Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rundtour zur Zeppelinhöhe

Wanderung · Chiemgau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Grassau & Rottau im Chiemgau - Urlaub zwischen Almen und Chiemsee Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick von der Zeppelinhöhe
    / Blick von der Zeppelinhöhe
    Foto: Christiane Lindlacher, Grassau & Rottau im Chiemgau - Urlaub zwischen Almen und Chiemsee
  • / Denkmal und Aussicht
    Foto: Christiane Lindlacher, Olaf Gruß
  • / Zeppelindenkmal
    Foto: Christiane Lindlacher, Grassau & Rottau im Chiemgau - Urlaub zwischen Almen und Chiemsee
  • / Auf dem Weg zur Zeppelinhöhe
    Foto: Christiane Lindlacher, Grassau & Rottau im Chiemgau - Urlaub zwischen Almen und Chiemsee
m 700 600 500 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Der Vorberg der Hochplatte mit einem wunderschönen Rundblick über Grassau wurde 1908 vom Ortsverschönerungsverein zu Ehren des Luftfahrtpioniers in Zeppelinhöhe  umbenannt. Die Benennung sollte auch die Anteilnahme Grassaus an dem tragischen Unfall des Luftschiffes 4 zum Ausdruck bringen.
mittel
Strecke 4,1 km
2:30 h
342 hm
342 hm
790 hm
542 hm
25 Jahre nach der Benennung des Vorbergs als Zeppelinhöhe errichtete der Fremdenverkehrsverein Grassau am 3. September 1933 einen Gedenkstein mit einem Kupferrelief, das den Luftfahrtpionier Graf Zeppelin zeigt.  Er sollte an die großen Leistungen Zeppelins erinnern, aber auch an die Rückschläge, wie im Jahre 1908 der Unfall des Luftschiffs 4 durch einen Sturm bei Echterdingen. Ebenfalls zu dieser Zeit verwüstete ein Sturm den ganzen Baumbestand auf dem nun umbenannten Vorberg. Das Relief hatte der örtlich Schlosser und Kupferschmied Stefan Kirchleitner  geschaffen. Wer heute am Zeppelinsgedenkstein steht, wird überrascht sein, welcher herrliche Blick sich in das liebliche Tal der Tiroler Ache eröffnet. Grassau, Staudach, Marquartstein und Unterwössen liegen friedlich in der „Großen Aue“. Nördlich gleitet der Blick über die Kendlmühlfilzn zum Chiemsee weit hinein in das Flachland; gegenüber erheben sich Hochgern, Hochlerch, Schnappen.

Autorentipp

Wenn Sie kleine Kinder dabei haben, können Sie sich in der Tourist-Info Grassau eine Kinderkraxe (bis 22 kg) ausleihen. Tel. Reservierung 08641/697960
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
790 m
Tiefster Punkt
542 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

www.grassau.de/wandern

Start

Parkplatz Biotop Bergbad Grassau Hintern Bichl (560 m)
Koordinaten:
DD
47.778051, 12.438096
GMS
47°46'41.0"N 12°26'17.1"E
UTM
33T 308081 5294810
w3w 
///lagunen.möge.eintritt

Wegbeschreibung

Start der kleinen Rundtour ist der Wanderparkplatz am Biotop Bergbad. Sie folgen ein kleines Stück der Strasse bergan und biegen links in den Pfad und folgen der gelben Beschilderung immer Richtung Zeppelinhöhe. Zurück geht´s erst in Richtung Strehtrumpf, von wo Sie einen tollen Blick über den Chiemsee haben. Nun folgen sie der Strasse bergab wieder zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn München-Salzburg, Haltestelle Prien am Chiemsee oder Übersee am Chiemsee. Weiter mit RVO Busse Nr 9505 oder 9509, Haltestelle Kirchplatz Grassau direkt vor der Tourist-Information Grassau.

Anfahrt

Von der A8 München - Salzburg:

Ausfahrt Bernau am Chiemsee, dann im Kreisverkehr in Richtung Reit im Winkl. Immer geradeaus durch Bernau und Rottau hindurch. Ca. 200m nach dem Grassauer Ortsschild recht in die Straße Hinterm Bichl abbiegen. Danach dem Straßenverlauf bis zum Bergbadstüberl folgen.

Parken

Parkplatz Bergbad Biotop

Koordinaten

DD
47.778051, 12.438096
GMS
47°46'41.0"N 12°26'17.1"E
UTM
33T 308081 5294810
w3w 
///lagunen.möge.eintritt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Wanderkarte Achental 1:35000

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,1 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
342 hm
Abstieg
342 hm
Höchster Punkt
790 hm
Tiefster Punkt
542 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.