Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Auf dem "neuen" Schmugglerweg von Schleching nach Kössen

Wanderung · Durchbruchstal der Tiroler Achen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick von der Aussichtsplattform
    / Blick von der Aussichtsplattform
    Foto: Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG
  • / Blick zur "alten Hängebrücke"
    Foto: Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG
  • / Wallfahrtskirche Maria Klobenstein
    Foto: Tourist Info Schleching
  • / Hängebrücke Entenlochklamm
    Foto: Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG
  • / Rudersburger See
    Foto: Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG
  • / Tiefer Blick von der Aussichtsplattform
    Foto: Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG
m 650 600 550 10 8 6 4 2 km
Der 2021 eingeweihte Schmugglerweg führt vom Dorfplatz im Bergsteigerdorf Schleching bis zu den Hängebrücken an der Entenlochklamm bei Maria Klobenstein und weiter nach Kössen (Österreich). Die neu angelegte Variante verläuft abschnittsweise über kleine Steige oberhalb der Tiroler Ache, daher ist Trittsicherheit gefordert.
mittel
Strecke 10,3 km
3:35 h
382 hm
361 hm

Die neue Variante des Schmugglerwegs führt vom Dorfplatz am Achendamm entlang, danach verläuft er abschnittsweise auf einem Steig, der oberhalb der Tiroler Ache führt. Hier ist Trittsicherheit erforderlich! Das Flussbett der Tiroler Ache wird dabei mittels Trittsteinen gequert und zwei Rastbänke an der "Schönen Aussicht" versprechen wortwörtlich einen besonderen Ausblick mitten im Naturschutzgebiet. Am Rudersburgersee wieder der Totemann Bach wieder mittels Trittsteinen überquert und es besteht die Möglichkeit einen Abstecher zum Wasserfall einzulegen. Auf einem schmalen, teils seilversichten Pfad führt der Weg auf den Forstweg zurück. Der komplette Steig kann auf dem Forstweg bereits ab der Achenbrücke umgangen werden.

Auf der Forststraße geht es weiter bis zum ehemaligen Grenzübergang und ab hier führt die Tour wieder auf einem Steig weiter, vorbei an einer Aussichtsplattform, die weit über der Tiroler Ache thront hinunter zu den beiden Hängebrücken. Die zweite Hängebrücke ermöglicht einen kleinen Rundgang, vorbei an den freigelegten Gletschermühlen, dem Gasthaus Klobenstein, der kleinen Lourdes Grotte und der ehemaligen Wallfahrtskirche Maria Klobenstein. Das Durchschreiten des "geklobenen Steins" ist ein Muss für jeden Wanderer. Der Weg führt über die Hängebrücke zurück und im weiteren Verlauf nach Kössen. Hierbei gibt es eine weitere Aussichtsplattform sowie die Teufelsstiege (Treppe).

 

Genauere Informationen: www.schmugglerweg.com

Autorentipp

Eine spannende Hörgeschichte zu den Schmugglern (5:35 min) gibt es vom Ökomodell Achental zu hören!

Profilbild von Sarah Müllinger
Autor
Sarah Müllinger 
Aktualisierung: 16.08.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
691 m
Tiefster Punkt
565 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

  • Planen Sie bei längeren Etappen ausreichend Pausen ein und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Bitte ziehen Sie dem Weg entsprechend angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf unebenen und steilen bzw. felsigen Wegen geben.
  • Besonders im Herbst ist darauf zu achten, dass am Boden liegendes Laub mögliche Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.
  • Besondere Vorsicht bei regennasser Witterung!
  • Hundebesitzer sollten ihre Hunde an die Leine nehmen! Besondere Vorsicht sollte bei der Überquerung einer Wiese mit Weidetieren geboten sein.

Start

Dorfplatz Schleching (568 m)
Koordinaten:
DD
47.719659, 12.394139
GMS
47°43'10.8"N 12°23'38.9"E
UTM
33T 304569 5288431
w3w 
///führte.forscher.verständlich

Ziel

Veranstaltungszentrum Kaiserwink in Kössen

Wegbeschreibung

Dorfplatz Schleching - Achendamm - Achenbrücke - Rudersburger See - Hängebrücke - Entenlochklamm - Klobenstein - Achenbrücke Kössen - Kössen Kreisverkehr

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der BRB Chiemgau-Inntal nach Übersee und von dort aus mit dem Bus 9509 Richtung Ettenhausen. Ettenhausen Zollamt aussteigen und zur Achenbrücke zurückgehen.

Anfahrt

A8 - Ausfahrt Bernau 106 von München kommend - nach Rottau/Grassau - über Marquartstein nach Schleching.

A8 - Ausfahrt Grabenstätt 109 von Salzburg kommend - nach Übersee/Grassau - über Marquartstein nach Schleching.

Parken

Parkplatz Schleching Schule oder am Sportplatz

Koordinaten

DD
47.719659, 12.394139
GMS
47°43'10.8"N 12°23'38.9"E
UTM
33T 304569 5288431
w3w 
///führte.forscher.verständlich
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

  • Tragen Sie stets witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit auf die Wanderung.
  • Sonnenschutz für Haut und Kopf ist der unverzichtbare Begleiter auf Wanderungen im Sommer.
  • Ein Handy für den Notfall schadet zusätzlich nicht!

Sicherheitshinweise und die passende Ausrüstung fürs Wandern und Bergsteigen finden Sie in unseren Wandertipps >>


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,3 km
Dauer
3:35 h
Aufstieg
382 hm
Abstieg
361 hm
Von A nach B aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.