Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Die Cascata del Lupo und die Pyramiden von Segonzano durchqueren das Val Regnana

· 3 Bewertungen · Bergtour · Altopiano di Pinè,Valle di Cembra
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
m 1100 1000 900 800 700 600 500 10 8 6 4 2 km
Eine ziemlich lange Route, die einen Tag voller gesunder Wanderungen garantiert, mit naturwissenschaftlichen Sehenswürdigkeiten, langen Waldüberquerungen auf alten Saumpfaden in hübschen Dörfern, die entlang der Route verstreut sind.
mittel
Strecke 10,5 km
4:00 h
551 hm
551 hm
1.093 hm
597 hm
Die Schönheit dieser Route liegt insbesondere in der Annehmlichkeit der zwei Sehenswürdigkeiten entlang der Route: die majestätische Cascata del Lupo mit einem Sprung von über 30 Metern und die Stätte der Pyramiden von Segonzano, die ein geologisches Phänomen beinhalten das eiszeitliche Tauwetter. Darüber hinaus machen entspannende Pfade und Maultierpfade, die alte Dörfer wie das stille Dorf Quaras und die Weiler Varda, Marteri und Piazze verbinden, diese Route ideal für diejenigen, die den Slow Tourism genießen und die Natur und Tradition dieser Gegend genießen möchten setzt. Ein Großteil des Rückwegs folgt dem berühmten Europaweg E5, der jedes Jahr von Tausenden von Wanderern begangen wird, die bereit sind, diesen historischen Verbindungsweg zurückzuverfolgen. Trotz der bescheidenen Länge ist die Route dank des moderaten Höhenunterschieds, der Befahrbarkeit der Wege und der naturnahen Sehenswürdigkeiten für alle Wanderer geeignet, auch für Familien mit Kindern.
Profilbild von Karin Zampiccoli
Autor
Karin Zampiccoli
Aktualisierung: 28.12.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.093 m
Tiefster Punkt
597 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

  •  Studieren und bereiten Sie Ihre Reiseroute gut vor
  • Wählen Sie eine Route, die Ihrer körperlichen Verfassung entspricht
  • Bringen Sie geeignete Kleidung und Ausrüstung mit
  • Konsultieren Sie den Wetterbericht
  • Alleine gehen ist riskant, nimm dein Handy mit
  • Hinterlassen Sie Informationen über Ihre Reiseroute und die ungefähre Rückkehrzeit
  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, zögern Sie nicht, sich auf einen Fachmann zu verlassen
  • Beachten Sie die Wegbeschreibungen und Schilder, die Sie entlang der Route finden
  • Bei Müdigkeit oder Problemen zögern Sie nicht, Ihre Schritte zurückzuverfolgen Bei einem Unfall rufen Sie 112 an

Wie Sie sich vorstellen können, ist die Durchführbarkeit der Routen in einer Bergumgebung streng an die kontingenten Bedingungen gebunden und hängt daher von Naturphänomenen, Umweltveränderungen und Wetterbedingungen ab. Aus diesem Grund können sich die in diesem Blatt enthaltenen Informationen geändert haben. Informieren Sie sich vor der Abfahrt über den Status der Route, indem Sie sich beim Hüttenmanager über Ihre Route, den Bergführern, den Besucherzentren der Naturparks und den Tourismusbüros informieren.

Weitere Infos und Links

http://www.visitpinecembra.it/Home.aspx

Start

Piazze (1.028 m)
Koordinaten:
DD
46.162028, 11.291386
GMS
46°09'43.3"N 11°17'29.0"E
UTM
32T 676906 5114602
w3w 
///sinken.speisung.erfindung

Ziel

Piazze

Wegbeschreibung

 

Von der Kirche von Piazze folgen Sie der asphaltierten Straße etwa 350 Meter nach Norden, bis der Weg SAT E 406 beginnt, der zur Cascata del Lupo führt. Nach einem kurzen Stück auf der Wiese führt der Weg im Laubwald steil, aber sicher bergab, bis er den Talboden erreicht. Die Abzweigung zum Wasserfall ist rechts gut markiert und nach einigen Dutzend Schritten erreicht man eine Steigung zur sicheren Beobachtung des suggestiven Wassersprungs. In wenigen Minuten Schotterstraße erreichen Sie die asphaltierte Straße des Val Regnana, die dem SAT-Weg E 406 entspricht. Nach ca. 3 km bergab erreichen Sie die berühmte Stätte der Pyramiden von Segonzano. Wenn man den teilweise steilen Weg hinaufsteigt, kann man die Erdpyramiden, die durch die Erosion des fluvio-glazialen Bodens entstanden sind, aus der Nähe sehen, mit Halt an sehr eindrucksvollen Aussichtspunkten und der Möglichkeit, die entlang des Weges verstreuten Picknickplätze zu nutzen. Dieser Weg endet auf einer asphaltierten Forststraße, die auf halber Höhe des Dosso di Segonzano schneidet, gekennzeichnet als Europaweg E5. Die Straße, leicht ansteigend, ist angenehm und führt zum Dorf Quàras, das auf einer stillen Lichtung mitten in den Bergen liegt. In Quàras nehmen Sie den Europaweg E5 (zeitgleich mit dem Beginn des Wanderwegs SAT E406B) wieder und folgen dem alten Saumpfad, der von Porphyr-Trockenmauern gesäumt ist. Nachdem Sie das Tal des Rio Val Bruta passiert haben, fahren Sie auf der Schotterstraße in Richtung Bedollo. 250 Meter vor dem Ort, talwärts abbiegen, immer dem Weg E5-406B folgend bis zu den Häusern der Ortschaft Marteri. Die Route endet mit der angenehmen Überquerung von Stramaiolo, Castellani und Varda, die einige Brunnen der Vorsehung bieten. zu Mit Google übersetzen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Sie erreichen den Lago di Serraia in Baselga di Piné mit den Linien B 403 und B 402 der öffentlichen Nahverkehrsmittel.

Anfahrt

Von der Brennerautobahn A22 (von Süden kommend Ausfahrt Trento Sud – von Norden kommend Ausfahrt Trento Nord) und von der Brennerautobahn 12 fahren Sie auf der S. S. 47 des Valsugana nach Pergine Valsugana – Padua bis zur Abzweigung von Mochena nach Hochebene von Piné, um dann auf der S. P. 83 von Piné Ortsteil Piazze di Bedollo, in der Nähe des gleichnamigen Sees.

Parken

Parkplätze am Piazze-See oder auf dem Kirchplatz im Dorf Piazze.

Koordinaten

DD
46.162028, 11.291386
GMS
46°09'43.3"N 11°17'29.0"E
UTM
32T 676906 5114602
w3w 
///sinken.speisung.erfindung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Bei relativ kurzen und einfachen Ausflügen ist es immer besser, gut gerüstet zu sein, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden und unerwarteten Ereignissen wie einem plötzlichen Sturm oder einem Energieabfall zu begegnen.

In Ihrem Rucksack ist es gut, Folgendes mitzunehmen:

  • Trinkflasche (1L)
  • Snacks (zum Beispiel Trockenfrüchte oder Schokolade)
  • Erste-Hilfe-Kasten
  • winddichte Jacke
  • ein Fleece-Shirt
  • Ersatz-T-Shirt und Socken (evtl. in einer Plastiktüte verschlossen)
  • trage oder trage zumindest in deinem Rucksack eine lange Hose
  • Huetchen
  • Sonnenschutz
  • Sonnenbrille
  • Handschuhe
  • Pfeife, um im Notfall verfolgt zu werden
  • Notrufnummer Alpine Rescue 112

Tragen Sie auch für die Strecke und die Jahreszeit geeignetes Schuhwerk. Die Lauffläche der Wege kann uneben oder holprig sein und ein Paar Wanderschuhe schützen Sie vor Verzerrungen... Schließlich ... vergessen Sie Ihre Kamera nicht! Es wird verwendet, um den Ausflug und die unzähligen atemberaubenden Ausblicke festzuhalten.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,3
(3)
Mara Meo Simonazzi
04.08.2021 · Community
Il percorso è molto bello, non semplicissimo in alcuni punti ma ne vale la pena. Si parte con una rapida (e ripida) discesa che porta alla bellissima cascata del lupo, dopo di che si prosegue su strada normale per circa 3 km arrivando alla biglietteria delle maestose piramidi di Segonzano. Al termine del percorso delle piramidi, che è il principale dislivello in salita, anziché tornare indietro si prosegue verso il paesino di Quàras seguendo il sentiero E5, che mano a mano riporta a Piazze passando da alcune località molto suggestive immerse nel verde. L'unica cosa che segnalo è la presenza di alberi caduti lungo il sentiero fra le località di Marteri e Centrale. Abbiamo inoltre notato che al bivio fra Quàras e Marteri e Centrale è indicato un sentiero che riporta a Piazze passando dalla cascata (percorrenza 1.10h), ma lo stesso sentiero risultava chiuso all'altezza della cascata (agosto 2021), perciò consiglio di prestare attenzione al bivio e seguire direttamente le indicazioni per Marteri e Centrale e non per Piazze
mehr zeigen
Gemacht am 04.08.2021
Foto: Mara Meo Simonazzi, Community
Foto: Mara Meo Simonazzi, Community
Foto: Mara Meo Simonazzi, Community
Foto: Mara Meo Simonazzi, Community
Foto: Mara Meo Simonazzi, Community
Foto: Mara Meo Simonazzi, Community
Silvia Zardi
29.04.2018 · Community
Trekking ricco di emozioni: in poco tempo si arriva alla cascata del lupo veramente suggestiva così come le colonne di terra. Peccato per il sentiero che da quares riporta a piazze che in alcuni tratti è interrotto da alberi caduti per cui siamo state costrette ad arrampicarci per passare. Molto bello!
mehr zeigen
domenica 29 aprile 2018 9:28:17 PM
Foto: Silvia Zardi, Community
domenica 29 aprile 2018 9:28:39 PM
Foto: Silvia Zardi, Community
domenica 29 aprile 2018 9:29:04 PM
Foto: Silvia Zardi, Community
domenica 29 aprile 2018 9:29:29 PM
Foto: Silvia Zardi, Community
domenica 29 aprile 2018 9:29:39 PM
Foto: Silvia Zardi, Community

Fotos von anderen

+ 7

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,5 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
551 hm
Abstieg
551 hm
Höchster Punkt
1.093 hm
Tiefster Punkt
597 hm
Rundtour aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.