Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Mountainbike

841 - 100 Km dei Forti - Marathon

· 1 Bewertung · Mountainbike · Alpe Cimbra - Folgaria Lavarone Lusérn · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Azienda per il Turismo Alpe Cimbra Verifizierter Partner 
  • Mountain bike in Altopiano di Folgaria, Lavarone, Luserna: 841 - 100 Km dei Forti - Marathon
    / Mountain bike in Altopiano di Folgaria, Lavarone, Luserna: 841 - 100 Km dei Forti - Marathon
    Video: Outdooractive
  • Passaggio vicino ai Forti
    / Passaggio vicino ai Forti
    Foto: Arturo Cuel, Azienda per il Turismo Alpe Cimbra
  • /
    Foto: Arturo Cuel, Azienda per il Turismo Alpe Cimbra
  • / Forte Belvedere
    Foto: Paolo Codeluppi, Azienda per il Turismo Alpe Cimbra
  • / Lusérn
    Foto: Marco Gober, Azienda per il Turismo Alpe Cimbra
  • / Forte Sommo Alto
    Foto: Marco Gober, Azienda per il Turismo Alpe Cimbra
  • / Forte Sommo Alto
    Foto: Marco Gober, Azienda per il Turismo Alpe Cimbra
  • / Forte Lusérn
    Foto: Marco Gober, Azienda per il Turismo Alpe Cimbra
  • / Antica Strada
    Foto: Marco Gober, Azienda per il Turismo Alpe Cimbra
  • / Forte
    Foto: Marco Gober, Azienda per il Turismo Alpe Cimbra
  • / Forte Belvedere
    Foto: Marco Gober, Azienda per il Turismo Alpe Cimbra
  • / Masi di sotto
    Foto: Marco Gober, Azienda per il Turismo Alpe Cimbra
m 1800 1600 1400 1200 1000 80 60 40 20 km Forte Belvedere Gschwent Forte Sommo alto Forte Busa Verle Comando di Virti Forte Cherle

Eine Tradition der Alpe Cimbra, eine der schönsten und anspruchsvollen Strecke von Trentino. Der internationale Traditionswettbewerb „100 km der Festungen“. Die Strecke entwickelt sich durch die sieben Festungen des Ersten Weltkriegs, zwischen Abstiege, Anstiege und wunderschöne Aussichtspunkte. 

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
schwer
94,6 km
7:00 h
2381 hm
2379 hm
100 km der Festungen ist auf der ersten Stelle der MTB Wettbewerb. Es ist der Test des hohen Wetteifer, 100 km von Ansteigen und Abstiegen durch Waldstraßen und sieben Festungen vom ersten Weltkrieg. Das ist die Fahrstrecke für machen und wieder machen. Es ist perfekt für die Menschen, die starke Beine haben, weil die Reiserouten am meisten verbindliche sind, aber auch die schönsten in Trentino. Hier erleben Sie viele aufregende Momente zwischen offene Fernblicken, Anstiegen und Abfahrten. Ihr werdet in der Nähe von Bike Chalet von der Alm vorbeigehen. Das Personal ist immer bereit, Ihnen zu unterstützen und behilflich zu sein.

Autorentipp

Um diese Strecke abzufahren, müssen Sie eine gute technische Fähigkeit und eine angenommene Körper Vorbereitung haben.
outdooractive.com User
Autor
Marco Gober
Aktualisierung: 05.06.2019

Schwierigkeit
S3 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1662 m
Tiefster Punkt
1041 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Ristorante Verle
RESIDENCE HOTEL STELLA
Lusernarhof
VITTORIA
DUE SPADE
BERTOLDI
ALPEN HOTEL EGHEL
HOTEL SAYONARA
HOTEL AL LAGO
TRENTINO
Maso Spilzi
DA VILLA
CLUB HOTEL ALPINO
FOLGARIA POST HOTEL
La Baita del Neff
MALGA CAMPO
MALGA MILLEGROBBE NORDIC RESORT AND WELLNESS

Sicherheitshinweise

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Start

Folgaria (1156 m)
Koordinaten:
Geographisch
45.934000, 11.277650
UTM
32T 676571 5089236

Ziel

Luserna

Wegbeschreibung

Von Folgaria nach Lavarone

 

Von Folgaria Zentrum: erreichen Sie die Kirche und den Platz zu San Lorenzo; nach dem Casa della cultura, drehen Sie nach rechts, nach dem Kino-Theater Paradiso fahren Sie nach rechts durch die steile Straße bis zu dem Hotel Villa Wilma. Ab hier fahren Sie immer geradeaus hinunter und, wenn Sie eine Ebene erreicht haben, drehen Sie nach rechts, um den Sportanlage zu erreichen. Ab hier, auf einer asphaltierten Straße fahren Sie in Richtung Costa: fahren Sie die SS350 hinüber (sehen Sie die Wegweiser) und fahren Sie durch den Wiesen bis zu Negheli weiter. Hier, in der Nähe, gibt es den Maso Spilzi, einen Hof des XVIII Jahrhundert. Nach dem Hof fahren Sie immer geradeaus bis zu dem passo del Sommo (1343 m). An der Kreuzung fahren Sie in Richtung Perprùneri und dann Tézzeli, durch die Strecke der Telder erreichen Sie San Sebastiano. Durchziehen Sie das Dorf und dann drehen Sie nach links bis zu Morganti und dann bis zu dem Dorf Carbonare (1070 m) hinunter. Nach der Kreuzung (sehen Sie die Wegweiser), fahren Sie durch eine Schotterstraße zu dem Gebiet „delle Mèuser“. Folgend die Wegweiser fahren Sie zu Alm malga Elbele und dann zu dem Österreichisch-Ungarischen Kommando, Zeugnis des Ersten Kriegs. Von hier fahren Sie weiter bis zu dem Lavarone Gebiet.

 

Von Lavarone nach Lusern

 

Fahren Sie den Berg Rust um (hier gibt es eine Verbindungsstation der optischen Telegraphen) und dann kehren Sie zu Lavarone Chiesa.

Von Lavarone Chiesa (folgen Sie die Wegweiser) fahren Sie in Richtung Sténgheli und Bertoldi, und steigen Sie bis zu dem typischen Dorf Slaghenaufi. Nach dem Militär Friedhof mit schönen Blick auf dem Gebiet, fahren Sie in Richtung Lusérn. Nach der Kreuzung von Monterovere kehren Sie nah links und nach einem üppigen alpinen Gebiet, werden Sie die Österreichisch-Ungarischen Festung Busa Verle (Ersten Weltkrieg 1914-18) und dann das Hotel Vézzena. Von hier fahren Sie in Richtung des Berges Cucco auf einer Schotterstraße bis zu Malga Costalta. Durch die Weiden erreichen Sie Malga Basson di sopra und dann fahren Sie bis zu dem Costesin hinunter. Kehrend zu Lusérn werden Sie zuerst Malga Campo und dann die Festung des Ersten Weltkriegs Forte Lusérn (1549 m). Nach einem Besuch des Dorfes biegen Sie zu Malga Millegrobbe (heute Restaurant und Resort) ein und nach dem „ Tannbolt“ werden Sie das Heimat der Zimbarn erreichen: Lusérn. In Lusérn sehr interessant sind das Haus von Prükk (ein typisches Zimbar Haus) und das Dokumentationszentrum mit seinen Ausstellungen.

 

Von Lusern nach Folgaria

Von dem Zentrum von Lusérn (1333 m), von dem Hauptplatz, (sehen Sie die Wegweiser), fahren Sie durch eine bequeme forstliche Straße zu einem charakteristisch Dorf, Masetti. Von hier erreichen Sie Malga Laghetto und dann durchziehen Sie die Straße SS349, um das Pass Cost und dann die Festung Forte Belvedere Gschwent, heute Museum des Ersten Weltkriegs, zu erreichen. Nach einem Besuch zu der Festung (Kasematte, Batterieblock und unterirdisch Laufgräben), fahren Sie weiter bis zu den wunderbaren Lavaronesee. Tangieren Sie den Lavaronesee und dann fahren Sie über dem Hügel dosso Cherle (1440 m), wo eine andere Festung des Ersten Kriegs, Werk Cherle es gibt. Sie sind auf der Hochebene von Fiorentini. Folgend die Wegweiser, erreichen Sie das Tal Val Fredda und dann das Tal Val Orsara (die Straße entlang gibt es das Agritur Restaurant Vallorsara). Von hier, immer bleibend in den Wälder, erreicht man die Festung Forte Sommo alto des Ersten Weltkriegs (1610 m). Nach einem Besuch zu der Festung, drehen Sie nach links, kehren dann ein bisschen zurück und fahren Sie bis zu Passo Coe. Folgend die Wegweiser, erreichen Sie die Festung Forte Dosso delle Somme. Genießen Sie das herrliche Panorama zu dem Terragnolo Tal, den Borcola Pass und du der Kette der Pasubio. Jetzt beginnt ein unterhaltender Abstieg zu der nordwestlichen Seite der Martinella bis zum Serrada und dann Folgaria.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Folgaria, Lavarone und Luserna werden mit öffentlichen Verkehrsmittel von Trentino Trasporti bedient. Info: 0039 0464724100.

Anfahrt

Folgaria, Lavarone und Luserna werden mit öffentlichen Verkehrsmittel von Trentino Trasporti bedient. Info: 0039 0464724100.

Parken

In der Nähe der Zugangspunkte.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)

Fotos von anderen


Status
geschlossen
Bewertung
Schwierigkeit
S3 schwer
Strecke
94,6 km
Dauer
7:00h
Aufstieg
2381 hm
Abstieg
2379 hm
Rundtour kulturell / historisch aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.