Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Vom Klausbachhaus über den Hirschbichlpass

2 Wanderung • Berchtesgadener Land
Verantwortlich für diesen Inhalt:
Berchtesgadener Land
  • Gut postiert: Infotafel
    / Gut postiert: Infotafel "Lawinen".
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Ein gewaltiger Felssturz schuf eine schroffe Landschaft.
    / Ein gewaltiger Felssturz schuf eine schroffe Landschaft.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Eine Spur der Verwüstung hinterließ der Felssturz 1999.
    / Eine Spur der Verwüstung hinterließ der Felssturz 1999.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Schneise im Wald - bedingt durch die Lawine.
    / Schneise im Wald - bedingt durch die Lawine.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Dolomitenartige Berge.
    / Dolomitenartige Berge.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Bindalm von Almkreuz aus
    / Bindalm von Almkreuz aus
    Foto: Franz Renoth, Berchtesgadener Land
  • Almkreuz Bindalm
    / Almkreuz Bindalm
    Foto: Franz Renoth, Berchtesgadener Land
Karte / Vom Klausbachhaus über den Hirschbichlpass
800 1000 1200 1400 m km 2 4 6 8 10 12 14 Nationalpark-Infostelle Klausbachhaus Hängebrücke Bindalm Alpengasthof Hirschbichl Weißbach (AUT)
Wetter

Von Bergsteigerdorf zu Bergsteigerdorf: Auf den Spuren der Salzsäumer wandern wir auf der historischen Salzhandelsstraße vom Hintersee im Bergsteigerdorf Ramsau durch das Tal der Adler und Almen über die Bindalm und den Hirschbichlpass zum Bergsteigerdorf Weißbach in Österreich.

leicht
14,2 km
4:00 Std
619 hm
751 hm

Der Weg folgt der historischen Salzhandelsroute von der Ramsau über den Hirschbichlpass nach Weißbach (A). Die Strecke war früher eine zentrale Verkehrsverbindung, über Jahrhunderte wurde Salz aus Berchtesgaden mit Tragtieren ins Pinzgau transportiert.

Heute verkehrt auf der Strecke zwischen den beiden Bergsteigerdörfern Ramsau und Weißbach der Almerlebnisbus. Die Fahrt mit dem Bud erleichtert ddiese Tour ganz wesentlich und ermöglich mit seinen Haltestellen ganz individuelle Tourenplanungen!

 

Autorentipp

Das Klausbachtal gilt als Tal der Adler und Almern: Kehren Sie bei eienr traditionellen Alm ein und beobachten Sie bei einer Almbrotzeit die Steinadler!

outdooractive.com User
Autor
BGLT
Aktualisierung: 18.07.2017

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1206 m
662 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Bindalm
Alpengasthof Hirschbichl
Gasthof Lohfeyer

Sicherheitshinweise

Bitte benutzen SIe den Fußweg, da auf der Straße sowohl Mountainbiker und der Almerlebnisbus verkehrt!

Weitere Infos und Links

Durchs Klausbachtal zum Hirschbichl

Almerlebnisbius

Bergsteigerdorf Ramsau

Start

Nationalpark-Infostelle Hintersee, Ramsau (794 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.598613 N 12.842684 E
UTM
33T 337832 5273944

Ziel

Weißbach bei Lofer, Österreich

Wegbeschreibung

Hier sind Wanderer und Biker unter sich. Am Klausbach entlang führt der Weg durch das sanft ansteigende Tal aufwärts. Zunächst wandern wir abwechselnd über Weideflächen und durch lichten Mischwald, später steigen wir steiler durch dichte Nadelwälder auf, kommen dabei an unzähligen Quellen vorbei und überqueren munter sprudelnde Bergbäche. Anschließend passieren wir die majestätisch aufragenden Felsabstürze der Ramsauer Dolomiten und gelangen zur Bindalm. Die malerisch gelegenen Almkaser stehen unter Denkmalschutz, der Blick Richtung Reiteralm ist einzigartig. Von hier bis zum Grenzübergang Hirschbichl ist es nur noch ein kurzes Stück. Im Gasthof Hirschbichl können wir uns von den Anstrengungen des Aufstiegs erholen. Gestärkt geht es dann weiter nach Weißbach, von wo aus uns ein Bus wieder zurück nach Ramsau bringt.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Bad Reichenhall, mit dem Bus weiter bis nach Ramsau-Hintersee

RVO Linie 846

 

Anfahrt

B305 Richtung Ramsau-Hintersee zum Parkplatz Hirschbichlstraße

Parken

Parkplatz Hirschbichlstraße, 83486 Ramsau

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte DAV BY 21 Nationalpark Berchtesgaden / Watzmann

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (2)


Richard Pflügler
15.07.2013
Der Schwierigkeitsgrad sollte hier mit "Leicht" angegeben werden! Wir sind diesen Weg am Samstag 13.7.13 gegangen und was soll an dieser Wanderung schwer sein???? Der weg ist traumhaft und kann auch mit Kindern mühelos bewältigt werden! Richard P.
Bewertung
Gemacht am
15.07.2013

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
14,2 km
Dauer
4:00 Std
Aufstieg
619 hm
Abstieg
751 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.