Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

MTB Tour Kampenwand - genial vital Tour 6

· 4 Bewertungen · Mountainbike · Chiemgau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Grassau & Rottau im Chiemgau - Urlaub zwischen Almen und Chiemsee Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick auf die Gedererwand von der Weissenalm aus
    / Blick auf die Gedererwand von der Weissenalm aus
    Foto: Christiane Lindlacher, Grassau & Rottau im Chiemgau - Urlaub zwischen Almen und Chiemsee
  • / Die Maurer Alm vor der Gedererwand.
    Foto: Markus Gundel, Outdooractive Redaktion
  • / Steinling Alm
    Foto: Grassau & Rottau im Chiemgau - Urlaub zwischen Almen und Chiemsee
  • / Blick zur Kampenwand
    Foto: Maximilian Felber, Grassau & Rottau im Chiemgau - Urlaub zwischen Almen und Chiemsee
  • / Genial Vital Beschilderung
    Foto: Maximilian Felber, Grassau & Rottau im Chiemgau - Urlaub zwischen Almen und Chiemsee
  • / Blick ins Rottauer Tal
    Foto: Christiane Lindlacher, Grassau & Rottau im Chiemgau - Urlaub zwischen Almen und Chiemsee
  • / An der Weissenalm
    Foto: Christiane Lindlacher, Grassau & Rottau im Chiemgau - Urlaub zwischen Almen und Chiemsee
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 20 15 10 5 km Maureralm Steinlingalm Weißenalm Gorialm Gorialm Maureralm Maisalm Maisalm Weißenalm
Die"Königsetappe" führt Sie durch das Rottauer Tal mit steilen Anstiegen zur Kampenwand. Herrlicher Blick auf den Chiemsee!
schwer
Strecke 23,1 km
2:30 h
1.087 hm
1.087 hm
1.453 hm
548 hm
Sie starten wie bei den Touren „Rottauer Tal“ und „Hochplatte“ durchs Rottauer Tal, vorbei an der Hachau, bis zur großen Kreuzung nach der Vorder Alm. Hier folgen Sie nach rechts der Beschilderung zur Kampenwand. Bis zur Maurer und Weissen Alm gibt es keine besonderen Schwierigkeiten zu überwinden. An der Maurer Alm endet der ausgebaute Weg, hier müssen Sie ein Stück über die Almwiesen (Maurer und Weissen Alm) fahren. Nach der Maureralm kommen Sie wieder auf einen gut ausgebauten Weg der hier sogar ein Stück abwärts führt. Jetzt treffen Sie auf den Weg aus Bernau, der vom Gschwendt her kommt. Nach einem kurzen Anstieg geht es noch mal rasant abwärts bevor es dann richtig zur Sache geht. Der erst Teil, rund um die Maiswand ist noch recht einfach. Wirklich steil und schwer wird es dann ab Gori- und Schlechtenberg Alm. Das letzte Stück vor dem Ziel, der Steinling Alm ist dann wieder etwas leichter. An der Steinling Alm haben Sie Ihr Tagesziel in rund 1.450 m erreicht. Hier genießen Sie die Aussicht bei einer gemütlichen Einkehr. Wer noch genug Kraft hat, kann in rund einer ¾ Stunde noch das Gipfelkreuz erklimmen. Der Gipfel liegt in einer Höhe von 1.668 m.

Die Rückfahrt erfolgt auf dem gleichen Weg wie die Auffahrt.

Untergrund: Forstwege und ein kleines Stück Teerstraße.

 

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.453 m
Tiefster Punkt
548 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Rottau, Bundesstraße (Adersbergstraße) (548 m)
Koordinaten:
DD
47.795120, 12.407630
GMS
47°47'42.4"N 12°24'27.5"E
UTM
33T 305862 5296783
w3w 
///oper.pause.feine

Wegbeschreibung

Sie starten in Rottau an der Bundesstraße 305. Wanderparkplatz Adersbergstraße.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Rottau, Bundesstraße (Adersbergstraße)

Koordinaten

DD
47.795120, 12.407630
GMS
47°47'42.4"N 12°24'27.5"E
UTM
33T 305862 5296783
w3w 
///oper.pause.feine
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

"genial vital" Radkarte 1:20 000. Erhältlich in den Tourist-Infos Grassau und Rottau oder unter www.grassau.de

Kartenempfehlungen des Autors

"genial vital" Radkarte 1:20 000. Erhältlich in den Tourist-Infos Grassau und Rottau oder unter www.grassau.de


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,5
(4)
Profilbild von Kai Hess
Kai Hess
16.05.2016 · Community
Empfehlung für die Rückfahrt: Kurz vor Maisalm Richtung Gschwend und dann durch die Wolfsschlucht in´s Tal. Abwechslungsreicher als den gleichen Weg zurück!
mehr zeigen
Gemacht am 15.05.2016
Eisheilige 2016
Foto: Kai Hess, Community
Foto: Kai Hess, Community
Profilbild von Kai Hess
Kai Hess
29.09.2013 · Community
Sind zwar über Maisalm von Aschau her gefahren, aber der obere Teil ist ja gleich. Ist kürzer, aber auch steil. War ein herrlicher Herbsttag. Im Tal Nebel, ab Gorialm herrlicher Sonnenschein!
mehr zeigen
Gemacht am 28.09.2013
Talblick unterhalb Steinlingalm
Foto: Kai Hess, Community
Steinlingalm
Foto: Kai Hess, Community
Pascal Böhm
08.08.2013 · Community
Also am 06.07.2013 war die Strecke problemlos befahrbar. Vielleicht waren am Tag davor die Arbeiten nach den Überschwemmungen noch nicht abgeschlossen. Die Tour selber geht gemächlich los und wird dann oben steiler. Ausblick gut, schöne Tour bergauf. Wer allerdings den gleichen Weg auch wieder runter fährt, verpasst das Beste: Die Single-Trails. Kurz vor der Schlechtenbergalm geht es rechts weg. Später kreuzt man den Hinweg und fährt Richtung Aigen weiter und über Adersberg durch die flowigen Waldtrails wieder zurück nach Rottau.
mehr zeigen
Gemacht am 06.07.2013
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Eisheilige 2016
Talblick unterhalb Steinlingalm
Steinlingalm
+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
23,1 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
1.087 hm
Abstieg
1.087 hm
Höchster Punkt
1.453 hm
Tiefster Punkt
548 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.