Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Von Sachrang zum Gasthof Moosbauer Nr. 05

· 1 Bewertung · Wanderung · Chiemsee-Alpenland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourist Info Aschau i.Chiemgau Verifizierter Partner 
  • Foto: Tourist Info Aschau i.Chiemgau
m 1000 900 800 700 10 8 6 4 2 km Berggasthof Moosbauer

Leichte Wanderung, meist auf Teerstraßen, mit herrlichem Blick und schöner Einkehrmöglichkeit.

mittel
Strecke 10,1 km
2:30 h
300 hm
300 hm
989 hm
728 hm

 

Von Sachrang aus an der kath. Pfarrkirche geht es los, über Reichenau bis zum Gasthof Moosbauer. Zurück über die Nebenstraßen des Niederndorfer Berges über Ank nach Gränzing, am Wildpark Wildbichl vorbei und über die Ölbergkapelle wieder zurück ins Bergsteigerdorf Sachrang.

Autorentipp

Einkehrmöglichkeit im Gasthof Wildbichl.

Profilbild von Tourist Info Aschau im Chiemgau
Autor
Tourist Info Aschau im Chiemgau 
Aktualisierung: 24.10.2022
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
989 m
Tiefster Punkt
728 m

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Berggasthof Moosbauer

Start

Pfarrkirche St. Michael Sachrang (737 m)
Koordinaten:
DD
47.691261, 12.262300
GMS
47°41'28.5"N 12°15'44.3"E
UTM
33T 294571 5285617
w3w 
///angepasste.mischen.schublade

Ziel

Bergsteigerdorf Sachrang

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt ist der Kirchplatz in Sachrang. Sie gehen entlang der Kirchstraße und folgen der langsam nach Schweibern ansteigenden, nur wenig befahrenen Teerstraße und genießen traumhafte, ständig wechselnde Blickwinkel auf das im Priental eingebettet liegende Sachrang.

Auf ca. 900 m Höhe erreichen sie den Ortsteil Reichenau. Genau beim „Reichenauer“ überschreiten Sie auf einem Wiesenpfad die ehemalige bayerisch-tiroler Grenze, und der Wanderweg führt Sie über eine Art Sattel wiederum zu einer Teerstraße. Bald wird der Blick frei auf die Berge des Inntals und schließlich erreichen Sie den bis zuletzt von einem Hügel versteckten Alpengasthof Moosbauer.

Der Rückweg führt Sie vom Gasthaus Mossbauer ein Stück den gleichen Weg, bis Sie dem Wegweiser „Wildbichl“ folgen und ebenfalls auf einer wenig befahrenen, schmalen Teerstraße- über Lochgrub und Ank – bequem ins Tal gelangen. Sie passieren die „grüne Grenze“ und biegen nach 300 m links in den Wanderweg Nr. 12 ein, der an der Ölbergkapelle vorbei und dann durchs Kirchholz nach Sachrang führt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.691261, 12.262300
GMS
47°41'28.5"N 12°15'44.3"E
UTM
33T 294571 5285617
w3w 
///angepasste.mischen.schublade
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Uwe Altmann
20.07.2020 · Community
Landschaftlich nette Tour ohne Herausforderungen. Leider geht man 90% der Zeit auf Asphalt und es sind mehr Biker unterwegs als Wanderer.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,1 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
300 hm
Abstieg
300 hm
Höchster Punkt
989 hm
Tiefster Punkt
728 hm
Rundtour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.