Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Wanderung zur Wimbachgrieshütte

· 16 Bewertungen · Wanderung · Berchtesgaden
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourenportal Berchtesgadener Land Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wimbachklamm
    / Wimbachklamm
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • Wimbachklamm
    / Wimbachklamm
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Wimbachklamm
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Wimbachklamm
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Wimbachklamm
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Wimbachklamm
    Foto: BGLT, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Wimbachklamm
    Foto: BGLT, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Eingang zur Wimbachklamm.
    Foto: Werner Neuhold, Community
  • / Wanderweg zur Wimbachgrieshütte.
    Foto: Werner Neuhold, Community
  • / Von den Holzstegen lässt sich der Weg des Wassers gut verfolgen
  • / Das Wimbachschloss im Bergsteigerdorf Ramsau
  • / Auf dem Weg zum Wimbachschloss
  • / Einkehr auf einer Wanderung durch das Wimbachtal
  • / Wimbachschloss Wanderweg
  • /
  • /
  • / Die Wimbachgrieshütte unter den mächtigen Wänden des Hochkalters
  • / Die Wimbachgrieshütte an dem namensgebenden, gigantischen Schuttstrom
  • / Die Wimbachgrieshütte an den wilden Südabstürzen des Watzmanns
  • / Die Terrasse der Wimbachgrieshütte
  • / Die Gaststube der Wimbachgrieshütte
  • / In der Gaststube
  • / Die Wimbachgrieshütte der Natrurfreunde
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 16 14 12 10 8 6 4 2 km Die Wimbachklamm Ramsau Die Wimbachgrieshütte Wimbachbrücke Wimbachbrücke Das Wimbachschloss Das Wimbachschloss
Wir wandern über den gewaltigen Schuttstrom des  Wimbachtals zwischen Watzmann und Hochkalter
mittel
Strecke 17 km
5:30 h
699 hm
699 hm
Das Wimbachtal bietet uns ein unvergleichliches Naturerlebnis. Während sich das Paralleltal mit dem Königssee füllte, entstand hier ein imposanter Schuttstrom. Die Dolomitgesteine des Watzmann- und Hochkaltermassivs verwittern zum sogenannten Gries, das sind Gesteinsbruchstücke, die in einer mächtigen Schicht den Talboden bedecken. Wie eine schiefe Ebene liegt das Gries zwischen den begrenzenden Felswänden. Bei Schneeschmelze und Starkregen bilden sich an der Oberfläche Wasserläufe, die das Gestein langsam ins Tal befördern. An den Ufern beginnen Pionierpflanzen den Lebensraum zu erobern, jedoch meist nur vorübergehend. Nachdem wir die sehenswerte Klamm am Taleingang passiert haben, führt der Weg nun mäßig steil, aber kontinuierlich ansteigend vorbei am Wimbachschloß, ehemals ein Jagdschloss der bayerischen Könige, zur Wimbachgrieshütte. Insgesamt sind bei dieser Wanderung 700 Höhenmeter auf breiten Schotterwegen zu bewältigen.

Autorentipp

Alle hundert Höhenmeter stehen Schilder der Herz-Kreislauf- Test-Wandeurng und ermöglichen genaue Kontrolle und Anpassung der Geh-Geschwindigkkeit!
Profilbild von Bergerlebnis Berchtesgaden
Autor
Bergerlebnis Berchtesgaden
Aktualisierung: 12.08.2020
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Wimbachgrieshütte, 1.327 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Wimbachbrücke, 629 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Die Wimbachgrieshütte
Das Wimbachschloss

Sicherheitshinweise

Der Rückweg durch die Wimbachklamm ist nicht möglich (nur in anderer Richtung!)

Weitere Infos und Links

Gästeinformation Berchtesgadener Land

 

Start

Wimbachbrücke, Ramsau (628 m)
Koordinaten:
DD
47.602478, 12.924487
GMS
47°36'08.9"N 12°55'28.2"E
UTM
33T 343993 5274206
w3w 
///runde.neffe.neubau

Ziel

Wimbachbrücke, Ramsau

Wegbeschreibung

Von der Bushaltestelle bzw. dem Parkplatz Wimbachbrücke führt ein asphaltierter Weg zum Wimbachlehen. Hier ändert sich der Wegbelag, statt auf Teer gehen Sie jetzt auf Kies. Der Wandeweg 411/421 führt zuerst fast flach bis zu einer Abzweigung. Nach links führt der Weg in die gebührenpflichtige Wimbachklamm. Wer auf dieses eindrucksvolle Naturerlebnis verzichten kann, folgt dem Fahrweg weiter über ein Steilstück und umgeht die Wimbachklamm oberhalb. Nach dem Ende der Klamm vereinigen sich die beiden Wege wieder und führen entlang des Wimbachs aufwärts. Nach einer Brücke (nicht folgen da Sackgasse!) weitet sich das bisher enge Tal und der breite Schuttstrom des Wimbachgries präsentiert sich dem Wanderer.

 
In angenehmer Steigung führt der Weg meist an der rechten Talseite bis zum Wimbachschloss. Von der Berggaststätte Wimbachschloss führt ein breiter Weg über das Geröllfeld unterhalb des Schlossgrabens und anschließend in einen lichten Bergwald. Auf einer Höhe von 1.100 Metern überquert der Wanderweg den bis zu 300 Meter breiten Griesstrom und führt weiter auf der linken Seite des Wimbachtals, teilweise durch den Wald, zum Schluss durch offenes Gelände zur Wimbachgrieshütte auf 1.327 Metern.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Buslinie 846 - Hauptbahnhof Berchtesgaden Richtung Hintersee, Bushaltestelle  Wimbachbrücke

Anfahrt

B305 über Engedey in Richtung Ramsau bis zur Wimbachbrücke links der Bundestraße

 

Parken

Parkplatz Wimbachbrücke

Koordinaten

DD
47.602478, 12.924487
GMS
47°36'08.9"N 12°55'28.2"E
UTM
33T 343993 5274206
w3w 
///runde.neffe.neubau
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Alpenvereinsführer Berchtesgadener Alpen, Bernhard Kühnhauser

Kartenempfehlungen des Autors

DAV Alpenvereinskarte BY 21 Nationalpark Berchtesgaden / Watzmann

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Unbedingt festes Schuhwerk!

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,6
(16)
Tobias Schönau
05.07.2021 · Community
Gemacht am 05.07.2021
Foto: Tobias Schönau, Community
Foto: Tobias Schönau, Community
Foto: Tobias Schönau, Community
Foto: Tobias Schönau, Community
Corinna Lorenz
21.10.2020 · Community
Wunderschön! Zu Beginn sehr viel Trubel, das Parken kostet ohne Kurkarte glaube ich 7 oder 9 Euro. Die Klamm kostet glaube ich etwa 2 Euro Eintritt.
mehr zeigen
Gemacht am 08.10.2020
Foto: Corinna Lorenz, Community
Foto: Corinna Lorenz, Community
Foto: Corinna Lorenz, Community
Jan Hoppe 
04.07.2020 · Community
Gemacht am 16.09.2016
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 16

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
17 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
699 hm
Abstieg
699 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.