Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

SAT / E299 - Sentiero del Rio Torto

Wanderung · Valsugana, Lagorai, Tesino
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Alpe Cimbra Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Itinerari Trekking
  • /
    Foto: APT - Alpe Cimbra
  • /
    Foto: APT - Alpe Cimbra
m 1300 1200 1100 1000 900 800 700 4 3 2 1 km
Storico percorso che scende la valle del Rio Torto, antico collegamento fra la Val D'Astico e l'Alta Valsugana. Era frequentato soprattutto dagli emigranti, dai contrabbandieri e, in prossimità della Grande Guerra 1914-1918, dalle pattuglie poste a controllo del confine fra Impero austro-ungarico e Regno d'Italia. In caso di forti piogge è sconsigliato il guado del torrente. 
mittel
Strecke 4,9 km
1:36 h
29 hm
460 hm
1.260 hm
800 hm

Da Monterovere, dalla chiesetta devozionale di San Rocco, eretta nel 1844 dalla Comunità di Caldonazzo, si imbocca il sentiero che scende nell'abetaia e che in breve conduce all'Avéz del Prinzipe, (o Prìnzep), abete bianco monumentale, unico in Europa, alto oltre 54 metri.  Per comodo sentiero costeggiamo il Biotopo di Malga Laghetto fino a raggiungere il vecchio complesso turistico di Malga Laghetto.

Aggiriamo l'area urbanizzata e imbocchiamo la stradina asfaltata che scende al depuratore. Da lì ha inizio la strada forestale del Rio Torto, un tempo strada militare austriaca, che scende lungo il vallone fino in prossimità del vecchio confine. Dopo alcuni tornanti, giunti quasi al termine della strada, ha inizio un sentiero che progressivamente si abbassa fino sul greto del torrente, in questa parte usualmente secco.

Lo guadiamo alcune volte e, in un ambiente integro e selvaggio, attorniati da ripidi e accidentati versanti, passiamo per le località La Stretta, La Parada e La Stala, fino a giungere in località Le Trincee, dove sulla destra orografica si stacca il sent. CAI 598, importante collegamento per salire alla soprastante postazione detta Eck delle Albarèle (vedi it. 297 e 297A) e al Forte Belvedere. Guadato per l'ultima volta il torrente arriviamo in loc. Sella del Cavallo, dove incontriamo il bivio che indica il sent. 298 per Masetti. Da qui si continua lungo il fondovalle per l'it. CAI 599 che in meno di un'ora conduce alla frazione Brancafòra di Pedemonte in Val d'Astico. 

Profilbild von Fernando Larcher
Autor
Fernando Larcher
Aktualisierung: 25.06.2020
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.260 m
Tiefster Punkt
800 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Start

Koordinaten:
DD
45.961375, 11.297293
GMS
45°57'40.9"N 11°17'50.3"E
UTM
32T 678007 5092322
w3w 
///üblich.kralle.spalten

Wegbeschreibung

Vedi descrizione estesa.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

La sella di Monterovere dista circa 6 km da Lavarone.

Anfahrt

Da Lavarone, indicazioni per Luserna e Asiago. A Monterovere bivio per Luserna/Lusérn.

Parken

Possibilità di parcheggiare in prossimità del punto di partenza.

Koordinaten

DD
45.961375, 11.297293
GMS
45°57'40.9"N 11°17'50.3"E
UTM
32T 678007 5092322
w3w 
///üblich.kralle.spalten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,9 km
Dauer
1:36 h
Aufstieg
29 hm
Abstieg
460 hm
Höchster Punkt
1.260 hm
Tiefster Punkt
800 hm
geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.