Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Auf den Spuren der Heidenhöhlen und des "Alten Postwegs"

Wanderung · Stockach
Verantwortlich für diesen Inhalt
BodenSeeTeam Verifizierter Partner 
  • Heidenhöhlen
    / Heidenhöhlen
    Foto: BodenSeeTeam
  • Blick Richtung Nellenburg
    / Blick Richtung Nellenburg
    Foto: Janina Dehner, BodenSeeTeam
  • Stadtansicht
    / Stadtansicht
    Foto: Janina Dehner, BodenSeeTeam
  • Evangelizipfel
    / Evangelizipfel
    Foto: Janina Dehner, BodenSeeTeam
Karte / Auf den Spuren der Heidenhöhlen und des "Alten Postwegs"
300 450 600 750 900 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Heidenhöhlen Dammwildgehege Evangelizipfel

Eine schöne Rundtour führt Wanderer an den sagenumwobenen Heidenhöhlen und auf dem alten Postweg durch Stockachs Wälder.

mittel
8,4 km
2:27 h
190 hm
190 hm
outdooractive.com User
Autor
Janina Dehner
Aktualisierung: 14.03.2019

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
667 m
550 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Strecke ist nicht Kinderwagengeeignet. 

Ausrüstung

Taschenlampe zur Erkundigung der Höhlen.

Weitere Infos und Links

Von Oktober bis ca. April sind die Höhlen geschlossen. Der Rundweg kann aber trotzdem gelaufen werden.

Start

Parkplatz Berlinger Siedlung (553 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.866496, 9.024072
UTM
32T 501800 5301462

Ziel

Wieder am Ausgangspunkt

Wegbeschreibung

Startpunkt ist am Parkplatz in der Berlinger Siedlung. Geradeaus, am Ende der Siedlung, gelangen wir rechts auf den Weg zu den Heidenhöhlen. Am Wald oben angekommen links, dem breiten Weg in den Wald hinein folgen wir. An dem Wegweiser „Bei den Heidenhöhlen“ orientieren wir uns an dem Weg „Rund um die Heidenhöhlen“. Nach einer Weile entdecken wir die Höhlen (1). Es lohnt sich eine Taschenlampe mitzunehmen, um die Höhle zu erkundigen. Wir wandern immer weiter geradeaus auf dem Weg, der uns aus dem Wald hinausführt. Der Wegweiser zeigt uns den Weg ins Burgtal, hier gehen wir der Straße entlang bis wir das Burgtal erreichen. Wir spazieren durch die Höfe auf den alten Postweg. Stockach besaß schon im frühen 16. Jahrhundert eine Poststation für die Linien Wien-Paris, Stuttgart-Zürich und Ulm-Basel. Diesen alten Postweg nutzen wir bis zum Evangelizipfel (2) und lauschen den Geräuschen des Waldes. Von hier aus geht es links Richtung „Hoher Rain“. Am „Hohen Rain“ angekommen, schlendern wir der gelben Raute folgend bis zum Wegweiser „Kirchhölzle“ immer der Nase nach. Wir orientieren uns am Weg zum Burgtal bzw. nach Stockach. Rechterhand gelangen wir zurück zum Dammwildgehege (3), von dort aus nehmen wir die Straße zurück in die Berlinger Siedlung. 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Stockacher Wanderkarte - erhältlich in der Tourist-Information.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu Schwierigkeit, Öffnungszeiten oder Ausrüstung? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Teile deine Erfahrungen und hilf damit anderen


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,4 km
Dauer
2:27 h
Aufstieg
190 hm
Abstieg
190 hm
Rundtour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.