Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Mountainbike

875 - Monte Corno

Mountainbike · Altopiano di Pinè,Valle di Cembra · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Azienda per il Turismo Altopiano di Piné e Valle di Cembra Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Azienda per il Turismo Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Azienda per il Turismo Altopiano di Piné e Valle di Cembra
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 20 15 10 5 km

 Eine fast überwiegend auf Schotterstraßen verlaufende Tour, die zur Erkundung des Naturparks „Monte Corno” dient.
geschlossen
mittel
24,1 km
4:30 h
1289 hm
1289 hm
Die nicht übermäßigen Steigungen und Gefälle, der gute Straßen- und Wegezustand, die Möglichkeit zur Einkehr auf der Alm „Monte Corno” und die beiden kleinen Seen „Lago Bianco” und „Lago Nero”, die an der Route liegen, machen diese Tour zu einem touristischen und sportlichen Highlight.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1743 m
Tiefster Punkt
919 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

  • Die oben genannten Straßen, Wege und Pisten werden oft auch in Gegenrichtung genutzt. Achten Sie daher bitte auf andere Fußgänger, Fahrräder und Autos
  • Nehmen Sie auf den Wegen und an engen Stellen immer Rücksicht auf Ausflügler und verhalten Sie sich umsichtig; verlangsamen Sie Ihre Fahrt und halten Sie bei Bedarf an
  • Tragen Sie immer einen Helm und unterschätzen Sie nicht den Schwierigkeitsgrad der Tour
  • Bitte nehmen Sie den Abfall mit
  • Halte sich unbedingt an die Geschwindigkeitsbegrenzungen und fahre mal kontrolliert

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Wegbeschreibung

Eine fast überwiegend auf Schotterstraßen verlaufende Tour, die zur Erkundung des Naturparks „Monte Corno” dient. Die nicht übermäßigen Steigungen und Gefälle, der gute Zustand von Straßen und Wegen, die Möglichkeit zur Einkehr auf der Alm „Monte Corno” und die beiden kleinen Seen „Lago Bianco” und „Lago Nero”, die an der Route liegen, machen diese Tour zu einem touristischen und sportlichen Highlight. In der Nähe der Kirche der Ortschaft Grauno geht es auf Kopfsteinpflaster etwa 200 m bergauf in Richtung „Fontana/Brunnen d’Ao“, und anschließend weiter auf einer eben verlaufenden Schotterstraße, die von der „Loc. Preda da l’Ao” über die alte Straße des Val di Cembra in Richtung „Capriana” führt. Die Straße wird dann zu einem schönen Radweg und nimmt in der „Loc. Pian dal Mas” wieder die Form einer Straße an, die, leicht bergan, bis zur Ortschaft Capriana bringt. Von der Ortschaft, und nach einer kurzen Asphaltstrecke, in Richtung „Anterivo”, führt die Route auf einer schönen Forststraße, an einem Steinbruch vorbei, niemals besonders steil bergauf, bis die Ortschaft „Anterivo“ ins Blickfeld rückt. Bei einem Brunnen, in Form eines ausgehöhlten Baumstamms, wird links in Richtung „Passo della Cisa” abgebogen (Hinweisschilder). Dabei wird auf einer kurzen Teilstrecke das „Val Gausa“ durchquert. Beim „Passo della Cisa” dem Wegweiser zur „Malga Monte Corno” folgen. Links geht es auf einer schönen Forststraße weiter bis hin zur Alm, die während des Sommers die Möglichkeit zur Einkehr bietet. Von dort, und nach der Umgehung eines Lattenzauns, steigt die Straße etwa 200 m bergan, und sobald diese eben wird, folgt man den Wegweisern zum „Lago Nero”. Auf ihn fällt der Blick von der Straße, direkt bei einer Tabelle des Naturparks. Nun fährt man weiter bis zum „Lago Bianco”, der eigentlich mehr einem Moor gleicht. Vom „Lago Bianco“ setzt sich die Tour auf der Forststraße fort, und etwa 700 Meter nach einer weiten Kurve wird auf den Weg in Richtung „Cauria” abgebogen, bis hin zu einer Kreuzung, bei der verschiedene Straßen abgehen. Dort folgt man dem Wegweiser nach „Grauno”, und zwar auf einem Weg in Richtung „Pradi Larghi“. Dort beginnt die Abfahrt durch das „Val San Martin”. Auf teils ungeteerten und teils gepflasterten Streckenabschnitten erreicht man wieder die Ortschaft „Grauno“.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auf der Brenner-Autobahn A22, sowohl von Süden als auch von Norden kommend, Ausfahrt bei der Mautstelle Trento nord (Trient Nord) (Entfernung von der Mautstelle 22,5 Km), auf der Bundesstraße 12 des Brenners Richtung Norden fahren bis zur Abzweigstelle Lavis, dann auf der Bundesstraße 612 Lavis - Castello di Fiemme weiterfahren bis ins Cembratal.

Parken

Freie Parkpklätze von Grauno

Koordinaten

DG
46.230665, 11.301054
GMS
46°13'50.4"N 11°18'03.8"E
UTM
32T 677432 5122250
w3w 
///abwehren.beheben.gelassen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

  • Mtb mit schmutzfreien Reifen
  • Helm
  • Brille
  • Reparatursatz
  • Erste-Hilfe-Kits
  • Wasser
  • Snack
  • Karte
  • Winddichte Jacke für Skifahren

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
mittel
Strecke
24,1 km
Dauer
4:30h
Aufstieg
1289 hm
Abstieg
1289 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit botanische Highlights geologische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.