Tour hierher planen Tour kopieren
Themenweg empfohlene Tour

Erlebnistour Seelitz - Dem Porphyr auf den Fersen

Themenweg · Landkreis Mittelsachsen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rochlitzer Muldental / Tourismusregion Zwickau - Das Zeitsprungland Explorers Choice 
  • Mühlplatz Rochlitz - Erlebnistour Seelitz
    / Mühlplatz Rochlitz - Erlebnistour Seelitz
    Foto: Bastian Rakow, CC BY-SA, Heimat- und Verkehrsverein "Rochlitzer Muldental" e.V.
  • / Mühlplatz Rochlitz - Schlossmühle
    Foto: Bastian Rakow, Heimat- und Verkehrsverein "Rochlitzer Muldental" e.V.
  • / St. Petrikirche Rochlitz
    Foto: Bianka Behrami, CC BY-SA, Heimat- und Verkehrsverein "Rochlitzer Muldental" e.V.
  • / Wegweiser Erlebnistour Seelitz
    Foto: Bianka Behrami, CC BY-SA, Heimat- und Verkehrsverein "Rochlitzer Muldental" e.V.
  • / Infotafel Erlebnistour Seelitz in Sörnzig
    Foto: Bianka Behrami, CC BY-ND, Heimat- und Verkehrsverein "Rochlitzer Muldental" e.V.
  • / Schaukelsteg Sörnzig
    Foto: Bianka Behrami, CC BY-ND, Heimat- und Verkehrsverein "Rochlitzer Muldental" e.V.
  • / Sühnekreuz Kirche Seelitz
    Foto: Bastian Rakow, CC BY-SA, Heimat- und Verkehrsverein "Rochlitzer Muldental" e.V.
  • / Rastplatz Grundschule Seelitz
    Foto: Bastian Rakow, CC BY-SA, Heimat- und Verkehrsverein "Rochlitzer Muldental" e.V.
m 250 200 150 12 10 8 6 4 2 km Sühnekreuz Erlbach Seelitz Spielplatz Fischheim Rastplatz Zaßnitz Beedeln Sühnekreuz - Fischheim Zaßnitzer Steg Schloss Rochlitz
Der leuchtend rote Rochlitzer Porphyr ist weit über die Grenzen der Region bekannt. Die Erlebnistour Seelitz – Dem Porphyr auf den Fersen zeigt steinerne Zeitzeugen.
mittel
Strecke 13,9 km
3:40 h
154 hm
154 hm

Der Rochlitzer Porphyr war und ist Lieferant für Mühlsteine, Mord- und Sühnekreuze, Postsäulen, Wegweiser, Grenzsteine, Fenster- und Türeinfassungen oder Brücken, von denen auch heute noch zahlreiche Zeitzeugen zu entdecken sind. Die Erlebnistour Seelitz führt über rund 13 Kilometer Länge durch den südlichen Bereich der Gemeinde Seelitz und den südwestlichen Teil der Großen Kreisstadt Rochlitz.

Ausgangs- und Endpunkt für den Rundkurs ist der Mühlplatz in Rochlitz. Der Einstieg in die Tour ist aber auch an jeder anderen Stelle möglich. Mit ihrem Verlauf durch die idyllischeLandschaft des Rochlitzer Muldentals verbindet sie Baukunst mit der Schönheit der Natur.

Autorentipp

Begleitheft erhältlich: https://www.rochlitzer-muldental.de/prospekte
Profilbild von Bastian Rakow
Autor
Bastian Rakow 
Aktualisierung: 06.09.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
252 m
Tiefster Punkt
154 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Waldhotel am Reiterhof

Sicherheitshinweise

Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Start

Mühlplatz Rochlitz (159 m)
Koordinaten:
DD
51.045506, 12.794172
GMS
51°02'43.8"N 12°47'39.0"E
UTM
33U 345377 5657200
w3w 
///stempel.universität.erziehung

Ziel

Mühlplatz Rochlitz

Wegbeschreibung

Start der Erlebnistour ist der Mühlplatz in Rochlitz mit der „Gerichtsschänke", der Villa Haberkorn, in der bis zu seinem Tod 1948 Albrecht Haberkorn, der letzte Steinbruchbesitzer der Familie Haberkorn, lebte, und der Schlossmühle, deren Wasserkraft heute nur noch zur Erzeugung von Strom genutzt wird. Nicht weit entfernt sind die älteste Kirche des Rochlitzer Gebietes, die St. Petrikirche, und Schloss Rochlitz mit seinen beiden mächtigen Türmen, den Jupen. Unterhalb des Schlosses führt der Sörnziger Weg die Mulde aufwärts von Rochlitz nach Sörnzig - vorbei an einer malerischen Villa, der "Alten Lohmühle".

Nächste Stationen sind die „Schlossaue" sowie die Ausstellungsgelände des Kaninchenzüchtervereins Rochlitz und Umgebung e.V., des Vereins für Deutsche Schäferhunde e.V. und des Vereins für Ausdauersport Rochlitzer Berg e.V. Nach rechts zweigt der Steinmetzweg von der Erlebnistour ab. Er ist eine Verbindung zum Rudolf-Zimmermann-Weg, der auf den Rochlitzer Berg mit seinem Porphyrlehrpfad führt. Etwas weiter geradeaus führt der Weg durch den Mordgrund, der seinen Namen durch das Raubwild erhielt, das im Volksmund oft „Mard" genannt wurde. Kurz vor Ende des Waldes ist auf der rechten Seite der Katzenstein zu sehen, ein allein stehender Granitfels, von dem nicht weit entfernt der so genannte Trompetersprung liegt. Hier soll einst ein fliehender Reiter in die Tiefe gestürzt sein.

In Sörnzig selbst führt die Erlebnistour am Landgasthof vorbei. Bevor die Tour weiter über den markanten Schaukelsteg Sörnzig geht, lohnt es sich, den Weg ein paar Meter geradeaus fortzusetzen - zu einem schönen Bauernhof mit zahlreichen Porphyrdetails.

Nach Fischheim, wo der Weg an einem besonders reich mit Porphyr geschmückten Bauerngut vorbei kommt, führt die Erlebnistour durch die idyllische Landschaft des Rochlitzer Muldentales, vorbei an zahlreichen Aussichtspunkten, die einen herrlichen Blick über die umliegenden Orte ermöglichen, weiter nach Beedeln. Das in seiner Grundanlage fast vollständig erhaltene Rundlingsdorf wurde sorgsam restauriert. Der gesamte Ort steht heute unter Denkmalschutz und zieht besondere Aufmerksamkeit auf sich. Beedeln beherbergt die älteste Scheune Sachsens. Ein Anziehungspunkt ist auch der Ferienhof Hahn.

Nördlich von Beedeln liegt die kleine Ortschaft Seebitzschen, deren ältestes Gebäude aus dem Jahre 1576 auf einem Vierseithof zu finden ist, der durch die Hofeinfahrt, die direkt durch ein weiteres Gebäude hindurch führt, ein besonderer Blickfang ist.

Es schließt sich der kleine Ort Zöllnitz an, in dem vor einigen Jahren der Kunsthof Zöllnitz, ein Ort für alle Kunstinteressierten, entstand. Etwas abseits von der Erlebnistour liegt die Zöllnitzer Mühle, die sich noch heute in einem sehr guten Zustand befindet.

Am Ufer des Erlbaches entlang führt die Strecke weiter nach Seelitz. Ein wichtiger dörflicher Erlebnisbereich ist der Reiterhof des Seelitzer Reit- und Fahrvereins e.V. Die auf einer Anhöhe gelegene, weithin sichtbare ehemalige Wallfahrtskirche Seelitz ist ein stattlicher, spätgotischer Bau und neben der Rochlitzer St. Petrikirche die älteste Kirche des Kreises Mittweida. Bereichert wird der historische Pfarrkomplex durch das Pfarrhaus, das Substitutenhaus und die ehemalige Kirchschule. Weiterhin gehört die Seelitzer Schule zu den ältesten in der Region um Rochlitz. Historische Quellen belegen, dass bereits im Jahre 1527 eine Bildungsgelegenheit in Seelitz existierte. 

Wieder weiter in Richtung Rochlitz führt die Tour vorbei an Biesern, dessen schöne Landschaft mit ihren Wanderwegen zu ausgedehnten Spaziergängen - zum Beispiel vorbei an der ehemaligen Sandgrube, in der ein See mit einer Wasserfläche von 16 Hektar entstand - einlädt.

Letzte Station ist der Rochlitzer Ortsteil Zaßnitz mit seiner Hängebrücke. Sie ermöglicht einen einzigartigen Ausblick auf Schloss Rochlitz und die St. Petrikirche.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Startpunkt Rochlitz:

Mit der Bahn bis Burgstädt und dann weiter mit dem Bus nach Rochlitz

oder

Mit der Bahn bis Geithain und dann weiter mit dem Bus nach Rochlitz

Anfahrt

A4 Abfahrt Chemnitz-Ost, dann weiter über die B107 bis Rochlitz

A14 Abfahrt Döbeln-Nord, dann weiter über die B169 und B175 bis Rochlitz

A72 Abfahrt Rochlitz, weiter über die B175 nach Rochlitz

Parken

  • kostenfreier Parkplatz "An der Bleiche" Uferstraße Rochlitz
  • kostenfreier Parkplatz Schaukelsteg Sörnzig
  • kostenfreier Parkplatz Reitplatz Seelitz
  • kostenfreier Parkplatz Sandgrube Biesern

Koordinaten

DD
51.045506, 12.794172
GMS
51°02'43.8"N 12°47'39.0"E
UTM
33U 345377 5657200
w3w 
///stempel.universität.erziehung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kostenfreies Begleitheft erhältlich: https://www.rochlitzer-muldental.de/prospekte

Ausrüstung

Basic Equipment for Nature Trails

  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Bequeme Kleidung
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Regenschirm
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,9 km
Dauer
3:40 h
Aufstieg
154 hm
Abstieg
154 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour kulturell / historisch Geheimtipp kinderwagengerecht

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.