Crea percorso fino qui Copia il percorso
Sentiero alpinistico Percorso consigliato

Bergtour auf den Geiselstein in den Ammergauer Alpen

Sentiero alpinistico · Alpi Ammergau
Responsabile del contenuto
ALPIN - Das Bergmagazin. Partner verificato 
  • Der Geiselstein dominiert das Panorama am Wankerfleck.
    Der Geiselstein dominiert das Panorama am Wankerfleck.
    Foto: Andreas Erkens, ALPIN - Das Bergmagazin.
m 1800 1600 1400 1200 1000 7 6 5 4 3 2 1 km Geiselstein Kapelle am Wankerfleck Kenzenhütte

Hausberg von Halblech
Körperlich wenig anstrengender, aber ausgesetzter Anstieg auf einen Parade-Kletterberg mit herrlichem Ausblick auf Allgäuer und Ammergauer Alpen.

difficile
Lunghezza 7,9 km
6:00 h.
730 m
730 m
1.884 m
1.148 m

Der Geiselstein in den Ammergauer Alpen ist die markanteste Erhebung über Halblech. Seinen Gipfel muss man sich mit Können und Courage "verdienen".

Die felsige Spitze des Geiselsteins ist überhaupt nicht schwer zu finden, ragt sie doch imposant über den lieblich grünen Wiesen des Wankerflecks im Halblechtal auf.

Immagine del profilo di Andreas Erkens
Autore
Andreas Erkens
Ultimo aggiornamento: 01.03.2022
Difficoltà
difficile
Tecnica
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Livello di rischio
Punto più alto
Geiselstein, 1.884 m
Punto più basso
Kapelle am Wankerfleck, 1.148 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic
Esposizione
NESO

Punti di ristoro

Kenzenhütte
Kenzenhütte

Indicazioni sulla sicurezza

Sicher Bergwandern: 1o Empfehlungen des DAV

Sicher unterwegs im Blockgelände. Tipps zum Gehen in weglosem Gelände findet Ihr hier.

Unsere Haftung für Inhalte findet Ihr hier.

Consigli e raccomandazioni aggiuntive

INFO

Gästeinformation Halblech, Bergstraße 2a, 87642 Halblech, Tel. ­+49 8368 285, halblech.de

 

Partenza

Kenzenparkplatz (1.142 m)
Coordinate:
DD
47.571418, 10.844017
DMS
47°34'17.1"N 10°50'38.5"E
UTM
32T 638688 5270314
w3w 
///zolfo.inzuppato.torcia
Mostra sulla mappa

Arrivo

Kenzenparkplatz

Direzioni da seguire

Vom Wankerfleck rechts an der Kapelle vorbei und die große Wiese überqueren. Auf der anderen Seite über das Bachbett steigen und unter der Nordwand des Geiselsteins anfangs dem Fahrweg, jedoch nach wenigen Minuten dem steiler werdenden Steig folgen. Zum Schluss durch offenes Gelände und lichten Bergwald immer steiler hinauf bis zum Geiselsteinsattel. Dort unter die Felswand und links um die Kante herum – nicht dem Wegweiser „SW“ folgend, sondern kurz hinauf und jenseits der Kante wieder kurz ausgesetzt hinab. Ab hier leichtes Schrofengelände bis zu einem kleinen Absatz mit Marterln. Hier beginnt die eigentliche Kletterei durch die Doppelrinne des Normalwegs (II). Vorsicht auf Steinschlag bei Vorauskletternden. Griffe und Tritte sind teils sehr abgeklettert, in trockenem Zustand aber noch gut griffig. Bei Nässe extrem gefährlich! Im Aufstieg zum Nordgrat zwei Ring- und vereinzelt Bohrhaken. Man sollte sich grundsätzlich eher auf der Rippe halten, als sich in eine der beiden angrenzenden schuttreichen Rinnen abdrängen zu lassen. Die Schlüsselstelle ist mit zwei Gewindeschrauben entschärft und befindet sich etwa in Mitte der Rippe. Abstieg wie Aufstieg zum Geiselsteinsattel, dann über das Kar und den latschenbewachsenen Kessel zwischen Gumpenkarspitze und Hochplatte hinab. Kurz hinauf zum Kenzensattel und zur Kenzenhütte. Per Kenzenbus zurück nach Halblech.

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Mezzi pubblici

Raggiungibile con mezzi pubblici

Vom Kenzenparkplatz in Halblech verkehren Shuttle-Busse der Firma Schwarz (ca. 20 Sitzplätze – bei Bedarf auch mehr als ein Bus!) zur Hütte und zum Wankerfleck.

Bergfahrt stündlich von 8.00 bis 11.00 Uhr, um 13.30 und 17.00 Uhr, Sa, So & Feiertag auch um 7.00 Uhr. Talfahrt ab Kenzenhütte 10.30, 14.00, 16.00 und 17.30 Uhr.

Come arrivare

Auf der A96 bis Landsberg. Nun auf die B17 und über Schongau und Steingaden weiter nach Halblech. Dort links auf den ausgeschilderten
Kenzenparkplatz.

Dove parcheggiare

Geparkt werden kann am Kenzenparkplatz.

Coordinate

DD
47.571418, 10.844017
DMS
47°34'17.1"N 10°50'38.5"E
UTM
32T 638688 5270314
w3w 
///zolfo.inzuppato.torcia
Mostra sulla mappa
Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Titoli consigliati

Dieter Seibert: Alpen­vereinsführer Allgäuer und Ammergauer Alpen, Bergverlag Rother, 2013.

Der Tourentipp stammt aus der Titelgeschichte "Spitzfindig" in ALPIN 12 | 2015.  Das Heft könnt Ihr hier bestellen.

Weitere Touren wie diese lesen? ALPIN jetzt als Print- oder E-Paper-Ausgabe im Probeabo testen und tolle Prämie sichern! Mehr Infos dazu hier.

Mappe consigliate

AV-Karte, 1:25.000, Blatt BY 6, Ammergebirge West.

Attrezzatura

Wanderausrüstung.

Das darf bei keiner Bergtour fehlen: die ALPIN-Checkliste Wandern im Hochgebirge.

Eine gute Regenjacke ist auf Bergtour Pflicht: zehn besonders nachhaltige Modelle im unabhängigen ALPIN-Test.

Alle ALPIN-Tests für Bergwanderer findet Ihr hier.

Alles was Euch noch für diese Tour fehlt, findet Ihr im ALPIN-Shop .

 


Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere una domanda all'autore?


Recensioni

Condividi la tua esperienza

Aggiungi il primo contributo della Community


Foto di altri utenti


Difficoltà
difficile
Lunghezza
7,9 km
Durata
6:00 h.
Salita
730 m
Discesa
730 m
Punto più alto
1.884 m
Punto più basso
1.148 m
Raggiungibile con mezzi pubblici Percorso ad anello Panoramico Punti di ristoro lungo il percorso Passaggio in vetta

Statistiche

  • Contenuti
  • Mostra immagini Nascondi foto
Funzioni
Mappe e sentieri
  • 4 Highlights
  • 4 Highlights
Lunghezza  km
Durata : ore
Salita  mt
Discesa  mt
Punto più alto  mt
Punto più basso  mt
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio