Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Schneeschuhempfohlene Tour

Schneeschuhwandern rund um den Ceramont

Schneeschuh · Altopiano di Pinè,Valle di Cembra
LogoAPT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
m 1250 1200 1150 1100 1050 1000 7 6 5 4 3 2 1 km
Ring von 8 km um die Bergscheibe zwischen der Hochebene von Pinè und dem Cembra-Tal.
mittel
Strecke 7,9 km
3:10 h
222 hm
220 hm
1.227 hm
1.027 hm
Interessante Route, die durch die Wälder des Monte Ceramont führt; Die herrliche Aussicht reicht von der Brenta-Gruppe bis zum Lagorai und von der Hochebene von Pinè bis zum Cembra-Tal.

Autorentipp

Unter den Sehenswürdigkeiten erwähnen wir die dem Heiligen Antonius gewidmete Kapitelle und den Panoramablick auf die Hochebene von Pinè.

ACHTUNG: Informieren Sie sich bei den örtlichen Bergführern / Tourismus Verband über die aktuellen Schneebedingungen. Tel. +39 0461 557028 / info@visitpinecembra.it

Profilbild von Responsabile A.p.T Piné Cembra SS
Autor
Responsabile A.p.T Piné Cembra SS
Aktualisierung: 21.03.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.227 m
Tiefster Punkt
1.027 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Schwierigkeitsgrad nach der gemeinsamen Symbolik: Weg E (auf Sättelpfaden und Wanderwegen)

Externe Risiko auf dem Weg: kleine Strecke des schmalen Weges in der Nähe der Kapitelle gewidmet Sant Antonio

Die Befahrbarkeit von Routen im Gebirge hängt eng mit den jeweiligen Gegebenheiten zusammen und hängt daher von Naturereignissen, Umweltveränderungen und Witterungsbedingungen ab. Aus diesem Grund können sich die Informationen auf dieser Karte geändert haben. Informieren Sie sich vor der Abreise über den Status der Route und kontaktieren Sie den Hüttenbetreiber auf Ihrer Route, die Bergführer, die Besucherzentren der Naturparks und die Tourismusbüros. Ausserdem gilt Folgendes:

  • Studiere und bereite deine Reiseroute gut vor
  • Wählen Sie einen Pfad, der Ihrer körperlichen Verfassung entspricht
  • Tragen Sie geeignete Kleidung und Ausrüstung
  • Siehe den Meteorologie-Bulletin
  • Allein zu gehen ist riskant, nimm dein Handy mit.
  • Hinterlassen Sie Informationen über Ihre Reiseroute und die ungefähre Rückkehrzeit
  • Wenn Sie nicht sicher sind, zögern Sie nicht, sich an einen Profi
  • Achten Sie auf die Beschilderung und Beschilderung auf dem Weg
  • Wenn Sie müde sind oder Probleme haben, zögern Sie nicht, Ihre Schritte zurückzukehren
  • Bei einem Unfall rufen Sie die Nummer 112 an.

Weitere Infos und Links

Tourismusbüro Piné Cembra - Tel. +39 0461 557028 - info@visitpinecembra.it - ​​​​www.visitpinecembra.it

 

Start

Berhütte Ceramont, ehemalige Hütte des «Nello» (siehe «Richtung folgen») (1.209 m)
Koordinaten:
DD
46.152235, 11.257323
GMS
46°09'08.0"N 11°15'26.4"E
UTM
32T 674308 5113439
w3w 
///duft.spielregel.ruhiger

Ziel

Berhütte Ceramont, ehemalige Hütte des «Nello»

Wegbeschreibung

Von der Ortschaft «Nello» (Koordinaten N46,15 202 E11,25 725) mit den Hinweisschildern «Ceramont» abbiegen auf eine Forststrasse in nördlicher Richtung und leicht abfallend (es gibt zwei Strassen, die links abbiegen) und immer mit dem Hinweis «Cialini» weiterfahren.Nach ca. 3,5 km an der Kreuzung nehmen Sie den Weg nach «Piazze»; Es wird empfohlen, einen Halt zu machen, um die Kapitelle in den Felsen zu sehen, die St. Antonius gewidmet ist.

Am Ende des Weges beginnt ein schöner Waldweg. An einem grünen Stanga angekommen, nehmen Sie die leicht ansteigende Strasse (Strasse rechts) mit Hinweisschildern zur Hütte des Nello und fahren Sie auf dem Waldweg bis zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Busbahnhof Trient nehmen Sie die Linie B403 Richtung Montesover (Trient – Pergine – Baselga di Pinè – Montesover) oder die Linie B402 (Trient – Nogarè – Baselga di Pinè – Montesover) und steigen an der Haltestelle «Rizzolaga» aus. Es gibt keine öffentlichen Verkehrsmittel, die das Dorf Rizzolaga mit der Baita del Nello verbinden, daher muss der Ausgangspunkt mit eigenen Verkehrsmitteln oder zu Fuss erreicht werden (ca. 30 Minuten zu Fuss).

Anfahrt

Von der Brennerautobahn A22 (von Süden kommend Ausfahrt Trento Sud – von Norden kommend Ausfahrt Trento Nord) und von der Brennerautobahn 12 fahren Sie auf der SS 47 des Valsugana nach Pergine Valsugana – Padua bis zur Abzweigung der Mochena nach Hochebene Piné, dann auf der SS 83 von Piné bis zur Abzweigung Dorf Rizzolaga, hinauf ins Dorf, vorbei an den beiden Kirchen und weiter auf der «Via di Ceramont» bis zur Hütte Ceramont-ehemalige Hütte des Nello.

Parken

In der Feriensiedschaft «Nello» ist ein Parkplatz vorhanden.

Koordinaten

DD
46.152235, 11.257323
GMS
46°09'08.0"N 11°15'26.4"E
UTM
32T 674308 5113439
w3w 
///duft.spielregel.ruhiger
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco – Altopiano di Piné, Valli di Cembra e dei Mocheni 1:25.000 - N° 062

Kompass – Valsugana, Trento, Piné, Levico, Lavarone 1:50.000 - N° 75

Ausrüstung

Bei relativ kurzen und reibungslosen Ausflügen ist es immer besser, gut gerüstet zu sein, um unangenehme Überraschungen zu ersparen und unvorhergesehene Stürme oder Energieausfälle zu bewältigen.

Im Rucksack ist es gut zu tragen:

  • Borasse (1L)
  • Snacks (z. B. Trockenfrüchte oder Schokolade)
  • Erste-Hilfe-Kit
  • Windschutzjacke
  • ein Fläschchenmuster
  • Ersatz-T-Shirt und -Socken (möglicherweise in einer Plastiktüte verschlossen)
  • tragen oder zumindest eine lange Hose im Rucksack mitbringen
  • Mütze
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrillen
  • Handschuhe
  • pfeife, um im Notfall aufgespürt zu werden
  • Notrufnummer für den Notfall Alpine Rettungsdienst 112

Tragen Sie auch Kleidung, Schuhe und Ausrüstung, die für die Strecke und die Wintersaison geeignet ist (Jacke, Handschuhe, Mütze, Stiefel, Schneeschuhe oder Steigeisen, Stöcke). Wir sollten nicht verpassen heisse Getränke und Snacks.

Und zum Schluss: Vergessen Sie nicht die Kamera! Es wird dazu dienen, die Wanderung und die unzähligen atemberaubenden Ausblicke zu verewigen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,9 km
Dauer
3:10 h
Aufstieg
222 hm
Abstieg
220 hm
Höchster Punkt
1.227 hm
Tiefster Punkt
1.027 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.