Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Schneeschuhempfohlene Tour

Wanderung zum Aussichtspunkt Dos del Cuz

Schneeschuh · Altopiano di Pinè,Valle di Cembra
LogoAPT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • / Dos del Cuz
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • / Lago di Santa Colomba
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
m 940 920 900 880 860 840 820 5 4 3 2 1 km
Ringfahrt durch die Wälder des Argentario zwischen Natur, Kunst und Geologie.
mittel
Strecke 5,8 km
2:00 h
108 hm
108 hm
941 hm
845 hm
Eine Route von naturalistischem und geologischem Interesse, die das Gebiet des Argentario durchquert und zwischen den Bergseen wie dem See von S. Colomba und den Aussichtspunkten wie dem Dos del Cuz schöne Halt bietet; Es fehlt nicht an Kunst dank der Holzskulpturen, die den Weg der Gnome von Fornace charakterisieren, ein Teil des Weges.

Autorentipp

ACHTUNG: Informieren Sie sich bei den örtlichen Bergführern / Tourismus Verband über die aktuellen Schneebedingungen. Tel. +39 0461 557028 / info@visitpinecembra.it
Profilbild von Responsabile A.p.T Piné Cembra SS
Autor
Responsabile A.p.T Piné Cembra SS
Aktualisierung: 21.03.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
941 m
Tiefster Punkt
845 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Schwierigkeitsgrad nach der gemeinsamen Symbolik: Weg E (auf Stiele und Wanderwegen)

Externe Risiko entlang des Weges: Kein kritischer PunktDie Befahrbarkeit von Routen im Gebirge hängt eng mit den jeweiligen Gegebenheiten zusammen und hängt daher von Naturereignissen, Umweltveränderungen und Witterungsbedingungen ab. Aus diesem Grund können sich die Informationen auf dieser Karte geändert haben. Informieren Sie sich vor der Abreise über den Status der Route und kontaktieren Sie den Hüttenbetreiber auf Ihrer Route, die Bergführer, die Besucherzentren der Naturparks und die Tourismusbüros. Ausserdem gilt Folgendes:

  • Studiere und bereite deine Reiseroute gut vor
  • Wählen Sie einen Pfad, der Ihrer körperlichen Verfassung entspricht
  • Tragen Sie geeignete Kleidung und Ausrüstung
  • Siehe den Meteorologie-Bulletin
  • Allein zu gehen ist riskant, nimm dein Handy mit.
  • Hinterlassen Sie Informationen über Ihre Reiseroute und die ungefähre Rückkehrzeit
  • Wenn Sie nicht sicher sind, zögern Sie nicht, sich an einen Profi
  • Achten Sie auf die Beschilderung und Beschilderung auf dem Weg
  • Wenn Sie müde sind oder Probleme haben, zögern Sie nicht, Ihre Schritte zurückzukehren
  • Bei einem Unfall rufen Sie die Nummer 112 an.

Weitere Infos und Links

Tourismusbüro Piné Cembra - Tel. +39 0461 557028 - info@visitpinecembra.it - ​​​​www.visitpinecembra.it

 

Start

S. Colomba See (936 m)
Koordinaten:
DD
46.124868, 11.179770
GMS
46°07'29.5"N 11°10'47.2"E
UTM
32T 668403 5110231
w3w 
///bittest.siedelte.aufnimmst

Ziel

S.Colomba See

Wegbeschreibung

Vom See von S. Colomba folgen Sie den Schildern «dos dei brusadi» auf dem Nordufer des Sees, kurz nach dem Weg Nr. 421 nach Monte piano/Fornace nehmen und in der Ortschaft Val dei Ferri angekommen, dem «Wasser» folgen.

Dieser Teil des Weges ist wegen der schönen Holzskulpturen interessant, die wir auf dem Weg mit Informationstafel nebenan treffen, auf dem die Geschichten der Zwerge erklärt werden.

Nach der Skulptur der «Gnoma-Blattfeger», immer mit Hinweisen Dos del Cuz nehmen Sie den Weg 471 und nach der Skulptur «der Ältere», an der grünen Stange, biegen Sie rechts ab. Am Dos del Cuz angekommen, öffnet sich das Panorama auf das Valsugana und Civezzano.

Um die Ringrunde zu machen, folgen Sie vom Dos del Cuz nach Mazzanigo / Barbaniga ; Wenn wir uns an anderen Kreuzungen befinden, nehmen Sie immer die «Wasser» und den «Lago di Santa Colomba» auf dem Weg Nr. 30 und dann Nr. 18 und kehren in kurzer Zeit zum Ausgangspunkt zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Busbahnhof von Trento nehmen Sie die Linie B116 in Richtung Bosco (Trient – Civezzano – S. Agnese – Bosco) und steigen Sie in S. Agnese di Civezzano aus. Es gibt keine öffentlichen Verkehrsmittel, die den Ort S. Colomba verbinden, so dass der Abfahrtsort mit eigenen Verkehrsmitteln erreicht werden muss.

www.trentinotrasporti.it

Anfahrt

Von der Brennerautobahn A22 (von Süden kommend Ausfahrt Trento Sud – von Norden kommend Ausfahrt Trento Nord) und von der Brennerautobahn 12 fahren Sie auf der S. S. 47 des Valsugana nach Pergine Valsugana – Padua bis zur Abzweigung von Mochena nach Hochebene Piné, dann auf der S. P. 71 in Richtung Lona-L Das ist eine sehr Biegen Sie links in Richtung Albiano ab und folgen Sie dann der Beschilderung zum Lago di S. Colomba.

Parken

Am See von S. Colomba steht Ihnen ein kostenloser Parkplatz zur Verfügung.

Koordinaten

DD
46.124868, 11.179770
GMS
46°07'29.5"N 11°10'47.2"E
UTM
32T 668403 5110231
w3w 
///bittest.siedelte.aufnimmst
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco – Altopiano di Piné, Valli di Cembra e dei Mocheni 1:25.000 - N° 062

Kompass – Bolzano Vigneti e Dolomiti, Val di Cembra, Val di Fiemme 1:50.000 - N° 74

Ausrüstung

Bei relativ kurzen und reibungslosen Ausflügen ist es immer besser, gut gerüstet zu sein, um unangenehme Überraschungen zu ersparen und unvorhergesehene Stürme oder Energieausfälle zu bewältigen.

Im Rucksack ist es gut zu tragen:

  • Borasse (1L)
  • Snacks (z. B. Trockenfrüchte oder Schokolade)
  • Erste-Hilfe-Kit
  • Windschutzjacke
  • ein Fläschchenmuster
  • Ersatz-T-Shirt und -Socken (möglicherweise in einer Plastiktüte verschlossen)
  • tragen oder zumindest eine lange Hose im Rucksack mitbringen
  • Mütze
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrillen
  • Handschuhe
  • pfeife, um im Notfall aufgespürt zu werden
  • Notrufnummer für den Notfall Alpine Rettungsdienst 112

Tragen Sie auch Kleidung, Schuhe und Ausrüstung, die für die Strecke und die Wintersaison geeignet ist (Jacke, Handschuhe, Mütze, Stiefel, Schneeschuhe oder Steigeisen, Stöcke). Wir sollten nicht verpassen heisse Getränke und Snacks.

Und zum Schluss: Vergessen Sie nicht die Kamera! Es wird dazu dienen, die Wanderung und die unzähligen atemberaubenden Ausblicke zu verewigen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,8 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
108 hm
Abstieg
108 hm
Höchster Punkt
941 hm
Tiefster Punkt
845 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.