - Sattelklamm - Ettlingerweg - An der Grenze - (SMDH) - Hedwigsquelle - Essigwiesenklamm - Obere Essigwiesenklamm - Kälberskopf - Am Wattkopf - Hütte Friedrichshöhe - Kaisereiche - Ettlingen Johanneskirche - Ettlingen Albgaubad

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Karlsruhe oder Bad Herrenalb mit der S1 bis Ettlingen, Haltepunkt Albgaubad

Fahrradmitnahme

Grundsätzlich ist die Fahrradmitnahme in Stadtbahnen, Straßenbahnen und Bussen in geringem Umfang kostenlos möglich, sofern ausreichend Platz zur Verfügung steht. Sofern die Fahrradmitnahme nicht ausgeschlossen ist, ist sie in den Zeiten zwischen 6 Uhr und 9 Uhr an Werktagen kostenpflichtig:

  • Züge, Stadt- und Straßenbahnen: Montags bis freitags zwischen 6 Uhr und 9 Uhr ist die Fahrradmitnahme in den Zügen der Deutschen Bahn (IRE, RE, RB und S-Bahn), Stadtbahnen der AVG und Straßenbahnen der VBK in Verbindung mit einer Fahrradkarte möglich.

Fahrgäste mit Kinderwagen oder Behinderte mit Rollstuhl haben in jedem Fall Vorrang. Im Einzelfall gilt die Entscheidung des Verkehrs- und Betriebspersonals.

 

Anfahrt

A5 Karlsruhe - Basel, Ausfahrt Ettlingen, ab hier der Ausschilderung

A8 Karlsruhe - Stuttgart, Ausfahrt Karlsbad/Bad Herrenalb, ab hier der Ausschilderung folgen

Parken

Parkplatz und Parkdeck am Albgaubad

Koordinaten

DG
48.936240, 8.416802
GMS
48°56'10.5"N 8°25'00.5"E
UTM
32U 457289 5420531
w3w 
///lebensweg.obersten.unklaren
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Ein modernes, Trail-taugliches Mountainbike (Hardtail oder vollgefedert) mit guten Bremsen und absenkbarer Sattelstütze.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Profilbild
Dennis Rommel
22.06.2020 · Community
Nette MTB-Runde, allerdings nicht immer das, was die Beschreibung verspricht. Die "Trail-Runde" besteht aus zwei Teilen. Die erste große Schleife ist ganz nett zu fahren, schön hügelig, viele Höhenmeter und nette Landschaft. Bis zum ersten wirklichen Trail muss man aber sehr lange warten. Der Tote-Mann-Trail ist dann auch bald wieder vorbei und ist dabei fahrtechnisch eher unspektakulär. Der darauffolgende längere Trail verläuft beinahe flach auf ebenem Waldboden und ist nur etwas schwierig, weil er von beiden seiten extrem zugewachsen ist. Der zweite Teil der Runde ist dann deutlich interessanter. Vom Ettlinger Schwimmbad weg erreicht man bald einen sehr knackigen Anstieg. Der lohnt sich aber, denn oben angekommen erreicht man über einen schönen kurzen Verbindungs-Trail dann den SMDH. Der macht wirklich Spaß, auch zwei oder drei Mal. Der Weg zurück nach Ettlingen ist dann landschaftlich schön und kurzweilig. Insgesamt würde ich den ersten Teil der Runde eher nicht als Trail-Runde, sondern eher als XC-Tour bezeichnen. Die Bezeichnung "Trail" im Tourennamen (zusammen mit einer Singletrailskala-Wertung) spricht immer sehr schnell die Enduro und DH-Freunde an. Diese sind dann vom ersten Stück eher enttäuscht. Das zweite Stück hält, was es verspricht. Die Zeitangabe von 4:30 h ist meines Erachtens sehr großzügig gewählt. Ich habe noch einen Abstecher in Etzenrot gemacht und bin den SMDH doppelt gefahren und habe, trotz einiger Pausen zur Navigation, 3:30 h gebraucht.
mehr zeigen
Gemacht am 20.06.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
S1 mittel
Strecke
35,5 km
Dauer
4:27h
Aufstieg
875 hm
Abstieg
875 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Singletrail / Freeride Downhill

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.