Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Zwieselalm Bergtour

Bergtour · Berchtesgadener Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourenportal Berchtesgadener Land Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die letzten Meter zur Zwieselalm
    / Die letzten Meter zur Zwieselalm
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • Die Zwieselalm
    / Die Zwieselalm
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Blick zu Watzmann und Hochkalter
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Die Zwieselalm
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Zwieselalm und Kaiser Wilhelm Haus
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Oberhalb der Zwieselalm
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Sonnenuntergang an der Zwieselalm
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Gipfelkreuz Zwieselalm
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Abendlicher Absteig vom Zwiesel
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Blick zum Staufen
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 14 12 10 8 6 4 2 km Fischzuchtanstalt Bad Reichenhall Zwieselalm Aussichtsbank RupertusTherme RupertusTherme Padingeralm Nonner Au
Über den Dächern Bad Reichenhall.
schwer
Strecke 15,8 km
6:00 h
1.085 hm
1.085 hm
Ausgangspunkt unserer Wanderung ist die RupertusTherme. Weiter geht's über die Nonner Au und die Fischzucht in Richtung Zwieselalm. Von hier genießen wir einen schönen Ausblick auf die Berchtesgadener Alpen und in das Talbecken von Bad Reichenhall. Besonders die Strecke zwischen Zwieselalm und der Bartlmahd erfordern Trittsicherheit. Auf dem weiteren Rückweg passieren wir die Padingeralm, an der ebenfalls eine wunderbare Aussicht auf uns wartet. Nach einer Rast geht's weiter zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

Die privat geführte Zwieselalm ist ab Mitte Mai in den Sommermaonaten an den Wochenenden geöffnet, sofern es das Wetter zulässt
Profilbild von Ralph Sommer (Kur-GmbH Bad Reichenhall)
Autor
Ralph Sommer (Kur-GmbH Bad Reichenhall)
Aktualisierung: 16.04.2020
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.379 m
Tiefster Punkt
461 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit erforderlich!

Weitere Infos und Links

Bergtour zur Zwieselalm

Start

Rupertus Therme, Bad Reichenhall (465 m)
Koordinaten:
DD
47.730869, 12.871942
GMS
47°43'51.1"N 12°52'19.0"E
UTM
33T 340435 5288581
w3w 
///brotkorb.schlau.meldet

Ziel

Rupertus Therme, Bad Reichenhall

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Bergtour in der Kurfürstenstraße Bad Reichenhall, queren in nördlicher Richtung zuerst die Bundesstraße B20/21, auch Loferer Straße, und danach die Saalach und wandern nun links durch die Nonner Au in Richtung Südwesten. Am Ende unseres Weges treffen wir am Sportplatz von Nonn auf die Nonner Straße, queren diese und wandern auf der Von-Martius-Straße weiter. Diese geht in einer Rechtskurve in die Fischzuchtstraße über, passiert eine solche Anlage und mündet hinter einer Linkskurve in die Straße „Bruckthal". Dieser folgen wir an einigen Weilern vorbei aufwärts. Hinter Schwaiger, dem letzten Gehöft an dieser Straße, verläuft der Weg in einer Linkskurve an der nordöstlichen Flanke des Siebenpalvens entlang und steigt dann an seinen Hängen steil an. So gelangen wir durch den Wald bis fast an die Angerlholzstube, biegen aber kurz vorher an einem Wegstern halbrechts ab. Der Weg führt uns, den Gipfel des Jochbergecks linker Hand und den Listsee rechterhand, in Richtung Bürgleck hinauf. Zwei breitere Wege müssen gequert werden, bevor wir erneut auf einen Weg treffen, diesem ein kurzes Stück geradeaus folgen und ihn bei nächster Gelegenheit nach rechts wieder verlassen. Im Zickzack geht es nun das letzte Stück aufwärts zur herrlich auf einer Lichtung gelegenen Zwieselalm. Von der in den Sommermonaten bewirtschafteten Schutzhütte haben wir einen schönen Ausblick auf die Berchtesgadener Alpen und in das Talbecken von Bad Reichenhall. Nach unserer Rast gehen wir ein kleines Stück des Weges zurück, halten uns bei nächster Gelegenheit links und wandern nun auf steinigen Wegen, die Trittsicherheit erfordern, in östliche Richtung. Dabei sehen wir linkerhand zuerst den Gipfel des Zennokopfs, dann die Roßkarscharte und schließlich den Hendelbergskopf. Hier befinden wir uns nun auf den Wiesen der Bartlmahd und steigen an ihrem Rand steil entlang eines Geröllfeldes hinab. Am unteren Ende des Geröllfeldes folgen wir nicht dem Weg am Hang entlang in Richtung Westen, sondern biegen links in einen weiter abfallenden Weg ein, der schließlich auf die Fahrstraße oberhalb der Padingeralm trifft. Unterhalb der Alm verlassen wir die Fahrstraße nach halbrechts und es geht im Zickzack hinunter zum Buchhof. Die Straße dort führt uns linkerhand in den Weiler Berer und zum Kurhaus. Dort halten wir uns schräg links, queren auf einem kleinen Pfad den Seebach und wandern durch die Nonner Au in Richtung Bad Reichenhall. Schließlich treffen wir auf die Route vom Hinweg, queren die Saalach und die Bundesstraße B20/21 und erreichen wieder unseren Ausgangspunkt nahe der RupertusTherme.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Bad Reichenhall, weiter mit der Stadtbuslinie 4 zur Haltestelle P+R P5 an der Kurfürstenstraße

Anfahrt

A8 bis Ausfahrt Bad Reichenhall, weiter über die B20/21 nach Bad Reichenhall. Vom Ortszentrum Bad Reichenhall Richtung Thumsee abbiegen und an der nächsten Möglichkeit rechts abbiegen. Der Loferer Straße bis zur RupertusTherme folgen, welche sich auf der rechten Straßenseite befindet.

Parken

P+R P5 in der Kurfürstenstraße nahe RupertusTherme

Koordinaten

DD
47.730869, 12.871942
GMS
47°43'51.1"N 12°52'19.0"E
UTM
33T 340435 5288581
w3w 
///brotkorb.schlau.meldet
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, eventuell Teleskopstöcke.

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,8 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1.085 hm
Abstieg
1.085 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.