Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Vom Thumsee durch die Weißbachschlucht zur Höllenbachalm

Wanderung · Berchtesgadener Land · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Berchtesgadener Land Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Atemwandern - Genusswandern im Bayerischen Staatsbad Bad Reichenhall mit Bayerisch Gmain. Die 60 schönsten Tal- und Bergwanderungen mit Atemübungen, Wanderkarte 1:25.000 und GPS Daten
    / Atemwandern - Genusswandern im Bayerischen Staatsbad Bad Reichenhall mit Bayerisch Gmain. Die 60 schönsten Tal- und Bergwanderungen mit Atemübungen, Wanderkarte 1:25.000 und GPS Daten
    Foto: Ralph Sommer, Berchtesgadener Land
Karte / Vom Thumsee durch die Weißbachschlucht zur Höllenbachalm
450 600 750 900 1050 m km 2 4 6 8 10 12 Seewirt Bushaltestelle Weißbachschlucht Mauthäusl Höllenbachalm Strandbad

Lange Rundwanderung mit vielen Eindrücken

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
mittel
12,4 km
4:30 h
564 hm
564 hm
WZ 7 – Nesselgraben – Antoniberg – Weißbachschlucht – Mauthäusl – Höllenbachalm – Hochrießel Seeleiten – Thumsee

Autorentipp

Einkehrmöglichkeit:
Mauthäusl, Höllenbachalm, Madlbauer

Sehenswert:
Thumsee, Weißbachschlucht, Gebirgspanorama, Höllenbachalm

outdooractive.com User
Autor
Ralph Sommer
Aktualisierung: 21.09.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
880 m
Tiefster Punkt
522 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Lange, abwechslungsreiche Wanderung, leicht, in der Weißbachschlucht Trittsicherheit erforderlich

Weitere Infos und Links

#Atemwandern, #Genusswandern

Start

Bad Reichenhall, Wegezentrum 7: Thumsee/Listsee (531 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.719287, 12.821635
UTM
33T 336627 5287399

Ziel

Bad Reichenhall, Wegezentrum 7: Thumsee/Listsee

Wegbeschreibung

Am westlichen Seeende die Staatsstraße queren und dem Weg durch den Nesselgraben folgend zum Antoniberg („Wegscheid“) ansteigen. Kurz entlang der Straße, etwas abwärts, die B 305 überqueren und auf Steig durch Wald zum Weißbach absteigen. Bachaufwärts verengt sich das Tal und wird zur romantischen Weißbachschlucht, die man bis Höhe Mauthäusl durchwandert. Die Schlucht verlassen und zum Mauthäusl ansteigen, dann rechts halten und entlang der Queralpenstraße bis zur Abzweigung des Weges zur bewirtschafteten Höllenbachalm. Es folgt ein Anstieg von 150 Höhenmetern zur Alm. Weiter geht es von dort am anderen Ende der Almwiese. Bei einer Schonung erreicht man eine Forststraße, die dann steil bergan führt. Am Bergrücken des Hochrießels die Forststraße verlassen und dem Schild Thumsee/Listsee folgend über die grasigen Hänge der Seeleiten hinab zum Ausgangspunkt. An heißen Sommertagen könnte ein Bad im Thumsee krönender Abschluss der Unternehmung sein.

Öffentliche Verkehrsmittel

S3/S4 Berchtesgaden <> Freilassing: bis Bad Reichenhall Hauptbahnhof, von hier CityBus-Linie 2 Richtung Thumsee, Ausstieg Endstation Thumsee/Seewirt
örtliche Busfahrpläne:
http://www.stadtwerke-bad-reichenhall.de/index.php?id=verkehr&sid=auskunft

Anfahrt

aus Richtung München/Freilassing: 
BAB A8 Abfahrt Bad Reichenhall, weiter über B20 in Richtung Bad Reichenhall/Berchtesgadenb/Lofer bis Gablerknoten, auf B21 rechts auffahren, weiter auf B20/21 bleiben, Abfahrt Bad Reichenhall Innenstadt/Berchtesgaden/Inzell nehmen, nach links auf St2101 RI. Inzell/Thumsee auffahren, weiter 4 km geradeaus über Ampelkreuzung und Ortsteil Karlstein zum Thumsee, nach Bushaltestelle nach rechts in die Thumseestraße einbiegen, nach 100m nach links auf Parkplatz am Kopf des Thumsees fahren
aus Richtung Salzburg (B21): aus Richtung SBG kommend über Gablerknoten weiter auf B20/21 bleiben, Abfahrt Bad Reichenhall Innenstadt/Berchtesgaden/Inzell nehmen, nach links auf St2101 RI. Inzell/Thumsee auffahren,  weiter 4 km geradeaus über Ampelkreuzung und Ortsteil Karlstein zum Thumsee, nach Bushaltestelle nach rechts in die Thumseestraße einbiegen, nach 100m nach links auf Parkplatz am Kopf des Thumsees fahren
aus Richtung Berchtesgaden (B20):  B20 folgen, an der Ampelkreuzung nach links B20 weiter folgen, geradeaus über den Kreisverkehr (2. Ausfahrt) an der Saline in Richtung Inzell (St2101), weiter 4 km geradeaus über Ampelkreuzung und Ortsteil Karlstein zum Thumsee, nach Bushaltestelle nach rechts in die Thumseestraße einbiegen, nach 100m nach links auf Parkplatz am Kopf des Thumsees fahren
aus Richtung Lofer (B21): Orteingang Bad Reichenhall, Abfahrt B20/Innenstadt/Richtung Berchtesgaden nehmen, 3. Ausfahrt im Kreisverkehr Richtung Inzell nehmen, weiter 4 km geradeaus über Ampelkreuzung und Ortsteil Karlstein zum Thumsee, nach Bushaltestelle nach rechts in die Thumseestraße einbiegen, nach 100m nach links auf Parkplatz am Kopf des Thumsees fahren
aus Richtung Inzell (B305->ST2101):  via St2101 kommend, hinter Tunnel Antoniberg nach 1 km vor Bushaltestelle nach links in die Thumseestraße einbiegen, nach 100m nach links auf Parkplatz am Kopf des Thumsees fahren

Parken

Parkplatz am Thumsee
GPS: 47.716591,12.818874
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Diese Tour entstammt dem neuen Wanderführer (1. Auflage 2013) aus dem Plenk Verlag: "Atemwandern Genusswandern im Bayerischen Staatsbad Bad Reichenhall mit Bayerisch Gmain". Die 60 schönsten Tal- und Bergwanderungen mit Atemübungen, Wanderkarte 1:25.000 und GPS-Daten kostenfrei zum Download. ISBN-10: 3940141933 ISBN-13: 978-3940141934 Erhältlich in Ihrer örtlichen Tourist-Information in Bad Reichenhall und Bayerisch Gmain, direkt beim Verlag unter www.plenk-verlag.com sowie deutschlandweit im Buchhandel.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,4 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
564 hm
Abstieg
564 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.