Teilen
Merken
Drucken
Tour hierher planen
Kirche

Christuskirche

Kirche · Berchtesgadener Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Berchtesgadener Land Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Christuskirche, im Hintergrund der Watzmann
    / Die Christuskirche, im Hintergrund der Watzmann
  • / Christuskirche
  • / Frühling an der Christuskirche Berchtesgaden
  • / Blick vom Soleleitungsweg zu Christuskirche
  • / Innenraum der Christuskirche
  • / Glasfenster des Künstlers Rudolf Büder
  • / Altarraum der Christuskirche

Die erste und einzige evangelisch-lutherische Kirche in Berchtesgaden

Die bereits im Jahr 1899 im neogotischen Stil erbaute Christuskirche unweit des Zentrums des Marktes Berchtesgaden ist die erste und einzige evangelisch-lutherische Kirche in Berchtesgaden.



Reformation und Gegenreformation in Berchtesgaden

Im 16. Jahrhundert erreichte die Reformation auch das Gebiet der damaligen selbstständigen Fürstprobstei Berchtesgaden. Sächsische Bergknappen hatten die Lehre Martin Luthers mitgebracht. Sie fand unter der ländlichen Bevölkerung des Talkessels eine wachsende Anhängerschaft. Die Fürstpröbste sahen Ihren Staat bedroht und die lokale Gegenreformation gipfelte, wie vorher in Salzburg, im Jahre 1733 in der Vertreibung der Protestanten. 1000 der damals circa 9000 Einwohner mussten emigrieren. Ihr Besitz wurde eingezogen und verkauft, sie fanden in Kurhannover und Preußen Aufnahme.



Nach der Säkularistaion

Nach der Säkularisation der Fürstprobstei und der 1810 erfolgten Eingliederung ins neugegründete Königreich Bayern änderte doch jedoch die Situation der evangelischen Gläubigen rasch und nachhaltig. Der bayerische König wurde durch die Übernahme der evangelischen Gebiete Frankens ins Staatsgebiet zum administrativen Oberhaupt der neu formierten bayerischen evangelisch-lutherischen Kirche.

 

1849 genehmigte die evangelische bayerische Königin Theres Gottesdienste im Berchtesgadener Schloss, die dort bis 1899 stattfanden. Viele wohlhabende evangelische Urlaubsgäste, die hier zum Teil Sommervillen besaßen, drängten auf ein eigenes Gotteshaus. So gründete sich 1891 ein Kirchenbauverein, an dessen Spitze Professor Carl von Linde stand. Als Architekt konnte der Münchner Professor August von Thiersch gewonnen werde. Das Gotteshaus im damals modernen neugotischen Stil konnte schon 1899 eingeweiht werden und erhielt den Namen Christuskirche.

 

Die Kirche wurde in den 60er Jahren stark umgestaltet. So wurden auch neue Glasfenster des Künstlers Rudolf Büder eingesetzt. Seit 1997 hängt die Bronzefigur „Christus im Strahlenkranz“ des Künstlers Carl Richter im Altarraum und illustriert den Namen der Kirche auf eindrucksvolle Weise.

Öffnungszeiten

Gottesdienst immer sonntags um 10:30 Uhr

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
2,8 km
1:00 h
100 hm
100 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Christuskirche

Ludwig-Ganghofer-Straße 28 
83471 Berchtesgaden
Telefon +49-8652-2583 Fax +49-8652-3317

Eigenschaften

Ausflugsziel
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 1 Touren in der Umgebung
Pilgerweg · Berchtesgaden

Berchtesgadener Emmaus Rundweg

16.02.2016
leicht
2,8 km
1:00 h
100 hm
100 hm
Der Berchtesgadener Emmaus-Weg führt in etwa einer Stunde an den Kirchen und Kapellen im Markt Berchtesgaden und oberhalb des Ortes auf dem ...
von Berchtesgadener Land Tourismus GmbH,   Berchtesgadener Land
  • 1 Touren in der Umgebung