Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

SalzAlpenTour - Ramsauer Schattseitweg

(2) Wanderung • Berchtesgadener Land
  • Ausblicke auf Hintersee und Hochkalter
    / Ausblicke auf Hintersee und Hochkalter
    Foto: Kathrin Haas, SalzAlpenSteig und -Touren e.V.
  • Kirche von Ramsau
    / Kirche von Ramsau
    Foto: Kathrin Haas, SalzAlpenSteig und -Touren e.V.
  • Gasthof Oberwirt
    / Gasthof Oberwirt
    Foto: Kathrin Haas, SalzAlpenSteig und -Touren e.V.
  • Gletscherquellen
    / Gletscherquellen
    Foto: Kathrin Haas, SalzAlpenSteig und -Touren e.V.
  • Marxenklamm
    / Marxenklamm
    Foto: Kathrin Haas, SalzAlpenSteig und -Touren e.V.
  • Antenbichlmühle
    / Antenbichlmühle
    Foto: Kathrin Haas, SalzAlpenSteig und -Touren e.V.
  • Naturlehrpfad im Zauberwald
    / Naturlehrpfad im Zauberwald
    Foto: Kathrin Haas, SalzAlpenSteig und -Touren e.V.
  • Der Schattseitweg
    / Der Schattseitweg
    Foto: Kathrin Haas, SalzAlpenSteig und -Touren e.V.
  • Nationalpark Informationsstelle
    / Nationalpark Informationsstelle
    Foto: Kathrin Haas, SalzAlpenSteig und -Touren e.V.
  • Hintersee
    / Hintersee
    Foto: Kathrin Haas, SalzAlpenSteig und -Touren e.V.
  • /
    Foto: Kathrin Haas, SalzAlpenSteig und -Touren e.V.
Karte / SalzAlpenTour - Ramsauer Schattseitweg
600 750 900 1050 1200 m km 2 4 6 8 10 12 14 Kirche von Ramsau Gasthof Oberwirt Gletscherquellen Marxenklamm Antenbichlmühle Der "Schattseitweg" Nationalpark Informationsstelle

In Ramsau erwartet und eine enorm abwechslungsreiche Wandertour vom Ortszentrum zum malerischen Hintersee und auf dem sogenannten Schattseitweg bis zur Wimbachbrücke, wo wir entlang der Ramsauer Ache wieder zurück zum Ausgangspunkt wandern.
mittel
15,7 km
5:15 Std
734 m
734 m
alle Details
Die SalzAlpenTour "Ramsauer Schattseitweg" hat ihren Ausgangspunkt am Gasthof Oberwirt, direkt neben der Ramsauer Kirche. Linkerhand der Ramsauer Ache wandern wir Richtung Westen und gelangen so nach wenigen Minuten zu den sogenannten "Gletscherquellen". Die durch Schmelzwasser des Blaueisgletschers am Hochkalter gespeisten Quellen treten an dieser Stelle, sprich erst 1500 Meter unterhalb des Gletschers zutage. Sie sind die Quellen des nördlichsten Gletschers der Alpen und können teilweise bis zu 1000 Liter Wasser pro Sekunde befördern. Das nächste Highlight auf dieser SalzAlpenTour sind die wilden Wasser der Marxenklamm im gleichnamigen Ortsteil Marxen, wo sich die Ramsauer Ache besonders tief in den Untergrund eingeschnitten hat. Im Zauberwald, dem folgenden Tourabschnitt, wurde ein interessanter Naturlehrpfad angelegt, der auf verschiedenen Stationen zum Mitdenken anregt und uns über Brücken und Stege bis zum Ufer des Hintersees führt. Wir umrunden den malerischen Hintersee und wandern danach auf dem eigentlichen Schattseitweg an den Flanken des Hochkalters entlang bis zum Wimbach. An jener Stelle, an der der Wimbach in die Ramsauer Ache mündet, biegen wir links ab und folgen dem Lauf der Ramsauer Achen zurück bis zu unserem Ausgangspunkt.

Autorentipp

Der Erste Teil der Wanderung (bis zum Hintersee) ist für Kinder besonders erlebnisreich!

Am Hintersee kann man die "Seeumrundung" durch eine Brücke am östlichen Seeufer abkürzen.

outdooractive.com User
Autor

Kathrin Haas

Aktualisierung: 23.03.2017

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1006 m
628 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
familienfreundlich familienfreundlich
aussichtsreich
botanische Highlights

Start

Oberwirt/Ramsau (652 m)
Koordinaten:
Geogr. 47.606956 N 12.901178 E
UTM 33T 342254 5274750

Ziel

Oberwirt/Ramsau

Wegbeschreibung

Der Startpunkt dieser SalzAlpenTour ist der Gasthof Oberwirt in Ramsau, direkt neben der Ramsauer Kirche. Von hier aus wandern wir in westlicher Richtung am Ufer der Ramsauer Ache entlang, überqueren einen Wanderparkplatz an dem wir uns links halten und folgen dann immer der Beschilderung Richtung Hintersee. Bei den Gletscherquellen des Hochkalter angekommen, überqueren wir eine Brücke und kommen wenig später an die Hauptstraße, welche wir ebenfalls überqueren. Entlang der Marxenklamm wandern wir zum Wirtshaus im Zauberwald und weiter bis zur Antenbichlmühle. Wir folgen den Beschilderungen des Naturlehrpfades im Zauberwald und gelangen so zum Hintersee, welchen wir auf dem Rundweg umrunden. Am östlichen Ende des Sees halten wir uns rechts und überqueren einen Wanderparkplatz, an dessen Ende wir abermals rechts in den Wald abbiegen (Richtung "Wimbachbrücke über Schattseitweg"). Wenig später treffen wir auf eine Forststraße, bleiben aber weiterhin auf dem Wanderpfad der nun stetig bergauf verläuft. Für längere Zeit wandern wir nun federnden Schrittes auf dem weichen, von Fichtennadeln bedeckten Waldweg geradeaus weiter, bis wir an einer größeren Wegkreuzung halbrechts (leicht bergauf) abbiegen. An der nächsten Kreuzung folgen wir dem kleinen Holzwegweiser zum Wimbachtal, kommen an eine Forststraße der wir für ein kurzes Stück folgen, biegen dann aber gleich wieder nach links in den Wald ab. Wir biegen einmal rechts und einmal links ab und kommen so zum Wimbachweg, der entlang des Wimbachs talwärts verläuft. Dort, wo sich Wimbach und Ramsauer Ache vereinen, biegen wir links ab, überqueren den großen Parkplatz und wandern dann am Ufer der Ramsauer Ache bis nach Ramsau zurück.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Von Freilassing aus fahren wir mit dem Bus Richtung Berchtesgaden Hauptbahnhof. In Berchtesgaden steigen wir um und fahren mit dem Bus Nr. 846 Richtung Hintersee bis nach Ramsau.

Anfahrt:

Von Salzburg kommend über die A1 Richtung München/Innsbruck/Villach fahren und die Ausfahrt 297-Wals nehmen. Im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt in Richtung Walserberg (Bundesstraße B1) nehmen. Wir fahren an Bad Reichenhall vorbei und bleiben bis Unterjettenberg auf der B21. Hier biegen wir auf die B305 ab und fahren bis nach Ramsau.

Von München kommend auf der A8 die Ausfahrt 112 (Traunstein, Siegsdorf) nehmen und auf B306, sowie B305 bis nach Ramsau fahren.

Parken:

Gegenüber vom Oberwirt (am anderen Ufer der Ramsauer Achen) gibt es einen kostenfreien Parkplatz.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Christine Weber
14.09.2017
Schöne Tour nicht zu anstrengend. Durch den Zauberwald und um den Hintersee sollte man sich etwas mehr Zeit einplanen um das ganze zu genießen. Der Schattsteigweg ist interessant wenn man einen Blick für die vielfalt der verschiedenen Moose hat.
Bewertung
Gemacht am
07.09.2017
Im Zauberwald
Im Zauberwald
Foto: Christine Weber, Community
Foto: Christine Weber, Community
Foto: Christine Weber, Community
Foto: Christine Weber, Community

Alex Talan
13.09.2017
Passed the route on 09/07/2017. Very beautiful views. A pleasant walk.
Bewertung

Heinz Oehme
20.10.2016
Vor gerade mal einer Woche haben wir diese Tour unternommen und waren, trotz Nebel und Nieselregen begeistert von dieser herrlichen Landschaft. Der Weg durch den "ZauberWald" und die SeeUmrundung sind bei jedem Wetter schön. OK, bei Sonnenschein natürlich noch viel schöner, aber dann natürlich auch stärker von Wanderern frequentiert.
Gemacht am
12.10.2016
Stillleben am Hintersee
Stillleben am Hintersee
Foto: Heinz Oehme, Community
Durch den Zauberwald
Durch den Zauberwald
Foto: Heinz Oehme, Community
Geschafft!
Geschafft!
Foto: Heinz Oehme, Community

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 15,7 km
Dauer 5:15 Std
Aufstieg 734 m
Abstieg 734 m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.