Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Themenweg empfohlene Tour

Bad Reichenhaller Burgenweg

Themenweg · Berchtesgadener Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourenportal Berchtesgadener Land Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schloss Marzoll
    / Schloss Marzoll
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • Ausblick von Burg Gruttenstein auf Bad Reichenhall
    / Ausblick von Burg Gruttenstein auf Bad Reichenhall
    Foto: Sophie Oder, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Mauer der Burgruine Karlstein
    Foto: Sophie Oder, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Weg zur Burgruine Karlstein
    Foto: Sophie Oder, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / St. Pankraz mit der Burgruine Karlstein
    Foto: Sophie Oder, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Bayerisch Gmain im Sommer
    Foto: Sophie Oder, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Historische Altstadt - Florianiplatz
    Foto: Sophie Oder, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Saalach in Bad Reichenhall mit Blick auf Predigtstuhl
    Foto: Sophie Oder, Tourenportal Berchtesgadener Land
m 600 500 400 35 30 25 20 15 10 5 km
Themenweg zu den historischen Burg- und Schlossanlagen des Reichenhaller Saalachtals
schwer
Strecke 35,5 km
9:00 h
919 hm
919 hm
WZ 2 – Schloss Marzoll – Landesgrenze – Latschenwirt – Bruchhäusl – Plainburg – Wolfschwang – Pass Hallthurm – Bayerisch Gmain – Schloss Gruttenstein – Bad Reichenhaller Altstadt – Luitpoldbrücke – Amalienhöhe – Soleleitungsweg – Thumsee Ostufer – Burgruine Karlstein – Karlstein – Nonn – Strailachweg – Staufenbrücke – Schloss Staufeneck – Pidinger Fußgängersteg – Türk

Autorentipp

Die Broschüre „Reichenhaller Burgenweg“ von Dr. Johannes Lang (Hrsg.: Verein für Heimatkunde Bad Reichenhall und Umgebung e.V., 2004) ist im Buchhandel oder bei der Kur GmbH Bad Reichenhall erhältlich.
Profilbild von Ralph Sommer
Autor
Ralph Sommer
Aktualisierung: 17.02.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
697 m
Tiefster Punkt
447 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Die Route kann beliebig in Etappen unterteilt und begangen werden.

#AtemWandern

Start

Bad Reichenhall, Wegezentrum 2: Marzoll/Weißbach (472 m)
Koordinaten:
DD
47.750410, 12.929740
GMS
47°45'01.5"N 12°55'47.1"E
UTM
33T 344827 5290635
w3w 
///bahnhöfe.jugendliebe.flagge

Ziel

Bad Reichenhall, Wegezentrum 2: Marzoll/Weißbach

Wegbeschreibung

Vom WZ 2 zum Schloss Marzoll mit Kirche St. Valentin, gleich dahinter Landesgrenze, die Bundesstraße überqueren und auf Fußweg („Latschen Reitweg“) entlang der Buchhöhstraße zum Latschenwirt. Beim Parkplatz der Waldgaststätte rechts ab („Bruchhäusl“) und auf sandgebundenem Weg mäßig ansteigend zur abgelegenen Siedlung Bruchhäusl. Dem Fußweg am rechten Wiesenrand folgen und rechts ab dem Eichenweg folgen in Richtung der Plainburg (zur sehenswerten Burgruine kurzer Gegenanstieg). Auf gleichem Weg zurück zum südlichen Ende der Wiese beim Bruchhäusl. Nicht weit ist es nach Wolfschwang (Wildgehege, Aussichtspunkt, Einkehr). Weiter geht es auf dem sandgebundenen Fußweg durch Wald entlang der Abhänge des Untersberges in Richtung Pass Hallthurm. Letztlich über einen asphaltierten Fuß-/Radweg erreicht man die Passhöhe zwischen dem Reichenhaller Tal und dem inneren Berchtesgadener Land. Nur ein Wehrturm ist von den Grenzbefestigungen der ehemaligen Fürstpropstei Berchtesgaden übrig geblieben. Die Bundesstraße überqueren und auf sandgebundenem Fußweg entlang der Bahngleise und durch Wald absteigen, beim Bergkurgarten (Alpenblumengarten) erreicht man Bayerisch Gmainer Siedlungsgebiet. Der Alpental- und Lattenbergstraße folgen, nach Brücke über die Bahngleise die Bundesstraße überqueren und kurz auf Fußweg nach links zum Streitbichlweg, der bis zur Abzweigung der Gruttensteinstraße begangen wird. Über den anschließenden Fußweg oberhalb der Wiesen des Gollings (Bänke, Gebirgspanorama) zur Burg Gruttenstein (heute Schloss genannt), die an strategisch günstiger Stelle zum Schutz der Reichenhaller Salinenanlagen um 1200 erbaut wurde. Über den Pfannhauser Weg absteigen in die reizvolle Reichenhaller Altstadt, wo die Häuser um den Florianiplatz als einzige vom großen Stadtbrand 1834 verschont blieben. Hier kommt man auch am Peter-und-Paul-Turm vorbei, einem der beiden erhaltenen Wehrtürme der alten Stadtmauer, die mehr als 600 Jahre die Stätte der Salzproduktion umgürtete. Über die Luitpoldbrücke (oberhalb sehenswerte Überreste der alten Triftanlage) ans andere Saalachufer und zum Reichenhaller Stadtteil Kirchberg. Geradeaus auf der Alten Thumseestraße zum historischen Saalachkraftwerk, gleich dahinter links und auf schmalem Fußweg ansteigend zur Amalienhöhe (Kapelle mit schöner Aussicht). Hier stößt man auf den Soleleitungsweg, über den man, vorbei am Seemösl, zum Thumsee Ostufer gelangt. Die Bundesstraße überqueren, am asphaltierten Fuß-/Radweg rechts halten und sogleich wieder links ab auf schmalen Weg ansteigend ins Wiesental unter der Burgruine Karlstein. Zehn Minuten Aufstieg zur Burganlage über der alten Salzhandelsstraße mit schöner Aussicht lohnen allemal. Auf Asphaltsträßchen bis zum Ende des Wiesentales absteigen und links ab über Sandsträßchen durch hügelige Wiesen zu weiterem Asphaltsträßchen. Wiederum links haltend gelangt man in die Garnei, von hier dem Asphaltsträßchen folgen hinab zur Fischzuchtanlage Karlstein. Nach der Anlage links ab auf den Schönauer Weg über freie Wiesen (Bänke). Bei der Straße ins Nonner Oberland links halten und am Gehsteig ansteigen, in Kurve rechts ab und auf sandgebundenem Fußweg entlang einer Geländekante hinüber ins Nonner Unterland zum Beginn des Strailachweges. Die uralte Handelsroute entlang der Flanken des Fuderheuberges begehen bis Staufenbrücke. Die Bundesstraße unterqueren („Radweg, Jakobsweg“) auf Fuß-/Radweg über Wiese, im Siedlungsgebiet von Pidingerau links halten und auf Asphaltsträßchen ansteigen zum Schloss Staufeneck (schöner Ausblick). Wieder absteigen zur Bundesstraße (B 20), diese beim Autohaus Bachfrieder unterqueren und links haltend die Gaisbergstraße in Richtung Piding begehen. Bei deren Einmündung in die Lattenbergstraße rechts auf asphaltierten Fuß-/Radweg und vorbei am Pidinger Tennisplatz zum Gelände der Molkerei Berchtesgadener Land. Dort links ab, dann dem sandgebundenen Fuß-/Radweg entlang der Stoisser Ache folgen („Marzoll, Schwarzbach“). Bei einem Fußgängerübergang über die Bahngleise in die Saalachauen zum Pidinger Fußgängersteg. Geradeaus gelangt man nach Unterquerung der Bundesstraße über Türk zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Bad Reichenhall, weiter mit der Stadtbuslinie 1 bis zur Haltestelle "Marzoll-Ort"

Anfahrt

A8 bis Ausfahrt Bad Reichenhall, über B20/B21 weiter bis Marzoll

Parken

An der Römerstraße nähe Schloss

Koordinaten

DD
47.750410, 12.929740
GMS
47°45'01.5"N 12°55'47.1"E
UTM
33T 344827 5290635
w3w 
///bahnhöfe.jugendliebe.flagge
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Diese Tour entstammt dem neuen Wanderführer (1. Auflage 2013) aus dem Plenk Verlag: "Atemwandern Genusswandern im Bayerischen Staatsbad Bad Reichenhall mit Bayerisch Gmain" Die 60 schönsten Tal- und Bergwanderungen mit Atemübungen, Wanderkarte 1:25.000 und GPS-Daten kostenfrei zum Download. ISBN-10: 3940141933 ISBN-13: 978-3940141934 Erhältlich in Ihrer örtlichen Tourist-Information in Bad Reichenhall und Bayerisch Gmain, direkt beim Verlag unter www.plenk-verlag.com sowie deutschlandweit im Buchhandel.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
35,5 km
Dauer
9:00 h
Aufstieg
919 hm
Abstieg
919 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.