Sprache auswählen
Community
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Skitour

Skitour: Watzmannkar und 3. Kind

· 1 Bewertung · Skitour · Berchtesgaden
Verantwortlich für diesen Inhalt
Berchtesgadener Land Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Natürlich auf Tour: Start am Parkplatz Hammerstiel
    / Natürlich auf Tour: Start am Parkplatz Hammerstiel
    Foto: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Berchtesgadener Land
  • / Zwischen Hammerstiel und Schapbachalm
    Foto: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Berchtesgadener Land
  • / Schapbachalm
    Foto: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Berchtesgadener Land
  • / An der Bezinkurve
    Foto: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Berchtesgadener Land
  • / Aufstieg durch den Wald ins Waztzmannkar
    Foto: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Berchtesgadener Land
  • / Im Watzmannkar
    Foto: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Berchtesgadener Land
  • / Aufstieg durchs Kar
    Foto: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Berchtesgadener Land
  • / Aufstieg vom Kar zum Dritten Kind
    Foto: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Berchtesgadener Land
  • / Tourengeher auf dem Gipfel des 3. Kindes
    Foto: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Berchtesgadener Land
  • / Abfahrt ins Watzmannkar
    Foto: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Berchtesgadener Land
m 2500 2000 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km Watzmann, drittes Kind Die Schapbach-Alm Die Schapbach-Alm Schapbachalm Schapbachalm Wimbachbrücke Wimbachbrücke

Anstrengende, aber landschaftlich unglaublich reizvolle Skitour ins Watzmannkar. Gipfelanstieg aufs 3. oder 5. Kind möglich!
schwer
16,5 km
4:30 h
1534 hm
1534 hm

Von der Wimbachbrücke im Bergsteigerdorf Ramsau oder von Hammerstiel in Schönau am Königssee führt die Skitour über die Schappbachalm zur sogenannten Benzinkurve. Hier zweigt der Weg ins Watzmannkar ab. Neben dem Aufstieg aufs 3. Kind ist auch das 5. Kind möglich!

Autorentipp

Am besten im Hochwinter bei ausreichender Schneelage. Sonst muss man die Ski bis zur Benzinkurve rauf- und vorallem wieder runtertragen.
Profilbild von Sepp Wurm
Autor
Sepp Wurm
Aktualisierung: 14.10.2020

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2162 m
Tiefster Punkt
629 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Nur bei ausreichender Schneelage zu empfehlen, da das Watzmannkar sonst zu felsig ist.

An den Nationalpark-Eingängen Hammerstiel und Wimbachbrücke können Wintersportler an einem Checkpoint die Funktionstüchtigkeit ihrer Lawinenverschütteten-Suchgeräte (LVS-Geräte) testen.

Weitere Infos und Links

Weitere Skitouren in den Berchtesgadener Bergen

Tourenbericht: 3. Kind bei Nebel

Start

Wimbachbrücke Ramsau oder Hammerstiel Schönau (628 m)
Koordinaten:
DG
47.602497, 12.924437
GMS
47°36'09.0"N 12°55'28.0"E
UTM
33T 343989 5274208
w3w 
///getrennten.fortbildung.bauen

Ziel

Wimbachbrücke Ramsau Wimbachbrücke Ramsau oder Hammerstiel Schönau

Wegbeschreibung

Von der Wimbachbrücke auf der breiten Forststraße oder vom Parkplatz Hammerstiel auf dem Wanderweg zum Standort der ehemaligen Schapbach-Diensthütte. Hier vereinigen sich die beiden Anstiege der Skitour. Weiter geht es auf der Forst-Straße nach Kühroint an der Schapbachalm vorbei bis zur Benzinkurve auf etwa 1.200 m. Im Frühjahr muß man meist die Ski bis hierher tragen (eine gute Stunde). Ist die Straße komplett aper, könnte man für diese Strecke auch das Mountainbike benutzen.

 

In der Benzinkurve verläßt man nun die breite Straße und steigt in Fall-Linie etwa 10 Meter hinauf, ehe man anschließend auf einem kleinen Wege nach rechts zu einer Waldschneise quert. Nun wieder direkt bergan und durch die Waldschneise steil empor. Je nach Schneeverhältnissen kann man den direkten Weg (die Berchtesgadener Spur) nehmen oder etwas kräftsparender in Serpentinen gehen. Erst weiter oben flacht das Gelände wieder etwas ab und man wandert sanft durch lichten Lärchenwald auf den Kleinen Watzmann zu. Hier im herrlichen Lärchenwald hält man sich tendenziell eher etwas links, so erreicht man problemlos die Mulde westlich des Kleinen Watzmann. Sie leitet einen dann ins eigentliche Watzmann-Kar: Der weite Kessel ist umrahmt von steilen Felswänden und gewaltigen Felsblöcken. Hier peilt man das 4. Kind, den auffallenden Felsstock in der Mitte des Kares, an. Kurz vor dem 4. Kind , auch Watzmann Jungfrau genannt, nach links und über den schönen, aufsteilenden Hang hinauf zum 3. Kind, einen eher unscheinbaren Schneehügel in beeindruckender Umgebung. Das 5. Kind erreicht man, wenn man rechts an der Watzmann-Jungfrau über den ehemaligen Watzmanngletscher zum Gipfel auf 2.125 Meter aufsteigt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

RVO 846 Richtung Ramsau bis Haltetselle Wimbachbrücke

Anfahrt

Wimbachweg 2, 83486 Ramsau

 

Parken

Parkplatz Wimbachbrücke oder Wanderparkplatz Hammerstiel

Koordinaten

DG
47.602497, 12.924437
GMS
47°36'09.0"N 12°55'28.0"E
UTM
33T 343989 5274208
w3w 
///getrennten.fortbildung.bauen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

DAV Karte BY 21 Nationalpark Berchtesgaden | Watzmann inklusive Ski- und Schneeschuhrouten

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitouren-Ausrüstung inklusive LVS-Gerät, Schaufel und Sonde!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Profilbild

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,5 km
Dauer
4:30h
Aufstieg
1534 hm
Abstieg
1534 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Geheimtipp aussichtsreich Skihochtour geologische Highlights Forstwege freies Gelände Wald

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.