Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour Etappentour

Remigius-Wanderweg - Gesamtstrecke (Kusel-Nähe Rothselberg - Anbindung Pfälzer Höhenweg)

· 2 Bewertungen · Fernwanderweg · Pfälzer Bergland und Donnersberg · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Zum Wohl. Die Pfalz. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Oberhalb der Winterhelle bei Kusel
    Oberhalb der Winterhelle bei Kusel
    Foto: Dominik Ketz, Zum Wohl. Die Pfalz.
m 700 600 500 400 300 200 100 40 30 20 10 km Bahnhof Wolfstein Ruine Sprengelburg Dreieckstein am Potzberg Selbergturm Wolfskirche in Bosenbach

Ein 46 km langer Qualitätswanderweg im Herzen des Pfälzer Berglandes, der als Ein- oder Mehrtagestour sehr gut geeignet ist.

 

geöffnet
schwer
Strecke 46,6 km
13:47 h
1.390 hm
1.429 hm
542 hm
184 hm

Die knapp 46 km lange Strecke ist in zwei oder drei Etappen teilbar. Sie zeigt, was das Pfälzer Bergland so einzigartig macht: von Höhenzügen eingefasste Täler, natürliche Idylle und ein Band von Gipfelpunkten. Startpunkt ist der Bahnhof Kusel, nicht weit vom Zentrum und dem Stadt- und Heimatmuseum Kusel mit Fritz Wunderlich-Zimmer. Sie wandern vorbei an Teichen und Mammutbäumen in Richtung Haschbach. Beim Aufstieg auf den Remigiusberg bietet sich ein Abstecher zur Ruine Michelsburg mit Probsteikirche und Einkehrmöglichkeit an. Von den Felswänden eines Steinbruchs flankiert steigen Sie an der Ruine Alte Burg und der Stollenquelle bergan. Etwas abseits der Strecke erwarten Sie eine Tour durch den Wildpark Potzberg, eine bewirtschaftete Hütte sowie ein Aussichtsturm. Hinter Ober- und Niederstaufenbach darf der Blick wieder in die Ferne des Pfälzer Berglands schweifen. In der Wolfskirche (nach vorheriger Anmeldung) lassen sich romanische Wand- und Gewölbemalereien bestaunen. Ein kleiner Abstecher zur Wassertretanlage Eßweiler sorgt für Abkühlung, bevor Sie die Tour zur Ruine Sprengelburg fortsetzen. Am Selberg besteht Anschluss an den Pfälzer Höhenweg mit Verlauf nach Wolfstein oder Lauterecken.

 

Ab Kusel Parkplatz 1,5 km - Markierung: Weißes "R" auf gelbem Grund = Zuweg bis zur Winterhelle.

Ab Winterhelle 38,3 km - Markierung: Weißes "R" auf blauem Grund - Hauptweg bis Anbindung an den "Pfälzer Höhenweg".

Er schließt in Rothselberg an den Pfälzer Höhenweg an, der Sie in ca. 7,5 km nach Wolfstein bringt.

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

- Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.

- Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibt immer auf den Wegen.

- Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.

- Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.

- Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen. Auch am Wochenende.

- Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungswege und landwirtschaftliche Maschinen.

- Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.

 

Autorentipp

Streckentour für Anfänger (Etappen) und geübte Wanderer (Tagestour).

Vorher Rücktransport organisieren.  

 

Profilbild von Julia Bingeser
Autor
Julia Bingeser
Aktualisierung: 18.07.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
542 m
Tiefster Punkt
184 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Zur alten Propstei
Hütte Pfälzerwald-Verein Theisbergstegen (Buchwaldhütte)
Buchwaldhütte
Wildpark Potzberg "Hütte zum Adlerblick"
Wildpark und Greifvogelzoo mit Falknerei
Landscheidhütte Eßweiler
Selbergturm
Jugendherberge Wolfstein
Hotel Restaurant Maximo

Sicherheitshinweise

Allgemein gilt:

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Gewittern oder Regenstürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Stellenweise ist Trittsicherheit erforderlich. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen.

 

HINWEIS:

Wir sind bestrebt, alle Sperrungen, die durch Waldarbeiten oder Jagdgesellschaften auftreten auf dieser Plattform anzukündigen. Trotzdem gibt es Situationen, wo Wanderwege gesperrt sind und wir vielleicht nicht informiert wurden. Sollten Sie unerwartet auf eine Wegsperrung oder Umleitung treffen, bitten wir Sie, die Hinweise zu Ihrer eigenen Sicherheit zu beachten.

Weitere Infos und Links

Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan (Touristik)

Marktplatz 1, 66869 Kusel

Tel.: 06381 / 6080123

Internet: https://vg-kusel-altenglan.de/vg/tourismus/

eMail: Tourismus@vgka.de  

 

Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein (Touristik)

 

Schulstraße 6a, 67742 Lauterecken

 

Tel.: 06382 / 7910

 

https://www.vg-lw.de/freizeit-tourismus/  

 

eMail: info@vg-lw.de   

 

 

www.remigius-wanderweg.de

 

www.pfaelzerbergland.de

Der Potzbergturm ist bis auf weiteres wegen Bauarbeiten gesperrt!

 

Vorher Rücktransport organisieren.  

Die Steigungen lassen sich mit Stöcken besser bewältigen.

Start

66869 Kusel, Bahnhof (224 m)
Koordinaten:
DD
49.538615, 7.407278
GMS
49°32'19.0"N 7°24'26.2"E
UTM
32U 384767 5488552
w3w 
///treppen.fracht.anmeldungen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Pfälzer Höhenweg bei 67753 Rothselberg (67752 Wolfstein - ca. 4 km - über Pfälzer Höhenweg)

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof führt der gelb markierte Zuweg zum Remigius Wanderweg zur sogenannten Winterhelle. Dort beginnt der blau markierte Wanderweg, der aus Kusel heraus in den Wald führt. Vorbei an der Rübezahlbank und den Mammutbäumen erreichen wir die Anhöhe in Haschbach und werden schon mit dem Blick auf den Remigiusberg mit seiner Propstei und auf der anderen Seite der Burg Lichtenberg belohnt. Wir tauchen im Steinbruch in die geologische Vielfalt der Region (Schaupfad mit vielen Schautafeln) ein und erklimmen in Theisbergstegen den Potzberg.

Beim Aufstieg auf den Potzberg kommen wir an der Stollenquelle vorbei, eine alte Quelle aus einem ehemaligen Quecksilberstollen, die den Weg gelb färbt. Auf dem Potzberg angekommen, lohnt ein Abstecher auf den Aussichtturm in 562 m Höhe oder eine längere Rast im Wildpark Potzberg mit seiner einmaligen Flugschau.

Weiter geht es durch Föckelberg, hinab nach Oberstaufenbach, um dann in Niederstaufenbach die nächste Anhöhe zu erklimmen. Doch oben angekommen werden wir mit dem Blick auf die Wolfskirche Bosenbach belohnt. Durch den dichten Bosenbacher Wald erreichen wir die Höhen von Eßweiler, die wir verlassen, um die Sprengelburg am Wegesrand zu besuchen. Noch einmal durchqueren wir Wälder, Wiesen und Auen mit tollem Panoramablick bevor wir am Turm des Selbergs an kommen.

Im Verlauf des Wanderweges laden viele Bänke und Rastmöglichkeiten zum Verweilen ein, Einkehrmöglichkeiten gibt es in vielen Orten an der Strecke.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bahnanschluss in Kusel und Theisbergstegen, über den Pfälzer Höhenweg auch in Wolfstein

Ruftaxi 2973 (Tel.: (0621) 10 77 077 - Vorbestellung spätestens 1 Stunde vor der gewünschten Abfahrt)

 

Anfahrt

Mit der Bahn: Von Kaiserslautern mit der Regionalbahn bis Kusel (Einstieg auf dem Weg auch in Theisbergstegen möglich)

Mit dem PKW: Über die A62 (Anschlussstelle Kusel) oder die B420

Parken

Wanderparkplätze zum Einstieg an der Strecke vorhanden.

Kusel Bahnhof:                               Koordinaten: 49° 32´ 16´´ N / 7° 24´ 37´´ E 

Haschbach Friedhof:                    Koordinaten: 49° 31´ 41´´ N / 7° 25´ 57´´ E

Theisbergstegen Bahnhof:          Koordinaten: 49° 31´ 7´´ N / 7° 26´ 54´´ E

Wildpark Potzberg:                       Koordinaten: 49° 31´ 22´´ N / 7° 28´ 51´´ E (auch Wohnmobilstellplätze)

Wolfskirche (bei Bosenbach):     Koordinaten: 49° 32´ 30´´ N / 7° 30´ 59´´ E

Sportplatz Bosenbach:                 Koordinaten: 49° 32´ 53´´ N / 7° 31´ 26´´ E

Kneippbecken Eßweiler:              Koordinaten: 49° 33´ 18´´ N / 7° 33´ 22´´ E (auch Wohnmobilstellplätze)

Parkplatz Dorfmitte Eßweiler:    Koordinaten: 49° 33´ 32´´ N / 7° 33´ 53´´ E

Landscheidhütte:                           Koordinaten: 49° 33´ 51´´ N / 7° 33´ 36´´ E

Koordinaten

DD
49.538615, 7.407278
GMS
49°32'19.0"N 7°24'26.2"E
UTM
32U 384767 5488552
w3w 
///treppen.fracht.anmeldungen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan (Touristik)

Marktplatz 1, 66869 Kusel

Tel.: 06381 / 6080123

Internet: https://vg-kusel-altenglan.de/vg/tourismus/

eMail: Tourismus@vgka.de  

 

Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein (Touristik)

 Schulstraße 6a, 67742 Lauterecken

Tel.: 06382 / 7910

https://www.vg-lw.de/freizeit-tourismus/  

 

eMail: info@vg-lw.de   

  

www.remigiuswanderweg.de

 

Remigius Wanderweg - Etappe 1 ;

Remigius Wanderweg - Etappe 2 ;

Remigius Wanderweg - Etappe 3 ;

 

KOMPASS-Wanderführer  - "Nordpfälzer Bergland und Rheinhessen";

 

www.pfaelzerbergland.de ;

Kartenempfehlungen des Autors

Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan (Touristik)

Marktplatz 1, 66869 Kusel

Tel.: 06381 / 6080123

Internet: https://vg-kusel-altenglan.de/vg/tourismus/

eMail: claudia.sonnenberg@vgka.de

 

Topographische Karte 1:25.000 "Westpfalz Mitte" und "Westpfalz Nord";

Kostenlose Übersichtskarte "Wandern im Pfälzer Bergland"   - touristinformation@kv-kus.de ;

www.pfaelzerbergland.de ;

Ausrüstung

Für unsere Wandertouren empfehlen wir die folgende Ausstattung als Standard:

- Festes Schuhwerk

- Dem Wetter angepasste Kleidung

- Sonnen- und Regenschutz

- Ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, da nicht überall Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden oder geöffnet sind.

- Auch wenn die Wege durchgehend sehr gut markiert sind, empfiehlt es sich aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete

   Wanderkarte mitzuführen, so dass Sie zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich finden.

- Wanderstöcke empfehlenswert.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
Westy 67
30.07.2021 · Community
Der Weg war durchwachsen, leider waren die Markierung nicht wirklich gepflegt, teils schlecht lesbar oder zugewachsen. Das hat zu kräftezehrenden Umwegen geführt. Was wirklich am Weg fehlt sind Bänke zum Rasten, teils liegen dazwischen 6-8 km. Wir sind von Kusel gestartet, die ersten 15 km waren deutlich weniger schön, als der Rest.
mehr zeigen
Thomas Kempf 
07.04.2021 · Community
Gemacht am 02.04.2021
Foto: Thomas Kempf, Community
Foto: Thomas Kempf, Community
Foto: Thomas Kempf, Community

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
46,6 km
Dauer
13:47 h
Aufstieg
1.390 hm
Abstieg
1.429 hm
Höchster Punkt
542 hm
Tiefster Punkt
184 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 3 Etappen
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 1 geöffnet
Strecke 14,2 km
Dauer 4:22 h
Aufstieg 610 hm
Abstieg 278 hm

 Ab der Kleinstadt Kusel führt der Weg an einem Steinbruch vorbei - danach Abstecher zum Remigiusberg - und weiter über Theisbergstegen hoch zum ...

von Jürgen Wachowski,   Zum Wohl. Die Pfalz.
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 2 geöffnet
Strecke 11,9 km
Dauer 3:30 h
Aufstieg 299 hm
Abstieg 605 hm

Die 2. Etappe von 11,9 km Länge auf dem 46 km langen Qualitätswanderweg im Herzen des Pfälzer Berglandes.

von Juergen Wachowski,   Zum Wohl. Die Pfalz.
Fernwanderweg · Pfälzer Bergland und Donnersberg
Remigius-Wanderweg - Etappe 3 (Bosenbach - Selberg oder Wolfstein)
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 3 geöffnet
Strecke 25,2 km
Dauer 7:40 h
Aufstieg 687 hm
Abstieg 748 hm

Die 3. Etappe (17,6 km) des Prädikatsweges "Remigius Wanderweg" führt über die Höhen des Bosenbaches zum Segelflugplatz Eßweiler, mit Anschluß an ...

von Juergen Wachowski,   Zum Wohl. Die Pfalz.
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.