Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour

"alpannonia" - Zubringer Grenze Rechnitz - Gr. Hirschenstein

Fernwanderweg · Rechnitz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wiener Alpen in Niederösterreich - Alpannonia Verifizierter Partner 
  • Kellergasse Rechnitz
    / Kellergasse Rechnitz
    Foto: Walter Laschober
  • / Weinberg Rechnitz
    Foto: Walter Laschober
  • / Gipfelkreuz Hirschenstein
    Foto: Walter Laschober
  • / Badesee REchnitz
    Foto: Walter Laschober
m 900 800 700 600 500 400 300 200 14 12 10 8 6 4 2 km
Von der Öst./Ung. Grenze gelangen wir über den Weinberg nach Rechnitz und wandern durch das Nussgraben-Tal bis zum Hirschenstein, wo wir auf den "alpannonia"-Hauptweg treffen.
mittel
Strecke 15,2 km
4:30 h
664 hm
140 hm
836 hm
311 hm

Autorentipp

Jagdlehrpfad,

Weinlehrpfad,

Bademöglichkeit bei Badesee

Stiefelmacher-Museum

 

Profilbild von Walter Laschober, Peter Haider
Autor
Walter Laschober, Peter Haider
Aktualisierung: 05.11.2019
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
836 m
Tiefster Punkt
311 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Reisepass!

Weitere Infos und Links

www.alpannonia.at (neue Homepage ab 3/19)

www.best-trails.at

www.weitwanderwege.com

 

Start

Grenzübergang (312 m)
Koordinaten:
DD
47.317609, 16.472475
GMS
47°19'03.4"N 16°28'20.9"E
UTM
33T 611279 5241511
w3w 
///quoten.seitdem.gemeinschaft

Ziel

Großer Hirschenstein

Wegbeschreibung

Von Ungarn über die Grenzstation kommend, biegen wir schon nach einigen Metern rechts in den "Grenzweg" ein und folgen der Straße hinauf in das Rechnitzer Weingebirge. Vorbei an einer naturdenkmalgeschützten Kiefer, marschieren wir dem asphaltierten Weg entlang bis zum Querweg an dem wir links weitergehen und umrunden eine Häuserzeile (2x rechts) bis zu einem Waldweg.  Hier beginnt der burgenländische Jagdlehrpfad, dem wir eine Zeit lang folgen. An dessen Ende überqueren wir eine Straße und steigen kurz einen Weg hinauf. Immer der höchstgelegenen Gasse Rechnitz´ entlang, folgen wir auch ein Stück des Weinlehrpfades bis zum Wasserwerk-Stationsbau, an dem wir rechts abbiegen. Einige alte Kellerstöckel begleiten uns die nächsten Meter und wir haben auch ersten Blick auf den Rechnitzer Badesee. Über einen schmalen Pfad (Tieferweg) steigen wir hinunter in den Graben, folgen der Faludigasse und umrunden das Badegewässer entgegen des Uhrzeigersinnes. Über die Hochstraße können wir in das Zentrum von Rechnitz gelangen. In der Kirchengasse  (Kirche der Hl. Katharina von Alexandrien) befinet sich das sehenswerte Stiefelmachermuseum, wir aber biegen rechts in die Pointgasse (B54) um gleich an der nächsren Seitenstraße links der Nussgrabengasse bis zum Ortsende zu folgen. Dem Nussgraben laufen wir nun einige Kilometer entlang bis die B54 nach Lockenhaus erreichen und marschieren diese, zwei Kehren folgend, bis zur Abzweigung zur ehemaligen Lungenheilanstalt entlang. Nun ist es nnicht mehrr weit, ein kurzer Pfad durch den Wald bringt uns zum Gipfel des Hirschenstein, wo wir auf den "alpannonia"-Hauptweg treffen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.317609, 16.472475
GMS
47°19'03.4"N 16°28'20.9"E
UTM
33T 611279 5241511
w3w 
///quoten.seitdem.gemeinschaft
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

alpannonia Übersichtskarte, 1:160 000

alpannonia Weitwanderbuch NEU, erhältlich ab 3/19

 

freytag & berndt Wk 422 Wechsel, Bucklige Welt, Bernstein, 1:50 000

Kompass Burgenland 227 Karten-Set, 1:50 000

Irottkö Naturpark Geschriebenstein, Köszegi-Hegyseg, Günser Gebirge, 1:25 000 & 1:50 000

Cartographia, Köszegi-Hegyseg, 1:40 000

 

 

Ausrüstung

Wanderausrüstung, wie festes Schuhwerk, Schutzkleidung

Verpflegung, - Getränke, Jause

 

Grundausrüstung für Fernwanderwege

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,2 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
664 hm
Abstieg
140 hm
Höchster Punkt
836 hm
Tiefster Punkt
311 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Gipfel-Tour Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.