Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Fitness
Mountain tour

Von Dornbirn-Ebnit auf den Alpkopf

Mountain tour · Hohe Kugel - Hoher Freschen - Mellental
Responsible for this content
Schwarzwaldverein Radolfzell Verified partner 
  • Hängebrücke über die Dornbirner Ach
    / Hängebrücke über die Dornbirner Ach
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Sattelalpe
    / Sattelalpe
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Trollblume
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick auf die NO-Kante des Alpkopfs
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Gegenverkehr
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Unterfluhalpe
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Unterfluhalpe mit Blick zum Bodensee
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Alpen-Anemone
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Kreuz unterhalb des Alpkopfgipfels
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Schwalbenschwanz
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Alpenpanorama vom Gipfelkreuz des Alpkopfs
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Alpenpanorama vom Alpkopfgipfel
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick zur Roten Wand
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick vom Alpkopf zum Hohen Freschen
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick vom Alpkopf zum Hohen Freschen
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick zum Säntis
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Bodenseeblick vom Alpkopf
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick auf das Rheindelta und Wasserburg am Bodensee
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick über den Staufen (1465 m) nach Lindau
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Gipfelkreuz des Hohen Freschen mit Kreuz der Binnelalpe
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Binnelalpe
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick zum Alpkopf von der Binnelalpe
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Achrainalpe
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Blick auf das Bergdorf Ebnit
    Photo: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Bushaltestelle beim der Alpe Heumöser, Dornbirn-Ebnit
    Photo: Helmut Düringer, Themenwege Vorarlberg
ft 7000 6000 5000 4000 3000 2000 8 6 4 2 mi Alpkopf Binnelalpe Sattelalpe Untere Wäldlealpe

Die aussichtsreiche Bergwanderung hoch über Ebnit im Bregenzwerwaldgebirge bietet großartige Panoramablicke auf den Bodensee und die umliegenden Berggipfel.
easy
14.9 km
5:50 h
1100 m
1000 m

Das kleine abgelegene Bergdorf Ebnit oberhalb von Dornbirn zählt zu den Vorarlberger Walserdörfern. Abenteuerlich ist bereits die Anfahrt auf der Ebniterstraße, die vom Gütle bei der Rappenlochschlucht hoch über Alploch und Schaufelschlucht führt. Mehrfach sind einzelne Brücken durch Felsstürze eingestürzt und haben das Bergdorf von der Außenwelt abgeschnitten. Am bequemsten erreicht man den Ausgangspunkt mit dem stündlich verkehrenden Landbus 47 von Dornbirn aus.

Die naturnahe Bergwanderung führt von Ebnit aus (950 m) auf den Alpkopf (1788 m), der zwischen dem Hohen Freschen und der Mörzelspitze liegt. Beide verbindet der alpine Europäische Fernwanderweg E4. Der Alpkopfgipfel präsentiert eine großartige Rundsicht von den Allgäuer Alpen über die Silvretta bis zu den Glarner Hochalpen. Nach Norden überblicken wir den Obersee des Bodensees. Ziel der Bergtour  ist die bewirtschaftete Heumöseralpe (1063 m)

Author’s recommendation

Die Tour läßt sich mit einer Wanderung durch die Rappenloch- und Alplochschlucht verbinden. Am Ausgang befindet sich die Bushaltestelle nach Ebnit.
outdooractive.com User
Author
Walter Biselli
Updated: August 03, 2020

Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Alpkopf, 1787 m
Lowest point
Dornbirner Ach, 899 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Heumöser Alpe

Safety information

Die Bergwanderung auf felsigen und Wurzelwegen erfordert ein Mindestmaß an Trittsicherheit.

Tips, hints and links

https://de.wikipedia.org/wiki/Ebnit

https://de.wikipedia.org/wiki/Ebniterstraße

Start

Ebnit Sattelweg (951 m)
Coordinates:
DD
47.350223, 9.758573
DMS
47°21'00.8"N 9°45'30.9"E
UTM
32T 557292 5244363
w3w 
///miniature.jingles.sled

Destination

Ebnit Heumöser

Turn-by-turn directions

An der Bushaltstelle Ebnit Sattelweg (950 m) weist ein Schild zur Sattelalpe. Talwärts steigen wir zunächst 50 Höhenmeter zur Dornbirner Ach hinab, die auf einer Hängebrücke überquert wird. Auf Waldwegen geht es danach im Zick-Zack aufwärts zu einem Forstweg, dem wir nach rechts und gleich wieder nach links folgen. Vom nächsten Wegweiser zur bewirtschafteten Sattelalpe (1163 m) sind es noch 15 min. Auf dem Freschenweg gehen wir unterhalb der Sattelspitze weiter zur Unterfluhalpe (1180 m). Von hier bietet sich ein schöner Blick zum Bodensee.  Unterhalb der Materialseilbahn steigen wir nun in Serpentinen hinauf zum Fluhlöchle (1615 m), wo der E4 von der Mörzelspitze her einmündet. Zum Aufstieg auf Alpkopf  verlassen wir bei m P.1679 den Weg und müssen uns den Pfad zum Kreuz vor dem Gipfel stellenweise selbst erkunden. Bis zum Albkopfgipfel (1788 m) sind es nur noch wenige Meter. Zurück bei der Weggabelung des E4, nehmen wir den geschotterten Weg zur Binnelalpe, wo der alpine E4 zum Hohen Freschen abzweigt. Im Abstieg nach Ebnit sind wieder Pfadfinderkenntnisse gefragt. Wo ein Weg nach rechts über den Wiesebergbach führt, halten wir uns links und kommen an einer Jagdhütte vorbei. Steinig ist der Abstieg zur Achrainalpe. Vor der Holzhütte gehen wir links weiter und auf breiten Wegen an der Ebniter Ache entlang zur Gabelung „Untere Wäldlealpe“ und weiter nach Ebnit.  Der nächste Wegweiser zeigt nach links zur bewirtschafteten Heumöseralpe (20 min). Sie liegt direkt an der Endhaltestelle der Linie 47. Bis zur Rückfahrt nach Dornbirn genießen wir hier von der Terrasse des Gasthauses das Ebniter Panorama .

Stationen und Zwischenzeiten:

Ebnit, Sattelweg – Sattel Alpe (45 min) – Unterfluhalpe (30 min) – Fluhlöchle (60 min) – P.1679 (10 min) - Alpkopf (20 min) – P.1679 (20 min) - Binnelalpe (30 min) - Achrain Alpe (75 min) – Untere Wäldlealpe (30 min) – Ebnit, Heumöseralpe (50 min)

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public transport friendly

Über Lindau mit RegionalExpress Richtung Bludenz nach Dornbirn.

Von Dornbirn Bahnhof (Süd) mit Landbus 47 nach Ebnit bis zur Haltestelle Ebnit Sattelweg (https://fahrplan.vmobil.at )

www.bodensee-ticket.com

Getting there

http://www.ebniterleben.at/anfahrt/

Parking

Parken auf dem großen Parkplatz bei der Kirche

Coordinates

DD
47.350223, 9.758573
DMS
47°21'00.8"N 9°45'30.9"E
UTM
32T 557292 5244363
w3w 
///miniature.jingles.sled
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Feste Wanderschuhe mit gutem Profi, evtl. Teleskopstöcke; ausreichende Verpflegung und Getränke für unterwegs. Obwohl die Wege markiert sind empfiehlt es sich, den GPX-Track auf ein Smartphone zu laden.

Questions & Answers

Ask the first question

Got questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
easy
Distance
14.9 km
Duration
5:50h
Ascent
1100 m
Descent
1000 m
Public transport friendly Loop Scenic Refreshment stops available Family friendly Geological highlights Botanical highlights Summit route

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.