Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wandern

3 - Rund um den Kaltentalweiher

(1) Wandern • Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Bad Urach Tourismus
  • Kaltentalweiher
    / Kaltentalweiher
    Foto: Bad Urach Tourismus
  • Parkplatz Festhalle P15
    / Parkplatz Festhalle P15
    Foto: Bad Urach Tourismus
Karte / 3 - Rund um den Kaltentalweiher
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 Einkehrhaus Stift Urach Haus Philipp Kaltentalweiher Lauereckfels Kohlteichweiher Festhalle

Unsere Wanderwege befinden sich in der Winterpause

Während der Wintermonate verwandeln sich unsere Wege bei Regen, Schnee und Eisglätte zu einem rutschigen oder spiegelglatten Untergrund und sind somit nicht mehr zu empfehlen. Aus diesem Grund legen unsere Wege von November bis März eine Winterpause ein und wir gönnen ihnen und der Tierwelt ihren wohlverdienten Winterschlaf.  Die Wegeunterhaltung ist über den Winter ebenfalls unterbrochen. Dennoch wird diese Winterpause vorrangig für Holzfällarbeiten genutzt. Sobald die Wege wieder gut begehbar sind, werden wir Sie über unsere Kanäle darüber informieren.

 

Eine sehr schöne Wanderung durch das ruhig und abseits gelegene Kaltental mit seinem namensgebenden Weiher über den Kohlteichweiher und den Lauereckfels.

 

schwer
10,8 km
3:11 h
493 hm
493 hm

Die ehemalige Residenzstadt Bad Urach liegt mitten im UNESCO Biosphärenreservat Schwäbische Alb. Herrliche Natur, gute Luft und die pittoreske Fachwerkstadt sorgen für ein entspanntes, tiefes Durchatmen und erholsame Urlaubstage.

Autorentipp

Entdecken Sie auch unsere 5 Premiumwanderwege Grafensteige: Wasserfallsteig, Hohenurachsteig, Hochbergsteig, Hohenwittlingensteig oder Seeburgsteig . Alle Premiumwanderwege sind für sportliche und trittsichere Wanderer geeignet und führen Sie zu den schönsten Plätzen Bad Urachs.
http://www.badurach-grafensteige.de

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
632 m
462 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Unsere Rundtouren sind keine Spazier- sondern Wanderwege. Festes Schuhwerk, Wanderstöcke und Trittsicherheit ist für alle Touren zu empfehlen. Insbesondere nach und während Regenfällen sowie in den Wintermonaten können das kalkhaltige Gestein und der Boden vor allem im Hangbereich sehr rutschig sein. Wir bitten Sie um entsprechende Vorsicht.

Bitte wählen Sie im Notfall stets die Nummer 112. Bitte erwähnen Sie gegebenenfalls, dass sich die verunglückten Personen im unzugänglichen Gelände befinden, so dass auch die Bergwacht Bad Urach informiert wird und so kein unnötiger Zeitverlust bei der Rettung entsteht.

An den Pfosten der Pfeilwegweiser finden Sie eine Plakette mit der genauen Standortnummer. Diese ist bei der Leitstelle bekannt. Im Notfall ist so schnelle Hilfe gewährleistet.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Wanderstöcke und Trittsicherheit ist für diese Tour zu empfehlen.

Start

Parkplatz Festhalle P15 (462 hm)
Koordinaten:
Geographisch
48.493200, 9.404190
UTM
32U 529862 5371198

Ziel

Parkplatz Festhalle P15

Wegbeschreibung

Unsere Wanderung startet am Parkplatz (P15) der städtischen Turn-und Festhalle, diesen verlassen wir und biegen direkt nach rechts in die Neuffenerstraße ein. Wir überqueren die Elsach und biegen kurze Zeit später nach rechts in den Mahlesteig ein. Am Waldrand führt uns ein schmaler Pfad bergauf zu einem Forstweg dem wir nach rechts weiter folgen. Kurz darauf treffen wir auf eine Kehre, an der der eigentliche Rundweg losgeht und wir uns entscheiden können, ob wir die Tour links,-oder rechtsherum wandern wollen. Wir steigen erstmal noch etwas weiter auf und folgen dem breiten Forstweg halblinks der immer weiter in die Walder hineinführt. Wir lassen das Städtchen Bad Urach hinter uns und genießen die Ruhe des Waldes auf dem großzügigen, sich durch den Wald schlängelnden Forstweg. Nach und nach führt der Weg wieder bergab und wir erreichen das Kaltental, durch das unsere Wanderroute jetzt weiterführt. Der Name deutet auf die Kelten hin, die ersten dem Namen nach bekannten Bewohner der Mittleren Schwäbischen Alb.

An der Biegung unseres Weges steht das Kaltentalhäuschen, ein Fachwerkhaus auf steinernem Unterbau. Nach etwa 200 m sehen wir schon die Wasserfläche des Kaltentalweihers. Dahinter liegt noch ein kleinerer Weiher, durch den der Kaltenbach zum großen Weiher fließt. Auf Höhe der Brunnenstube queren wir das Tal und nehmen den Weg der schräg gegenüber in den Wald einmündet. Der Weiterweg führt uns hinauf zum aussichtsreichen Lauereckfels (651m) zu welchem ein kurzer Abstecher nach oben führt. Zurück ins Tal geht es über einen steilen Zickzackweg. Unten am Talende lassen wir den Kohlteichweiher, ein kleiner See, der im Jahre 1973 von der Forstverwaltung angelegt wurde, rechts von uns liegen und wandern immer geradeaus durch das Lenninger Täle. Durch die Pferdeweiden links des Weges verläuft ein kleiner Bach mit dem Wasser der Hannerfels-Quelle. In diesem Bereich lag bis 1832 der herzogliche Viehhof, der einstige Weiler der Herren von Pfälen. Vorbei an den Gebäuden eines privaten Pferdehofs kommen wir zur Wegkreuzung an der Bergnase des Fuchsbergs. Dort biegen wir nach rechts ab und durchqueren nochmals das Fußende des Kaltentals. Nach einer Wald- und Wiesenpassage treffen wir wieder auf den Ausgangspunkt der Rundtour. Von dort biegen wir links ab und folgen dem Weg vom Anfang zurück nach Bad Urach und dem Parkplatz (P15).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug zum Bahnhof Bad Urach. Von dort zu Fuss oder mit dem Stadtbus Linie 108 zur Stadtverkehrs-Haltestelle "Elsachstraße" und dann zu Fuss zum Parkplatz P15 Festhalle.

Anfahrt

Aus Richtung Stuttgart/Metzingen über die B 28 nach Bad Urach. Orientierung Fahrtrichtung Ulm/Römerstein. Am östlichen Rand der Bad Uracher Altstadt nach links abbiegen in die Neuffener Straße (Auschilderung: Hülben) . Dort befindet sich der Parkplatz P15 Festhalle.

Aus Richtung Münsingen über die B 465 nach Bad Urach. Orientierung Fahrtrichtung Ulm/Römerstein. Am östlichen Rand der Bad Uracher Altstadt nach links abbiegen in die Neuffener Straße (Auschilderung: Hülben) . Dort befindet sich der Parkplatz P15 Festhalle.

Aus Richtung Ulm/Römerstein über die B 28 nach Bad Urach. Wenige hundert Meter nach dem Ortseingang am östlichen Rand der Bad Uracher Altstadt nach rechts abbiegen in die Neuffener Straße (Auschilderung: Hülben) . Dort befindet sich der Parkplatz P15 Festhalle.

Parken

Parkplatz Festhalle P15
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (1)

Bettina Ott
12.07.2016
Schöne, leichte Tour. Hauptsächlich breite Schotterwege und viel im Schatten, so dass man auch gut an heißen Tagen gehen kann. Für einen ausgedehnten Sonntags Spaziergang super zu empfehlen.
Bewertung
Dienstag, 12. Juli 2016, 08:52 Uhr
Dienstag, 12. Juli 2016, 08:52 Uhr
Foto: Bettina Ott, Community
Dienstag, 12. Juli 2016, 08:53 Uhr
Dienstag, 12. Juli 2016, 08:53 Uhr
Foto: Bettina Ott, Community
Dienstag, 12. Juli 2016, 08:53 Uhr
Dienstag, 12. Juli 2016, 08:53 Uhr
Foto: Bettina Ott, Community
Dienstag, 12. Juli 2016, 08:53 Uhr
Dienstag, 12. Juli 2016, 08:53 Uhr
Foto: Bettina Ott, Community

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,8 km
Dauer
3:11 h
Aufstieg
493 hm
Abstieg
493 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.