Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Tour auf den Berg von Bedollo durch den Cròs del Cùc und den Sas de le Parole

· 1 Bewertung · Wanderung · Altopiano di Pinè,Valle di Cembra
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • / Escursione in Piné, Cembra: Giro della montagna di Bedollo passando per la ...
    Video: Outdooractive – 3D Flüge
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
m 1500 1400 1300 7 6 5 4 3 2 1 km
Ein prächtiger Ring führt Sie um den großen Buckel, der die Stadt Bedollo überragt.
mittel
Strecke 7,4 km
2:30 h
254 hm
256 hm
Der Cròs del Cùc wacht seit jeher über das Piné-Plateau, auch nachts mit seinem beleuchteten Kreuz. Die Route bietet einen eindrucksvollen Blick auf die wichtigsten Seen des Pinienwaldes und die wichtigsten Gipfel, die sie umgeben. Es ist ein einfach zu erreichendes und sehr zufriedenstellendes Ziel.

Autorentipp

Zu den Sehenswürdigkeiten entlang der Route gehören der Piz Comboni (Koordinaten N 46 ° 11'16.3 E11 ° 18'30.6) und der ursprüngliche Sass delle Parole (Koordinaten N 46 ° 11 '17 , 8 und 11 ° 18'39.8) .
Profilbild von Responsabile A.p.T Piné Cembra SS
Autor
Responsabile A.p.T Piné Cembra SS
Aktualisierung: 20.08.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.574 m
Tiefster Punkt
1.322 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Schwierigkeitsgrad nach allgemeiner Symbolik: EE-Route (auf Wegen und Wegen).

Risiken oder Schwierigkeiten während der Route: Fehlende Beschilderung auf dem Wegabschnitt vom "bait del crio" bis zur Kreuzung mit dem Wald "gac" für insgesamt 20 Minuten zu Fuß.

Die Durchführbarkeit der Routen in einer Bergumgebung ist eng mit den kontingenten Bedingungen verbunden und hängt daher von Naturphänomenen, Umweltveränderungen und Wetterbedingungen ab. Aus diesem Grund können sich die in diesem Blatt enthaltenen Informationen geändert haben. Informieren Sie sich vor der Abfahrt über den Status der Route, indem Sie sich beim Hüttenmanager über Ihre Route, den Bergführern, den Besucherzentren der Naturparks und den Tourismusbüros informieren. Außerdem:

  • Studieren und bereiten Sie Ihre Reiseroute gut vor
  • Wählen Sie eine Route, die Ihrer körperlichen Verfassung entspricht
  • Bringen Sie geeignete Kleidung und Ausrüstung mit
  • Konsultieren Sie den Wetterbericht
  • Alleine gehen ist riskant, nimm dein Handy mit
  • Hinterlassen Sie Informationen zu Ihrer Reiseroute und der ungefähren Rückkehrzeit
  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, zögern Sie nicht, sich auf einen Fachmann zu verlassen
  • Beachten Sie die Wegbeschreibungen und Schilder, die Sie entlang der Route finden
  • Wenn Sie sich müde fühlen oder Probleme haben, zögern Sie nicht, Ihre Schritte zurückzuverfolgen
  • Bei einem Unfall 112 anrufen

Weitere Infos und Links

ApT Piné Cembra: https://www.visitpinecembra.it/

Start

Bedollo - Almhütte (1.325 m)
Koordinaten:
DD
46.172836, 11.300366
GMS
46°10'22.2"N 11°18'01.3"E
UTM
32T 677565 5115823
w3w 
///päckchen.angaben.ziegenart

Ziel

Bedollo - Almhütte

Wegbeschreibung

 

Vom Parkplatz folgen Sie der Forststraße in den schönen Fichtenwald Richtung Norden. Es gibt ein paar Gabelungen mit anderen Straßen, aber die Beschilderung ist reichlich vorhanden (Beschilderung mit Cròs del Cùc angegeben) und hilft uns, die richtige Route nicht zu verlieren. Weiter auf einem guten Forstweg, leicht ansteigend, in den steilsten Abschnitten, auch aus Beton, finden wir Rastplätze mit Bänken und einer Wasserfontäne. An der vierten Kurve angekommen, finden wir nach ca. 2 km zu Fuß vom Start weg die Abzweigung zum Cròs del cùc, der uns mit einer Variante von 5 Minuten zu einem märchenhaften Ort führt, atemberaubende Aussicht und daher ideal zum Fotografieren. Zurück auf der Forststraße geht es auf derselben weiter, vorbei an den Ortschaften „piz loven“, „loca de l’aris“ und „el paludat“; Nach ca. 3,7 km verlassen Sie in der Ortschaft „bait del crio“ das Schild „piz comboni“, verlassen die Forststraße für eine Spur nach links und betreten auf einer flachen oder leichten Abfahrt den Wald. Hier gibt es zwei schöne Sehenswürdigkeiten: den Piz Comboni und den Sass delle Parole. Der erste bietet eindrucksvolle Einblicke in das Val di Cembra und der zweite ist ein ganz besonderer großer runder Felsbrocken mit eingravierten Zahlen und Wörtern. Immer darauf achten, den Weg nicht aus den Augen zu verlieren, geht es weiter in südöstlicher Richtung, bis man auf eine weitere Forststraße trifft; Von hier aus können Sie die Stadt Brusago, den Monte Cogne und den Fregasoga-Gipfel sehen, der das Dorf dominiert. Weiter auf der Forststraße kehren Sie zum Parkplatz zurück. Die Tour verläuft hauptsächlich auf Forstwegen mit Ausnahme des mittleren Abschnitts auf Spuren des Weges; letztere ist nicht mit der klassischen weiß-roten Markierung gekennzeichnet, aber leicht verständlich.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Busbahnhof Trient nehmen Sie die Linie B403 Richtung Montesover (Trient – Pergine – Baselga di Pinè – Montesover) oder die Linie B402 (Trient – Nogarè – Baselga di Pinè – Montesover) und steigen an der Haltestelle Centrale di Bedollo aus. Durchqueren Sie zu Fuss das Dorf Bedollo bis zum Restaurant Baita Alpina (Distanz ca. 15 Minuten).

Anfahrt

Von der Brennerautobahn A22 (von Süden kommend Ausfahrt Trento Sud – von Norden kommend Ausfahrt Trento Nord) und von der Brennerautobahn 12 fahren Sie auf der S. S. 47 des Valsugana nach Pergine Valsugana – Padua bis zur Abzweigung von Mochena nach Hochebene von Piné, dann auf der S. P. 83 von Piné bis zum Behausung von Bedollo. Durchqueren Sie das Dorf aufwärts bis zum Restaurant Baita Alpina.

Parken

Etwa 50 Meter nach der Hütte Alpina in der Nähe eines Spielplatzes ist ein Stellplatz zum Parken vorhanden.

Koordinaten

DD
46.172836, 11.300366
GMS
46°10'22.2"N 11°18'01.3"E
UTM
32T 677565 5115823
w3w 
///päckchen.angaben.ziegenart
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Bei relativ kurzen und einfachen Ausflügen ist es immer besser, gut gerüstet zu sein, um böse Überraschungen zu vermeiden und unerwarteten Ereignissen wie einem plötzlichen Sturm oder einem Energieverlust zu begegnen.

In Ihrem Rucksack ist es gut, Folgendes mitzunehmen:

  • Trinkflasche (1L)
  • Snacks (zum Beispiel Trockenfrüchte oder Schokolade)
  • Erste-Hilfe-Kasten
  • winddichte Jacke
  • ein Fleece-Shirt
  • Ersatz-T-Shirt und -Socken (evtl. in einer Plastiktüte verschlossen)
  • trage oder trage zumindest in deinem Rucksack eine lange Hose
  • Huetchen
  • Sonnenschutz
  • Sonnenbrille
  • Handschuhe
  • Pfeife, um im Notfall verfolgt zu werden
  • Notrufnummer Alpine Rescue 112

Tragen Sie auch für die Strecke und die Jahreszeit geeignetes Schuhwerk. Die Lauffläche der Wege kann unregelmäßig oder holprig sein und ein Paar Wanderschuhe schützt Sie vor Verzerrungen.

Schließlich ... vergessen Sie Ihre Kamera nicht! Es wird verwendet, um den Ausflug und die unzähligen atemberaubenden Ausblicke festzuhalten.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,4 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
254 hm
Abstieg
256 hm
Rundtour aussichtsreich botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Heilklima

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.