Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Bergtour

Bergtour - Kofel

· 5 Bewertungen · Bergtour · Zugspitz Region
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ammergauer Alpen GmbH
  • Bergtour Kolbensattelhütte über Kofel - Blick auf das Ammertal
    / Bergtour Kolbensattelhütte über Kofel - Blick auf das Ammertal
    Foto: Thorsten Unseld
  • Bergtour Kolbensattelhütte über Kofel - Kletterpassage am Kofelgipfel
    / Bergtour Kolbensattelhütte über Kofel - Kletterpassage am Kofelgipfel
    Foto: Thorsten Unseld
  • Bergtour Kolbensattelhütte über Kofel - Aussichtsterrasse der Kolbensattelhütte
    / Bergtour Kolbensattelhütte über Kofel - Aussichtsterrasse der Kolbensattelhütte
    Foto: Matthias Fend
  • Bergtour Kolbensattelhütte über Kofel - Saftige Wiesen mit Blick auf Laber und Kofel
    / Bergtour Kolbensattelhütte über Kofel - Saftige Wiesen mit Blick auf Laber und Kofel
    Foto: Thorsten Unseld
  • Bergtour - Kofel
    / Bergtour - Kofel
    Foto: Horst Preisenhammer
Karte / Bergtour - Kofel
900 1050 1200 1350 1500 m km 2 4 6 8 10 Kofel Naturzeit Kletterwald

Zwei Highlights in einer Tour. Vom Gipfelerlebnis auf dem Kofel über den Panoramaweg zu bayerischen Schmankerln auf der Kolbensattelhütte.

mittel
10,6 km
3:30 h
590 hm
590 hm

Sobald Sie den Anstieg zum Kofel in Angriff nehmen, befinden Sie sich auf historisch interessantem Gelände.

Linkerhand auf dem Döttenbichl sind zahlreiche Gegenstände gefunden worden, die von der 19. römischen Legion stammen. Sie kam unter der Führung von Drusus im Jahr 15 v. Chr. auf dem Alpenfeldzug hier vorbei und wurde später von Varus im Teutoburger Wald vernichtet.

Vom Kofelgipfel haben Sie eine herrliche Aussicht nach mehreren Richtungen. Nach Norden auf das Pulvermoos und das Ammertal, nach Südosten auf das Weidmoos. Die beiden Flachmoore sind aus einem eiszeitlichen Gletschersee entstanden. Der felsfreie, bewaldete Aufacker in Richtung Osten war vor 100 Jahren kaum bewaldet - mehr als 1000 Rinder und Schafe weideten auf seinen Hängen.

Die schöne Aussicht können Sie auch noch auf dem Höhenweg hinüber zur Kolbensattelhütte genießen. Der Weg führt Sie durch schattigen Bergmischwald. Diese Waldform ist typisch für die Nordalpen und besteht aus Fichte, Buche, Weißtanne, Bergahorn, Bergulme und Esche.

Am Ziel angekommen haben Sie traumhafte Blicke ins Ammertal, die Sie auf der Sonnenterrasse der Kolbensattelhütte bei kühlen Getränken und bayerischen Schmankerl genießen können.

Autorentipp

Müde Wanderer fahren ab der Kolbensattelhütte mit dem Alpine Coaster ins Tal. 

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
1304 m
830 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Im Notfall verständigen Sie bitte die nächstgelegene Rettungsleitstelle. Unabhängig vom Standort erreichen Sie diese deutschlandweit unter der Telefonnummer 112.

Ausrüstung

Mit der perfekten Ausrüstung wird Ihr persönlicher Wandergenuss in den Ammergauer Alpen unvergesslich. Besuchen Sie das Best of Wandern Testcenter in Wurmansau oder das neue Testcenter in der Touristinformation in Bad Bayersoien und leihen Sie kostenlos das neueste Outdoorequipment aus.

  • GPS-Geräte
  • Rucksäcke
  • Kindertragen, Kinderjacken
  • Multifunktionsjacken
  • Wanderschuhe
  • Stöcke und Stirnlampen
  • Ferngläser
  • Tourensoftware
  • Schneeschuhe
  • Trekking-Schirme

Das Best of Wandern Testcenter finden Sie im

Ammertaler Hof in Wurmansau

Adresse: Ammertaler Hof - Alte Römerstr. 10 - 82442 Wurmansau/Saulgrub

Tel.: +49 8845 7589 42

Touristinformation Bad Bayersoien

Adresse: Dorfstr. 45 - 82435 Bad Bayersoien

Tel.: +49 8845 7030 620

Infos unter www.ammergauer-alpen.de/testcenter

Weitere Infos und Links

Unterkunft finden in Oberammergau

Prospekte bestellen

Naturverträglich unterwegs sein 

Kulturmeile entdecken

Start

Tourist-Information Oberammergau (833 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.596778, 11.063338
UTM
32T 655108 5273548

Ziel

Tourist-Information Oberammergau

Wegbeschreibung

Der Kofel (1342 m) wird von Einheimischen auch als das Oberammergauer Matterhorn bezeichnet. Dieser markante Zinken liegt als aussichtsreiches Zwischenziel auf unserem Weg zur Kolbensattelhütte.

Von der Tourist-Information geht es in südlicher Richtung aus dem Ort hinaus, über den Tennisplatz und den Friedhof bis zum Döttenbichl

Am Döttenbichl vorbei an einer großen Lichtung biegt man schräg rechts ab über eine Wiese hinauf zu einer Sitzbank am Wald. Von hier aus zieht sich der Weg in zahlreichen Serpentinen steil den Bergwald empor. Über ein Schuttkar und vorbei an Felswänden erreicht man den Kofelsattel. Ab hier beginnt der anspruchsvollere Teil der Tour. Nach ein paar Minuten beginnen die ersten drahtseilgesicherten Passagen, die bis zum Gipfel des Kofels hilfreiche Unterstützung bieten. Die Mühe lohnt sich. Nach ca. 20 min ist der Gipfel des Kofels über den Klettersteig erreicht.

Der Abstieg erfolgt wieder über den kleinen Klettersteig bis zum Kofelsattel. Von hier aus geht es über den Königssteig auf einem schönen Höhenpanoramaweg bis zur Kolbensattelhütte. Nach einer Einkehr auf der Kolbensattelhütte geht es in ca. 1 Std zurück zum Parkplatz in Oberammergau. Wahlweise kann der Alpine Coaster für einen schnellen Abstieg gewählt werden.

 

Unsere Empfehlung:
Nie mehr verlaufen - Wir empfehlen unsere kostenlose App "Tourenplaner Ammergauer Alpen" mit GPX-Tracks für alle Touren in der Region

 

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bushaltestelle: Oberammergau Bhf oder Eugen-Papst-Str.
9606 Garmisch-Partenkirchen - Oberammergau - Wieskirche - Füssen
9622 Oberammergau - Ettal - Linderhof (Schloss)
Zughaltestelle: Bhf Oberammergau
Murnau - Oberammergau

Gäste der Ammergauer Alpen Region fahren mit der elektronischen Gästekarte bzw. der KönigsCard kostenlos mit dem Bus

 

Anfahrt

A95, B23 über Ettal nach Oberammergau

Parken

Parkplatz Eugen-Papst-Straße, Oberammergau

Parkplatz ist nicht kostenpflichtig

Parkdauer: keine Zeitbegrenzung

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kartenmaterial erhalten Sie im Onlineshop der Ammergauer Alpen GmbH unter www.ammergauer-alpen.de/onlineshop

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (8)

Hannes Spitzer
25.05.2019
Bewertung
Gemacht am
18.05.2019

outdooractive.com User
Ammergauer Alpen GmbH
23.04.2019

kein parken erleubt direkt am Dottenbichl!

Bitte andere Parkplätze benutzen!


Anina Schafnitzel
06.05.2018
Tolle Tour, absolut empfehlenswert. Anfangs (trotz eher später Start gegen 9 Uhr sonntags) fast allein gewesen. Am Klettersteig dann etwas mehr Betrieb (hier sollte man wirklich trittsicher sein). Auf dem Weg rüber zur Hütte ist man dann wieder fast allein unterwegs. Runter geht’s über einen Forstweg - der ist dann wirklich langweilig, nachdem man vorher fast ständig aufpassen musste, wo man hintritt. Nächstes Mal nehme ich wohl den Coaster nach unten 😄
Der Weg hinauf
Der Weg hinauf
Foto: Anina Schafnitzel, Community
Am Klettersteig
Am Klettersteig
Foto: Anina Schafnitzel, Community
Am Gipfel
Am Gipfel
Foto: Anina Schafnitzel, Community
Der Höhenweg
Der Höhenweg
Foto: Anina Schafnitzel, Community
Der Forstweg zurück nach Oberammergau
Der Forstweg zurück nach Oberammergau
Foto: Anina Schafnitzel, Community

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,6 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
590 hm
Abstieg
590 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour Kletterstellen versicherte Passagen

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.