Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Bergtour

Zustieg Ingolstädter Haus vom Wimbachtal

Bergtour · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Ingolstadt Verifizierter Partner 
  • Nationalpark Informationsstelle
    / Nationalpark Informationsstelle
    Foto: Kathrin Haas, SalzAlpenSteig und -Touren e.V.
  • <![CDATA[Spektakuläre Wasserläufe in der Wimbachklamm]]>
    /
  • <![CDATA[Die Wimbachgrieshütte an dem namensgebenden, gigantischen Schuttstrom ]]>
    /
  • <![CDATA[Die Terrasse der Wimbachgrieshütte]]>
    /
  • /
    Foto: Markus Kiefer, www.markuskiefer.com
  • Aufstieg zum Hundstodgatterl
    / Aufstieg zum Hundstodgatterl
    Foto: T. Gesell, DAV München
  • Blick vom Hundstodgatterl in Richtung Süden
    / Blick vom Hundstodgatterl in Richtung Süden
    Foto: T. Gesell, DAV München
  • / Ingolstädter Haus
    Foto: bergwelten.com
1000 1500 2000 2500 3000 m km 2 4 6 8 10 12 14 16

Dieser  sehr weite Hüttenzustieg führt in die einzigartige Bergwelt des "Steinernen Meeres".

schwer
16,3 km
7:30 h
1774 hm
287 hm

Dabei steht zunächst ein langer Talweg zum Wimbachgries auf dem Programm. bevor es nach dem Anstieg über  Trischübelalm zum Hundstodgatterl in zunehmend weglosem Gelände weiter geht.

Autorentipp

Am nächsten Tag bietet es sich nach der optionalen Gipfelbesteigung des Hundstod an,  zum Riemannhaus weiter zu wandern.

outdooractive.com User
Autor
Michael Pröttel
Aktualisierung: 25.05.2019

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2191 m
Tiefster Punkt
631 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Gute Trittsicherheit ist auf dem teils weglosen Karstgelände erforderlich. Wegen der Tourlänge sollte stabiles Bergwetter herschen. Zudem muss man genug Flüßigkeit dabei haben.

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung.

Weitere Infos und Links

www.dav-ingolstadt.de/ingolstaedter-haus/

 

Start

Wimbachbrücke (631 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.602264, 12.924315
UTM
33T 343979 5274182

Ziel

Ingolstädter Haus

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz, bzw. der Bushaltestelle an der Wimbachbrücke folgt man dem gut ausgeschilderten, breiten Talweg zunächst in 3 Std. zur Wimbachgrieshütte, wobei man zu Beginn noch die Wimbachklamm besichtigen (und durchschreiten) kann.

Von der Wimbachgrieshütte folgt an weiter Weg Nr. 411 nach Osten, wobei dieser bald zum Fußweg wird und im lichten Wald langsam bergan führt. Dabei wird ein Abzweig nach links in Richtung Watzmann ignoriert. In lichtem Lärchenwald wird der Weg am Talschluss allmählich steiler. In ein paar Serpentinen geht es hinauf, bevor eine wieder flachere Querung nach Süden leitet. Eine Felswand wird problemlos mit Hilfe eines breiten Holzsteges passiert, bevor der Weg schließlich den breiten Sattel zwischen den Bergkuppen Hirschwiesenkopf und Rauhe Köpfe erreicht.

An der verfallenen Trischübelalm hält man sich an Gabelung rechts und folgt somit der Beschilderung zum Ingolstädter Haus. Es geht noch ein Stück weiter bergauf und dann wieder hinunter zur Quelle unterm Graskopf, um dann wieder durch die Hundstodgrube zum Hundstodgatterl hinaufzuleiten. Ab jetzt wird der Zustieg immer wegloser, schließlich befindet man sich jetzt schom im "Steinernen Meer".

Die Markierungen leiten unterhalb der Ostabbrüche des Hundstods durch, bis der Blick nach Süden wieder frei wird. Bald kommt auch schon das Ingolstädter Haus im Westen ins Sichtfeld. Um dieses zu erreichen hält man sich an der nächsten Gabelung rechts und quert das weite Kartsgelände in einer sanft ansteigenden Querung nach Südwesten, bis man das große Haus schließlich erreicht.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit Umsteigen in Freilassing nach Berchtesgaden, weiter mit Bus 846 zur Haltestelle Wimbachbrücke.

Anfahrt

Über die A8 bis Bad Reichenhall und auf der B20 in Richtung Berchtesgaden. Kurz davor rechts in Richtung Ramsau, nach einem Tunnel nach links zur Wimbachbrücke und zum dahinterliegenden Parkplatz.

Parken

Kostenpflichtiger Wanderparkplatz.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

B. Kühnhauser, AV Führer Berchtesgadener Alpen, Rother Verlag.

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte BY21, Nationalpark Berchtesgaden, 1:25000.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,3 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
1774 hm
Abstieg
287 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.