Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Rennrad

Stefan Holzner-Rennrad Tour

Rennrad · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Berchtesgadener Land Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Mit dem Rennrad auf der Rossfeld Panoramastraße
    / Mit dem Rennrad auf der Rossfeld Panoramastraße
    Foto: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Berchtesgadener Land
  • / Abendrunde mit dem Rennrad
    Foto: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Berchtesgadener Land
  • / Abendrunde mit dem Rennrad
    Foto: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Berchtesgadener Land
m 1200 1000 800 600 400 50 40 30 20 10 km Hintersee bei Ramsau Wirtshaus Wachterl Hallthurm Der Thumsee

Eine besondere Trainingsrunde mit dem Rennrad durch das Berchtesgadener Land – Rad-Tipp des fünffachen Ironman-Siegers Stefan Holzner - drei Seen in drei Stunden bei 1.200 Höhenmetern!

mittel
51,2 km
3:00 h
1089 hm
1089 hm

Bis zum Jahr 2005 verbrachte der Triathlet und fünffache Ironman-Sieger Stefan Holzner aus Bad Reichenhall fast jeden Tag beim Schwimmen im Thumsee, beim Berglauf in den Reichenhaller Alpen oder bei seiner Spezialdisziplin, dem Radfahren. Eine seiner liebsten Trainingsrunden durch das Berchtesgadener Land war die Runde vom Thumsee über das Wachterl, vorbei am Taubensee und Hintersee, durch das Bergsteigerdorf Ramsau über das Hochschwarzeck und Loipl zurück nach Bad Reichenhall. Heute führt Stefan Holzner gemeinsam mit seiner Familie das Hotel „Seeblick“ am Thumsee. Der Hotelier und ehemalige Weltklasseathlet gibt uns folgenden Tipp für eine einmalige Rennrad-Runde.

Autorentipp

Höhenmeter- und Kilometersammler können diese Runde erweitern und noch die Roßfeld-Panoramastraße erklimmen

outdooractive.com User
Autor
Berchtesgadener Land Tourismus GmbH
Aktualisierung: 30.10.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hochschwarzeck, 1037 m
Tiefster Punkt
464 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Wirtshaus Wachterl

Sicherheitshinweise

Die Tour führt zum Teil auf der vielbefahrenen Deutschen Alpenstraße entlang. Achten Sie auf den Verkehr!

Weitere Infos und Links

Hotel Seeblick am Thumsee

Start

Thumsee, Bad Reichenhall (554 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.722063, 12.832016
UTM
33T 337414 5287685

Ziel

Thumsee, Bad Reichenhall

Wegbeschreibung

Wir starten bei Stefan Holzners Hotel „Seeblick“ am Thumsee und radeln an der Uferstraße entlang und dann aufwärts Richtung Berchtesgaden. Nach dem kurzen Antonibergtunnel geht es nach rechts auf die Deutsche Alpenstraße. Wir folgen der Alpenstraße über Schneizlreuth bis Unterjettenberg, queren dort über eine Steinbrücke die Saalach und radeln weiter geradeaus nach Ramsau. Mit der Schwarzbachwacht, im Volksmund  „Wachterl“ genannt, steht der erste große Berg bevor. Der Gebirgspass in Ramsau bei Berchtesgaden ist 868 m hoch. Wir treten für die lange Steigung fest in die Pedale und genießen zwischendurch den Ausblick auf die steilen Berge des Lattengebirges links und auf die Reiteralm rechts.

 

Beim Gasthof Wachterl haben wir den ehemaligen Soleleitungs-Pass erklommen. Gleich bei der ersten Abzweigung biegen wir nach rechts auf die Nebenstraße zum Taubensee ab. Es geht durch ein kurzes Waldstück am See vorbei. Im Frühling blüht auf den Wiesen der Enzian. Auch im Sommer zieren viele bunte Blumen den Wegesrand. Beim Bindenkreuz, eine Kreuzung  mit urigem Marterl, radeln wir nach rechts leicht aufwärts über die Almwiesen mit Kühen auf und neben der schmalen Straße. Oben angekommen rollen wir hinab zum Hintersee, umrunden den kleinen eisig kalten Gebirgssee mit Blick auf Deutschlands einzigen Gletscher am Blaueis.Wir radeln am Fuße des schroffen Hochkalter und der steil vor uns aufragenden Schärtenspitze durch den Zauberwald ins Bergsteigerdorf Ramsau hinab. Knapp 400 Meter vor dem Ortsschild von Ramsau, bekommen wir am „Ruppentrögl“, einem Trinkbrunnen am linken Straßenrand, die Gelegenheit unsere Wasserflaschen aufzufüllen.

 

Weiter radeln wir an der weltbekannten Ramsauer Pfarrkirche vorbei und halten an der Ramsauer Ache für ein Foto mit Radl vor der Kirche. Die markant-schroffe Reiteralpe thront im Hintergrund. Es geht weiter durch das Bergsteigerdorf. Steil ragen Steinberg und Watzmann neben uns in den Himmel. Am Kreisverkehr nehmen wir die zweite Ausfahrt und radeln aufwärts zurück auf die Deutsche Alpenstraße. Hier beginnt die größte Steigung auf das Hochschwarzeck (1.395 m). Über Serpentinen und durch ein Felsentor treten wir auf der Alpenstraße zum Schwarzeck und dann rechts steil weiter zum Berggasthof Zipfhäusl hinauf. Wir kehren ein beim Gasthof am Soleleitungsweg, genießen den Blick auf den mächtigen Watzmann und den schroffen. Zum Ski- und Wandergebiet Hochschwarzeck sind es jetzt nur noch zwei Serpentinen. Hier haben wir bereits rund 1.000 Höhenmeter der Tour geschafft. Über den Bischofswieser Ortsteil Loipl rollen wir, vorbei an der Rehaklinik, nach Winkl.

 

Neben der Bundesstraße 20 führt der asphaltierte Radweg des Berchtesgadener Radsterns (Zeichen mit lila Stern) Richtung Bad Reichenhall. Über den Pass Hallthurm geht es nach Bayerisch Gmain und weiter bis Bad Reichenhall. In der Alpenstadt biegen wir an der ersten großen Kreuzung nach links Richtung Krankenhaus ab, radeln über die Luitpoldbrücke nach Karlstein. Wir fahren vorbei an der Wallfahrtskirche Sankt Pankraz und der Burgruine Karlstein. Es folgen die letzten Höhenmeter aufwärts zurück zum Ausgangspunkt am Thumsee. Dort springen wir in den Badesee, schwimmen eine Runde und kehren danach erfrischt beim fünffachen Ironman-Sieger im Triathlon, Stefan Holzner, im Familienhotel Seeblick, ein.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Stadtbus Bad Reichenhall Linie 2 Piding - Thumsee

Anfahrt

Staatsstraße 2101 Bad Reicehnhall - Inzell bis Adresse: Thumsee 1, Bad Reichenhall

Parken

begrenzte Parkmöglichkeiten am Thumsee

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
51,2 km
Dauer
3:00h
Aufstieg
1089 hm
Abstieg
1089 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.