Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour

Muldental-Wanderweg Zwickauer Mulde

· 1 Bewertung · Fernwanderweg · Erzgebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Schloss Colditz.
    / Schloss Colditz.
    Foto: TV Sächsisches Burgen- und Heideland, Outdooractive Redaktion
  • / Die Burg Düben.
    Foto: TV Sächsisches Burgen- und Heideland, INTERSPORT Deutschland eG
m 400 300 200 100 140 120 100 80 60 40 20 km Schloss Rochsburg Bahnhof Glauchau Schloss Rochlitz Burg Düben
Der Muldental-Wanderweg Zwickauer Mulde verläuft meist am Ufer der Mulde und bietet uns schöne Einblicke in die Landschaft der Zwickauer Mulde.
mittel
Strecke 149,7 km
51:00 h
1.423 hm
1.593 hm
329 hm
87 hm
Wir beginnen die Wanderung in Zwickau, bekannt als Automobil- & Robert-Schumann-Stadt, und wandern zunächst am Muldendammradweg entlang bis nach Gauchau. Der Stausee vor den Toren der Stadt lädt uns zum Verweilen ein. Auf dem ganzen Weg zeigen sich immer wieder schöne Plätze in der Natur, die uns zur Pause und Erholung locken. Kulturliebhaber unter uns kommen in den verschiednen Städten, die wir durchqueren auf Ihre Kosten. Die verschiedenen Etappen führen uns unter anderem nach Waldenburg, Wolkenburg, Penig, Grimma, Wurzen und nach Bad Düben.
Profilbild von Julia Grimm
Autor
Julia Grimm
Aktualisierung: 21.02.2014
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
329 m
Tiefster Punkt
87 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Tourismusverband "Sächsisches Burgen- und Heideland" e.V.:
www.saechsisches-burgenland.de

 

Kultur, Tourismus und Messebetriebe Zwickau GmbH:
www.zwickautourist.de

 

Start

Stadt Zwickau (261 m)
Koordinaten:
DD
50.718591, 12.496544
GMS
50°43'06.9"N 12°29'47.6"E
UTM
33U 323283 5621521
w3w 
///sehr.lehrbuch.schwer

Wegbeschreibung

Etappe 1: Zwickau – Glauchau
Unsere Tour startet am Muldedammradweg, wir folgen diesem nordwärts auf dem Tuchmacherdamm und wechseln auf die andere Uferseite. Am Park „Neue Welt“ gehen wir linker Hand vorbei und kommen nach Crossen über die Crossener Brücke. Die Langestraße wandern wir entlang bis zur Moseler Straße. Die Mulde überqueren wir und gehen östlich des VW-Werks weiter. Wir kommen durch Schlunzig mit dem Storchennest, ein neu angelegtes Biotop. Vorbei am Glauchauer Stausee erreichen wir die Innenstadt von Glauchau.

Etappe 2: Glauchau – Waldenburg
Am Flurtrinnendamm, in Glauchau, starteten wir die nächste Etappe. Durch das Gewerbegebiet Nord-West gehen wir in Richtung Lipprandis und über die Brück der A4 nach Weidensdorf. Die Wanderung führt uns durch das idyllische Waldgebiet „Klosterholz“ und vorbei an der ehemaligen Klosteranlage „Roter Stock“ in Remse. Hier überqueren wir die Muldenbrücke, vorbei am Bahnhof Remse und wandern weiter nach Waldenburg Altstadt in Richtung Zentrum.

Etappe 3: Waldenburg – Niederwinkel – Wolkenburg – Penig
Wir beginnen in Waldenburg in Richtung Altstadt und überqueren die Muldenbrücke in Richtung Niederwinkel und weiter nach Wolkenburg. Hier passieren wir die Hängebrücke oder alternativ die Unterführung in Thierbach. Auf der östlichen Uferseite erreichen wir Penig.
Alternative: Ab Thierbach folgen wir dem westlichen Muldenufer (grüne Wegmarkierung) in Richtung Penig.

Etappe 4: Penig – Rochlitz
Vom Zentrum in Penig aus starten wir entlang am östlichen Muldenufer in Richtung Rochsburg. Wir passieren Berthelsdorf, Luzenau, Göhrener Viadukt, Wechselburg, Rochlitzer Berg und erreichen schließlich das Zentrum von Rochlitz.
Alternative ab Penig: Wir folgen der grünen Wegmarkierung entlang des westlichen Muldenufers über Amerika nach Rochsburg.
Alternative bis Seelitz: Ab Wechselburg schließen wir uns ebenfalls der grünen Wegmarkierung an und wandern durch den Park in Richtung Sörnzig/Rochlitz. Ab der Hängebrücke in Sörnitz gehen wir entlang der roten Wegmarkierung in Richtung Seelitz. Nahe der „Zöllnitzer Mühle“ auf der Straße biegen wir nach Seelitz links ab.

Etappe 5: Rochlitz – Colditz
Wir starten im Zentrum von Rochlitz und wandern weiter über Penna, Kralapp, den Bahnhof von Lastaus bis zum Markt von Colditz.

Etappe 6: Colditz – Grimma
Von Markt in Colditz geht es entlang des östlichen Muldenufers in Richtung Sermuth. Wir passieren Kleinsermuth, Kössern und wechseln zum westlich Ufer der Vereinigten Mulde. Auf dem alten Bahndamm in Kleinbothen wandern wir vorbei Schaddel über Nimbschen und überqueren die B107 in Nimbschen und Ortseingang Grimma, bis zur Hängebrücke Grimma.
Alternative ab Nimbschen: Mit der Fähre gelangen wir nach Höfgen und durch den Stadtwald nach Grimma.

Etappe 7: Grimma – Wurzen
Ab der Hängebrücke in Grimma, östlich der Mulde, überqueren wir die S38 Richtung Döben und die Brücke nach Bahren. Westlich der Mulde wandern wir Richtung Trebsen, über Rothersdorf und überqueren die B107 nach Neuweißenborn durch den Planitzwald. Wir passieren Schmölen. und wechseln mit der Fähre zum östlichen Ufer der Mulde zur Promenade von Wurzen.
Alternative ab Trebsen: Über die Muldenbrücke gelangen wir nach Nizschka. Wir durchqueren Oelschütz in Richtung Wurzen, halten uns östlich der Mulde und gelangen nach Dehnitz.

Etappe 8: Wurzen – Eilenburg
Wir durchwandern Wurzen, Nischwitz, Canitz, Wasewitz, Thallwitz und überqueren die Lossa entlang der neuen B87. Durch die Unterführung entlang der Eisenbahn und B87-Brücken über die Muldenbrücke in Richtung Eilenburg Zentrum.

Etappe 9: Eilenburg – Bad Düben
Der „rote Querstrich“ geleitet uns bis zur Mühlgrabenbrücke/Mühlenplatz von Eilenburg, ab da folgen wir dem „grünen Querstrich“ nach Bad Düben.

Text: Tourismusverband "Sächsisches Burgen- und Heideland" e.V.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Zwickau Hauptbahnhof

Anfahrt

Über die A4 und die A72, weiter über die B93, B173 oder B175

Parken

In Zwickau

Koordinaten

DD
50.718591, 12.496544
GMS
50°43'06.9"N 12°29'47.6"E
UTM
33U 323283 5621521
w3w 
///sehr.lehrbuch.schwer
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Proviant, festes Schuhwerk, Regenschutz

Grundausrüstung für Fernwanderwege

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
149,7 km
Dauer
51:00 h
Aufstieg
1.423 hm
Abstieg
1.593 hm
Höchster Punkt
329 hm
Tiefster Punkt
87 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.