Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

NaNaNa Entdeckerroute - Der Marzer Kogel

Wanderung · Mittelburgenland-Rosalia
Verantwortlich für diesen Inhalt
Mittelburgenland-Rosalia Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rohrbacher Teichwiesen
    Rohrbacher Teichwiesen
    Foto: Mittelburgenland-Rosalia
m 350 300 250 10 8 6 4 2 km
Das Naturschutzgebiet „Marzer Kogel“ liegt eingebettet zwischen trockenen Eichenwäldern und eine rextensiv genutzten Kulturlandschaft mit Obst- und Weingärten, Wiesen und Ackerflächen. Die Hangzonen und Kuppen des Kogelberges wurden traditionell in Form von Gemeinschaftsweiden bewirtschaftet. Dort entwickelten sich artenreiche sekundäre Trockenrasen mit einem breiten Spektrum anseltenen Tier- und Pflanzenarten.
Strecke 10,1 km
2:50 h
262 hm
262 hm
388 hm
252 hm

Neuntöter gehören zu den Singvögeln, auch wenn das ihr falkenartiger Schnabel nicht vermuten lässt. Von erhöhten Warten jagt er nach größeren Insekten, aber auch Kleinsäugern. Er spießt Beutetiere auf Dornen auf – als Vorrat für schlechte Zeiten.

Die ersten und wohl auffälligsten Frühjahrsboten der Trockenrasen sind die Großen Küchenschellen. Die großen, auffälligen Blüten entwickeln sich bereits vor den Blättern. Das nötige Wasser holt sich die Küchenschelle über eine lange Pfahlwurzel.

Eine der auffälligsten Pflanzen der Flaumeichenwälder und trockenen Waldsäume ist der Diptam. Aufgrund seines hohen Gehalts an leicht entflammbaren ätherischen Ölen wird die stark nach Zitroneduftende Pflanze auch „Brennender Busch“ genannt.

Die Wiesen des Marzer Kogels zeigen vor allem im Frühjahr ihre bunte Blütenpracht. Aber nicht nur im Frühling, auch im Spätsommer bis in den Herbst hinein blühen manche Pflanzen, wie die im Burgenland gefährdete Bergaster.

Der Bienenfresser, einer der buntesten Vögel Europas, ist einhochspezialisierter Insektenjäger, der seine Beute ausschließlich in der Luft fängt. Bienenfresser brauchen freie Sand- oder Lösswände, in die ganze Kolonien jährlich ihre Bruthöhlen graben.

Profilbild von Yvonne Moritz
Autor
Yvonne Moritz
Aktualisierung: 11.03.2022
Höchster Punkt
388 m
Tiefster Punkt
252 m

Weitere Infos und Links

Kontakt:

Naturpark Rosalia-Kogelberg

Tel.: +43 664 44 64 116

www.rosalia-kogelberg.at

Start

Parkplatz Badeteich Rohrbach bei Mattersburg (252 m)
Koordinaten:
DD
47.716220, 16.433306
GMS
47°42'58.4"N 16°25'59.9"E
UTM
33T 607502 5285755
w3w 
///ziegenart.aufgehängt.altertum

Ziel

Parkplatz Badeteich Rohrbach bei Mattersburg

Wegbeschreibung

Die Strecke ist 6 km lang.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.716220, 16.433306
GMS
47°42'58.4"N 16°25'59.9"E
UTM
33T 607502 5285755
w3w 
///ziegenart.aufgehängt.altertum
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk, Trinkflasche

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
10,1 km
Dauer
2:50 h
Aufstieg
262 hm
Abstieg
262 hm
Höchster Punkt
388 hm
Tiefster Punkt
252 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.