Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Trekking zum Monte Cogne

· 1 Bewertung · Bergtour · Altopiano di Pinè,Valle di Cembra
Verantwortlich für diesen Inhalt
Altopiano di Piné e Valle di Cembra Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Federico Monegatti, Altopiano di Piné e Valle di Cembra
m 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km

Interessante Wanderung auf einem der panoramischsten Gipfel unseres Gebietes

mittel
Strecke 4,2 km
2:00 h
469 hm
3 hm
2.144 hm
1.675 hm

Der Monte Cogne ist ein Gipfel in strategischer Lage. Bei dieser Exkursion wird die Abfahrt von der Malga Vernera vorgeschlagen, um den großen Wasserscheidenrücken zwischen der Pinè-Hochebene und dem Valfloriana für die Gipfelankunft zu begehen.

Autorentipp

Sehenswürdigkeiten entlang der vorgeschlagenen Route sind die Ortschaft Cimatti und der Panoramagipfel des Monte Cogne.

Profilbild von Responsabile A.p.T Piné Cembra SS
Autor
Responsabile A.p.T Piné Cembra SS
Aktualisierung: 15.10.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.144 m
Tiefster Punkt
1.675 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Schwierigkeitsgrad nach der gemeinsamen Symbolik: EE-Strecke (auf Wanderwegen und Wanderwegen).

Externe Risiko entlang des Weges: unzureichende Beschilderung auf dem Wegabschnitt zwischen den Steigen 468 und 469.

 

DIE 10 WANDERREGELN

  • Bereitet Eure Wanderung sorgfältig vor
  • Wählt eine Wanderung, die Eure Kondition entspricht
  • Wählt die geeignete Ausrüstung
  • Beachtet die Wettervorhersagen
  • Besser nicht alleine aufbrechen! Nehmt in jedem Fall ein Handy mit!
  • Hinterlasst Informationen über Eure Wanderung und die Uhrzeit Eurer Rückkehr
  • Bei Unsicherheit immer besser mit einem Wanderführer die Route unternehmen
  • Achten auf Schilder und Hinweise am Wegesrand
  • Bei Müdigkeit die Wanderung nicht fortsetzen, sondern zurückkehren
  • Im Notfall Rufnummer 112 wählen

 

Weitere Infos und Links

Tourismusbüro Piné Cembra - Tel. +39 0461 557028 - info@visitpinecembra.it - ​​​​www.visitpinecembra.it

Start

Vernera Alm (1.676 m)
Koordinaten:
DD
46.217166, 11.352222
GMS
46°13'01.8"N 11°21'08.0"E
UTM
32T 681422 5120866
w3w 
///weltraum.nebenbei.geweckt
Auf Karte anzeigen

Ziel

Berg Monte Congne (La Paleta)

Wegbeschreibung

Von der Malga Vernera folgt man der offensichtlichen Forststraße in südlicher Richtung, die zur Bergkirche führt und dann weiter nach Camorè (man sieht auch einige Hütten). Lassen Sie sich nicht von einer links abzweigenden Forststraße in die Irre führen, sondern folgen Sie der Hauptstraße nach Camorè (ca. 1,7 km vom Start). Wir verlassen die Forststraße und biegen links in einen Weg ein, der mit den Schildern "Malga Vasoni Alti und Malga Fregasoga" (Nr. 468) beschildert ist; der Weg führt stetig durch den Fichtenwald. Bei den Hinweisschildern "Malga Vasoni Alti und Rifugio Tonini" biegt man links ab und verlässt den Weg 468 auf einen gut sichtbaren Pfad mit den Hinweisschildern "Cimatti und Monte Cogne"; das Schild ist an einem großen Baum befestigt und nicht an einem Holzpfahl wie die anderen. Wir folgen diesem Weg und erreichen bald Cimatti außerhalb des Waldes. Nun folgen wir dem Weg Nr. 469 mit der Beschilderung "Mirafiori-Pass und Monte Cogne" auf einer angenehmen Steigung zum Monte Frattoni und dann zum Gipfel des Monte Cogne. Die Ankunft auf dem Gipfel über den breiten Grat, der die Wasserscheide zwischen der Piné-Hochebene und dem Valfloriana bildet, ist sehr spannend. Wenn wir den Gipfel erreicht haben, brauchen wir uns nur noch um 360 Grad zu drehen, um die Hunderte von Bergen zu bewundern, die uns umgeben: von den nächstgelegenen, wie dem Fregasoga, dem Pala delle Buse und dem Rujoch, bis hin zu den weiter entfernten, wie der Marmolada mit ihrer herrlichen, felsigen und bis zu 1.000 Meter hohen Südwand, der Ortler-Cevedale-Gruppe und der Brenta-Gruppe. Besonders ist auch der Blick auf die Hochebene mit ihren beiden Seen, in denen sich der Himmel spiegelt. Die Rückfahrt erfolgt auf der gleichen Strecke wie den Hinewg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Busbahnhof Trient nehmen Sie die Linie B403 Richtung Montesover (Trient – Pergine – Baselga di Pinè – Montesover) oder die Linie B402 (Trient – Nogarè – Baselga di Pinè – Montesover) und steigen Sie in Montesover aus. Es gibt keine öffentlichen Verkehrsmittel, die die Ortschaft Montesover mit der Malga Vernera verbinden, daher muss der Ausgangspunkt mit eigenen Verkehrsmitteln erreicht werden.

Anfahrt

Von der Brennerautobahn A22 (von Süden kommend Ausfahrt Trento Sud – von Norden kommend Ausfahrt Trento Nord) und von der Brennerautobahn 12 fahren Sie auf der S. S. 47 des Valsugana nach Pergine Valsugana – Padua bis zur Abzweigung von Mochena nach Hochebene Piné, dann auf der S. P. 71 in Richtung Montesover /Ausfahrt Montesover und Sover, fahren Sie nach Montesover und folgen Sie der Beschilderung zur Vernera Alm; Von hier aus erreichen wir nach mehreren Kehren und ca. 15 Minuten mit dem Auto die Vernera Alm.

Parken

Sie können bei Malga Vernera parken.

Koordinaten

DD
46.217166, 11.352222
GMS
46°13'01.8"N 11°21'08.0"E
UTM
32T 681422 5120866
w3w 
///weltraum.nebenbei.geweckt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco – Altopiano di Piné, Valli di Cembra e dei Mocheni 1:25.000 - N° 062

Kompass – Bolzano Vigneti e Dolomiti, Val di Cembra, Val di Fiemme 1:50.000 - N° 74

Kompass – Valsugana, Trento, Piné, Levico, Lavarone 1:50.000 - N° 75

Ausrüstung

Wanderschuhe, Regenjacke, Wanderstöcke, Getränke, Sonnencreme.


Fragen & Antworten

Frage von Elisa Giacomelli · 31.07.2022 · Community
Facile?
mehr zeigen
Buongiorno, si tratta di un itinerario di media difficoltà, soprattutto per lo sforzo che richiede nella salita alla cima. La conformazione del terreno non richiede particolari competenze tecniche. Cordiali saluti

Bewertungen

5,0
(1)
Riccardo Spadini
24.08.2022 · Community
Escursione che offre panorami davvero fantastici: si vedono tutte le montagne intorno, fino alle Dolomiti! I sentieri sono bene indicati e sono adatti a persone con poca esperienza nell'escursionismo come noi. Piacevole anche il cambio di tipologia di sentiero: a volte più ripido, altre più lineare in mezzo a dei boschi, altre ancora più semplice su una strada forestale. Consigliato assolutamente se vi trovate in Val di Cembra.
mehr zeigen
Gemacht am 20.08.2022
Foto: Riccardo Spadini, Community
Foto: Riccardo Spadini, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,2 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
469 hm
Abstieg
3 hm
Höchster Punkt
2.144 hm
Tiefster Punkt
1.675 hm
aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour Heilklima

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.